mein Hund versucht zu beissen ,wenn jemand dicht an uns vorbei geht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

nimm mal eine wasserflasche mit, wenn du gassi gehst. wenn er wieder versucht jemanden zu beissen bespritze ihn mit der wasserflasche und sag gleichzeitig "nein" oder "aus". Statt des Wasser kannst du auch eine kleine Dose mit steinen mitnehmen oder etwas anderes, das laute geräusche macht. wichtig ist, dass du, wenn ein spaziergänger kommt, du deinen Hund gut beobachtest. Sobald er wieder zuschnappen will, musst du reagieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

arabella70 26.08.2012, 20:27

Bitte hier nix posten, wenn man keine Ahnung hat, Herrgott! Würde DICH gern mal mit solchen Dingen traktieren! So machst Du den Hund ja völlig kaputt! Gerade einen unsicheren Tierheimhund!! So ein Blödsinn!!

0
taigafee 27.08.2012, 14:34

da hat jemand rütter geschaut und nicht verstanden, dass man die wasserflasche in ganz vielen fällen nicht benutzen darf!!!

warum glaubst du, schaut rütter sich die hunde in den verschiedenen situationen genau an? warum sagt er nicht einfach von vornherein:

"nehmen sie die wasserflasche und alles wird gut"?

abgesehen davon, gibt es in jedem fall bessere methoden als die sprühflasche oder rappelkiste, nämlich dem hund den grund zu nehmen, weshalb er glaubt, beißen zu müssen.

0
chynah 27.08.2012, 15:57
@taigafee

Danke Taigafee!!! GENAU das betont Martin auch in jedem seiner Vorträge und Seminare! Und ich meine, das hat er auch mindestens in einer seiner Sendungen bereits erwähnt...

0

Hat sich das eher bei Dir entwickelt??

Seit drei Jahren hast du den Hund - seit 1 Jahr ist er kastriert - wegen diesem Problem welches aus der Präge- und Sozialisationszeit stammen könnte??

Sei bitte so gut und nimm deinem Hund zuliebe den Tipp an:

http://www.animal-learn.de oder doginform.de bei beiden kannst du anrufen und fachkundige Hilfe in deiner Region nachfragen.

Solche Hilfe wirst du brauchen, denn damit kannst Du und Dein Hund lernen souverän ener durchs Leben draußen zu gehen, durch eine Sicherheit vermittelnde Fuehrweise deines Hundes - Sicherheit welche dein Hund dann empfindet.

So hört das dann auf, dass dein Hund sich Fremdes vom "Hals halten will"

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich hört sich das nach einem starken Beschützerinstinkt deines Hundes an.

Wie hat sich der Spaziergänger verhalten? Ist er schnell auf euch zugegangen oder eher geschlendert? Wie nah kam er? Wie war seine Körpersprache?

Es kann sein, dass dein Hund die Körpersprache des Spaziergängers falsch interpretiert hat. Ich denke, er wollte dich beschützen und hat dann eben aus eigenen Stücken die Initiative ergriffen.

Dein Hund sollte auf jeden Fall lernen, dass er dich nicht beschützen muss, wenn du es nicht möchtest. Was tust du denn, wenn er Fremde von eurem Grundstück verbellt? Du solltest das unterbinden, denn es kann immer mal sein, dass ein fremder Mensch auf euer Grundstück gelangt oder der Hund durch Zufall ein offenes Gartentor entdeckt - und dann hat er auf einmal jemanden gebissen.

Sieh dich nach einer guten Hundeschule in deiner Umgebung um und geh dort ein paarmal hin. Das wird auf jeden Fall hilfreich sein, und mit Hilfe eines Hundetrainers kannst du das Problem analysieren und darauf aufbauend einen Trainingsplan erarbeiten.

Bis dahin würde ich dir raten, beim Spazierengehen immer, wenn du jemand Fremdes siehst, stehenzubleiben und den Hund vor dir sitzen zu lassen - aber so, dass er dir ins Gesicht sehen kann, d.h. ihr dürft nicht in dieselbe Richtung sehen. Er soll sich auf dich konzentrieren und nicht auf den Spaziergänger, der hinter ihm herläuft. Ziel ist es, dass er ruhig sitzen bleibt - wenn er mal zur Seite guckt, ist das in Ordnung, aber er darf nur den Kopf bewegen. Wenn er aufsteht, geh kurz einen Schritt zur Seite, um ihn wieder auf dich zu konzentrieren und lass ihn sich wieder hinsetzen. Wenn er sitzen geblieben ist, lob ihn ausgiebig. Wenn du deinen Hund ganz genau beobachtest, wirst du auch bald schon im Voraus wissen, wann er vorhat aufzustehen oder zu knurren/zu bellen. In dem Moment kannst du dann mal kurz schnalzen oder einen leisen Pfeifton machen, irgendetwas, das ihn aufschreckt und seine Konzentration wieder auf dich fokussiert. Du darfst natürlich auch gerne zwischendurch loben - wenn du ihn nur schweigend anstarrst, während der Fußgänger vorbeigeht, wird er sich wahrscheinlich irgendwann umdrehen, aber wenn du ihn immer ein bisschen mit deiner Stimme lobst, ist die Chance geringer, dass er sich abwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hornissenbaum 26.08.2012, 22:24

Der Mann war sehr schnell hinter uns ..an uns vorbei ...er war in Platzstellung weil ich mich mit einem anderen Hundebesitzer unterhalten habe :-/ Ich hab festgestellt das alles was hinter uns kommt ob Fussgänger oder Radfahrer er schnappen würde ..und wenn uns jemand von vorne entgegen kommt ..lass ich ihn Sitz machen ..so das er mich anschauen muss ..er war ein sehr ängstlicher Hund ..was ich bis jetzt gut in den Griff bekam ..der grosse Beschützer Instinkt wurde mir von nem Hundetrainer bestätigt ..und das ich ihm beibringen muss ..das er das ohne Kommando nicht muss ..beschützen!

0
Hornissenbaum 26.08.2012, 22:26
@Hornissenbaum

Verbellt er Leute vom Grundstück ..rufe ich ihn zurück und beruhige ihn ....dann muss er auf seinen Platz und bleib machen ..was wir noch üben mit dem Platz bleib ..da er immer wieder versucht doch aufzustehn!

0
Laura3495 27.08.2012, 17:14
@Hornissenbaum

Beruhigen? Wie beruhigst du ihm? Streichelst du ihn und sagst in einem ruhigen Tonfall etwas zu ihm? Das wäre nämlich ganz falsch - weil du genauso reagierst, wenn du lobst. Er muss lernen, dass er keine Angst vor anderen haben muss, wenn sein Gebell denn nun wirklich an Angst liegen sollte - aber das lernt er nicht, indem du ihn beruhigst. Strahl Selbstvertrauen aus und zeig deinem Hund, dass es nicht nötig ist, Angst zu haben, weil du als starker Rudelführer das auch nicht hast. Sonst fühlt er sich gezwungen, selbst die Rolle des Rudelführers zu übernehmen und dich vor dem ganzen Unheil da draußen zu beschützen - das möchtest du aber nicht.

Wie schon gesagt rate ich dir zu einem guten Hundetrainer. Im Internet kann man immer nur Ferndiagnosen formulieren, die nicht immer zutreffen. Würde ich den Hund selbst mal sehen, könnte ich dir dazu mehr sagen, aber das geht eben nicht. Deshalb lass das mal von einem Profi begutachten und arbeitet dann zusammen einen Trainingsplan aus, dann kriegst du das wieder in den Griff.

0

War bei meinem Hund genau so. Ich habe ihn immer wenn er jemanden angebellt hat mir einer wasserpistole nass gespritzt. Das hat geklabt und mitlerweile bellt und beisst er gar nicht mehr. Wenns nicht klappt vill ne/n Hundetrainer/in kontaktiern. viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

chynah 27.08.2012, 11:04

bei ängstlichen Hunden ist sowas aber KONTRAPRODUKTIV!!!! Bitte VORHER mit einem guten Hundetrainer absprechen!!!!

0

wenn er sehr ängstlich ist, und Leute schnappt, die von hinten kommen, ist es in den meisten Fällen KEIN Beschützen!!! Dann ist es eher so, dass er sie nicht bemerkt hat und als Gefahr für sich ansieht. Da ist dann Angriff die beste Verteidigung. Ich hab gelesen, dass dir deine Huschu den "starken Beschützerinstinkt" bestätigt hat... Frag mal bitte in einer anderen, kompetenten Huschu. Nach deinen Beschreibungen liegt deine bisherige Huschu völlig daneben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas musst du verbieten.Dann musst du Ihn einfach an die Leine nehmen,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hornissenbaum 26.08.2012, 22:17

Er ist stets an der Leine ..weil sein Jagdtrieb auf Wild sehr gross ist und wir am Wald wohnen ..ausgelastet ist er ..wir joggen täglich 10-15 km ..

0
alkimoehrchen 27.08.2012, 09:58
@Hornissenbaum

Denk dran den Hund auch geistig zu beschäftigen,dummytraining, Futterbeutel,suchspiele etc.. Schleppleine ist bei Jagdambitionen auch nicht verkehrt.

Nur ein Kommentar am Rande :-)

0
chynah 27.08.2012, 11:05
@alkimoehrchen

dann kann das Schnappen auch jagdlich motiviert sein. Besonders, wenn der Mann schnell gelaufen ist...

0

Meine erste Frage wäre - welche Rasse?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hornissenbaum 26.08.2012, 22:16

Er ist ein Rhodesian ridgeback-Windhund -Mix

0
YarlungTsangpo 27.08.2012, 11:19
@Hornissenbaum

Nicht wenige Windhundrassen sind "territorial veranlagt" - dem muss man bei der Erziehung, Haltung und Umgang Rechnung tragen....der andere Part, der RRB - ist bekannt für sein evtl. "Fremdeln"

0
chynah 27.08.2012, 11:24
@YarlungTsangpo

DH!!!! Yarlung! @Hornissenbaum: Da hast du aber ne "üble" Mischung erwischt!!! Keine leichte Aufgabe den Kerl auf "Spur" zu bringen...

0
Hornissenbaum 27.08.2012, 15:25
@chynah

stimmt Stur wie ein Muli ...aber ich geb ihn nicht auf ...ich hab Geduld ..und jetzt mal nen Termin mit einer kompeten Dog Trainerin ..warte auf den Rückruf von ihr ..vielleicht kennt ihr Sie oder wisst was über Sie ..ihr Name ist .. Sabine Allmannsberger und ist Gründerin der SOS DOGcoach!!

0
chynah 27.08.2012, 15:53
@Hornissenbaum

was mich an der Frau ehrlich stört, sie hat nicht angegeben, wo sie "Hundetrainer" gelernt hat... Sei vorsichtig. JEDER kann sich Hundetrainer nennen und ne Huschu aufmachen. Kompetente Schulungen sollten aber vorher abgeschlossen werden... Ich habe auch seit mehr als 30 Jahren Hunde, habe auch einige Seminare für Hundetrainer besucht. Aber ohne wenigstens EINEN richtigen Kurs zum Hundetrainer würde ich keine Kunden nehmen... Nur kostet der Kurs etwa 4000 Euro aufwärts und es dauert mindestens 6 Monate (für den Grundkurs) Das muss man erst einmal finanzieren können... Ein guter Hundetrainer gibt auch die Quellen preis, wo und von wem er gelernt hat... Leider wollen die meisten nur dein Geld und haben nicht viel Ahnung. So eine Internetseite ist schnell gebaut. Und wer gut erzählen und überzeugen kann, verdient leider auch ohne das dringend benötigte Fachwissen sehr viel Geld....

0
Hornissenbaum 27.08.2012, 16:12
@chynah

Hey ,DANKE für deinen Ratschlag ....ich schau mich eh noch nach anderen Schulen um ...leg mich nicht sofort fest ..

0

Was möchtest Du wissen?