Mein Hund hat ungewollt einen kleineren Hund getötet (an der Leine hängen geblieben )?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Das ist ein tragischer Unfall, aber keineswegs deine Schuld! Lass dir hier kein schlechtes Gewissen einreden, es wird einem ja übel, wenn man manch klugscheixxerkram hier liest.....


Da es sich nicht um einen Beissvorfall handelt, hat das Veterinäramt da auch nichts mit zu tun - und wird sich auch nicht dafür interessieren. Die haben wirklich Wichtigeres zu tun!

Ruf deinen Versicherungsvertreter an oder mach einen persönlichen Termin - am Telefon erzählt es sich schlechter - und schildere den Vorfall. Die Versicherung wird sehr  wahrscheinlich den Schaden übernehmen, die regeln das schon, auf jeden Fall erhälst du dort kompetente Antworten auf deine Fragen.

Begib dich nicht selber in eine Art  Opferrolle, du und dein Hund ihr konntet da wirklich nichts für! Mit diesen ScheixxFlexiLeinen passieren ständig Unfälle! die Besitzerin ist selber Schuld.

https://www.hunde-aktuell.de/thema/flexi-leine-lebensgefahr.27673/

http://www.airedale-forum.de/viewtopic.php?f=30&t=17319

https://de-de.facebook.com/235981499813740/photos/a.356718001073422.82241.235981499813740/749271211818097/?type=3

usw usw usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Pain28,

melde den Vorgang sofort deiner Tierhalterhaftpflichtversicherung und schildere den Sachverhalt.

Deine Versicherung setzt sich dann mit der geschädigten in Verbindung, fordert die Arztunterlagen an und prüft, ob du den Schaden zu vertreten hast.  Wenn ja, wird sie Kosten übernehmen, gegebenen falls auch kürzen, da die Geschädigte auch eine Mitschuld hat.

Alternativ wenn man zu dem Schluss kommt, dass du den Schaden nicht zu verantworten hast, die Leistung in deinem Namen ablehnen.

Wenn Forderungen an dich gestellt werden, bzw. du irgendwelche Post bekommst, gleich weiterleiten an deinen Versicherer.

Keine Sorge, dafür hat man eine Tierhalterhaftpflichtversicherung.

Gruß Apolon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei vielen Hundehaftpflichtversicherungen gibt es den Zusatzschutz, dass sie auch unangeleint für Schäden aufkommen. Immerhin sind dies die meisten Schäden...
Mach dir erstmal keine Gedanken und warte ab was die Frau sagt und dann letztlich was deine bzw. Evtl auch ihre Versicherung sagt.
Ggf. Hat sie auch eine Schadensausfalldeckung mit in ihrer Versicherung.

Lg und allen beteiligten eine gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Tierhalterhaftpflichtversicherung wird - nach positiver Deckungsprüfung (Beitrag bezahlt?) - prüfen, ob Du für den entstandenen Schaden (mit-) verantwortlich und somit haftbar bist. Geprüft wird auch, ob die von der Anspruchstellerin erhobenen Forderungen der Höhe nach berechtigt sind. Die Versicherung wird dann für Dich berechtigte Forderungen erfüllen und eventuelle unberechtigte oder überhöhte Forderungen abwehren - falls nötig auch vor Gericht. 

Du wirst also hier kein eigenes Geld anfassen müssen. Den Vorfall solltest Du jedoch zum Anlass nehmen, Dein unverantwortliches Handeln als Tierhalter einmal zu überdenken, um künftig solche Schäden auszuschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
18.07.2017, 15:03

Hallo Suzisorglos,

ich kann kein unverantwortliches Handeln der Tierhalterin erkennen!

Hier kann es sich nur um einen Unglücksfall handeln, der auch vorkommen kann, wenn beide Hunde angeleint sind.

Das Problem hat man immer dann, wenn es sich um solche ausziehbare Leinen handelt und außerdem hat die andere Tierhalterin den Fehler gemacht, die Leine festzuhalten.

Und eine Leinenpflicht besteht nicht in allen Bundesländern.

Gruß Apolon, der selbst 3 Hunde hat.

0

Du meldest den Schaden deiner Tierhalterhaftpflicht. Und damit ist das Thema für dich auch erledigt (wenn du dich nicht noch persönlich mit ner Schachtel Pralinen oder so entschuldigen willst).

Die THV prüft für dich die Rechtslage. Solltest du haften reguliert sie den Schaden, solltest du nicht (praktisch ausgeschlossen) oder nur zum Teil (möglich) haften, dann reguliert sie halt zum Teil und wehrt die unbegründeten Ansprüche ab. Deckung vorausgesetzt natürlich (bezahlte Prämie). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 warte doch erst einmal ab was passiert, deine Haftpflicht-Versicherung wird einspringen.  die Frau muss ja wieder auf dich zukommen, entweder mit der Rechnung des Tierarztes oder mit einer Schadensersatz Forderung.  dann informierst du umgehend deine Versicherung  und schilderst die Angelegenheit aus deiner Sicht. Falls du einen Eigenanteil vereinbart hast,  wirst du den zahlen müssen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest sofort morgen deine Versicherung von dem Fall in Kenntnis setzen.

Es hängt auch viel davon ab, was die Dame daraus macht. Tatsache ist, du solltest deinen Hund an der Leine führen, wenn du siehst, das dir jemand mit angeleintem Hund entgeben kommt. Das ist für beide Hund sicherer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pain28
18.07.2017, 00:16

Hey,

Danke erstmal für deine Antwort. 

Ich sag mal so, die Dame ist sich auch bewusst das es einfach nur ein tragischer Unfall war. Wir gehen schon seit Jahren auf diesem Weg gassi und es wurde halt zur Routine das er diesen Abschnitt ohne Leine laufen darf, viele anderen Hunde sind ebenfalls in dieser Strecke nicht an der Leine. Das soll keinesfalls eine ausrede sein aber da dort weit und breit keine Wohnsiedlungen, Straßen oder sonstiges sind war das vzw ist das dort eig nie ein Problem. Dieser Vorfall war halt echt ein großes Unglück.

2

Wer einen Hund an der Flexi führt, noch dazu nicht in der Lage ist, damit umzugehen, trägt selber die Verantwortung für solche Fälle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erst einmal würde ich dir dringend raten, deinen Hund abzuleinen, wenn du keine weite Sicht hast!! Du weißt nie, wie dein Hund bei einem anderen Menschen oder auch Tier reagiert. Wegen dem Hund... Es war dein Hund, der den anderen Hund verletzte. Eine Haftpflicht greift meines Wissens nur, wenn DU es warst. Auf jeden Fall wird der Vorfall als Sachbeschädigung gewertet (so mies es klingt, aber so ist nun mal die Rechtslage).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zootierpfleger
18.07.2017, 00:04

Du meinst nicht abzuleinen^^

0
Kommentar von Schoki94
18.07.2017, 00:21

Ah! Mist! Ich meinte ANzuleinen. Blöde Autokorrektur!

0
Kommentar von DonCredo
18.07.2017, 07:00

@Schoki94: nein, eine Hundehalterhaftpflicht ist genau dafür da, für den Halter einzutreten, wenn der Hund Schäden verursacht. Ich denke auch nicht, dass hier ein Problem entsteht. Die Kostenschätzung von in Richtung 2000 Euro halte ich hier absolut für realistisch. Gruss

1

Hey Pain28,

wir im Tierheim haben andauernd mit den Haftpflichtversicherungen zutun und ähnlichen tragischen Vorfällen.

Du wirst in voller Höhe für die entstandenen Behandlungskosten aufkommen müssen. Leider sind die Versicherungen da etwas streng. Sie können den Schaden aufgrund fahrlässigen Verhaltens ablehnen und du müsstest dann bezahlen.

Die Frau kann auch das Veterinäramt davon in Kenntnis setzen, was einen Leinenzwang zur Folge haben könnte. Ich verurteile dich nicht, dass du deinen Hund abgeleint hast. Das machen wohl die Mehrheit der Hundebesitzer.

Auch wenn es fies werden kann, solltest du dich nicht davor sträuben, die volle Verantwortung selbst zu übernehmen. Das ist das Mindeste, was du jetzt tun kannst. Kontaktiere die Besitzerin und verkünde ihr dein tiefes Mitgefühl, zeige Reue und sage ihr das auch du darunter leidest.

Sie hat schließlich ein wertvolles Familienmitglied verloren. Frag ob du ihr irgendwie helfen kannst. Tu dein bestes um die Situation nicht zu verschlimmern.

Solche Streitigkeiten gehen nämlich immer zulasten der Tiere, die betroffen waren. Hasse dich nicht selbst dafür, es war ein Unfall. Die Umstände spielen dabei kaum eine Rolle, passiert ist passiert. Bei nächsten mal bist du schlauer und vorsichtiger, lerne daraus!

Ich wünsche dir alles gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pain28
18.07.2017, 00:26

Hey,

Ich bedanke mich erstmal bei dir für deine schnelle Antwort. 

Ich bin überfordert..die Sache überfordert mich....das mit der Versicherung überfordert mich und der Gedanke was noch auf mich zukommen wird überfordert mich.

Ich bin noch ein Student und muss wissen was auf mich zukommt....ich weiß garnicht was für kosten auf mich zukommen könnten ich kann das einfach null einschätzen. Wenn die Versicherung das nicht übernimmt so bezahleich das natürlich nur muss ich mich drauf einstellen können...hast du da vlt irgendwann eine ungefähre Summe im Kopf weil ich hab keine Ahnung. Ich bin mit der Halterinim Kontakt wir schreiben über WhatsApp. Ich glaube du hast etwas falsch verstanden der Hund liegt noch auf der Station...es ist nur nicht sicher ob er es überlebt. Also noch lebt sie Gott sei dank.

1
Kommentar von Zootierpfleger
18.07.2017, 12:42

@adventuredog, Das ist keine Panikmache, ich habe lediglich mögliche Szenarien aufgezählt. Wenn du glaubst, dass Tierarztkosten bei Versorgung der Wirbelsäule günstig wären, solltest du dich lieber mal informieren. Ich habe lediglich kopiert von der GOT Verordnung, da braucht man keine Quellenangabe. Sowas kann sich auch jeder selbst raussuchen. Außerdem ist sofort klar, das diese konkreten Zahlen nicht von mir persönlich kommen. Jedes wissen ist kopiert, also viel Spaß für jeden bullshit ne Quellenangabe zu machen. Gebe lieber ein paar sinnvolle Antworten, anstatt andere zu Schulmeistern. Dafür ist gute frage. net nämlich nicht da!

0
Kommentar von Apolon
18.07.2017, 15:30

Hallo Zootierpfleger,

du scheinst dich vielleicht in der Tierpflege auszukennen, jedoch im Versicherungsrecht schreibst du viel unsinnige Kommentare.

Leider sind die Versicherungen da etwas streng. Sie können den Schaden aufgrund fahrlässigen Verhaltens ablehnen und du müsstest dann bezahlen.

Völliger Unsinn, in der Tierhalterhaftpflichtversicherung sind fahrlässige und grobfahrlässige Handlungen versichert. Nicht versichert ist Vorsatz.

Die Frau kann auch das Veterinäramt davon in Kenntnis setzen, was einen Leinenzwang zur Folge haben könnte.

Auch dieser Hinweis ist Quatsch.

Der Hund war leinenlos und hat den kleinen Hund weder angegriffen, noch gebissen.

Wenn sich die Leine verfängt, hätte die andere Frau einfach die Leine los lassen müssen und nichts wäre passiert.

Und so etwas kann auch passieren, wenn beide Hunde angeleint sind!

Gruß Apolon

0

das ist von deiner Versicherung abhängig.

Mittlerweile zahlen einige Versicherungen auch bei nicht angeleinten Hunden.

Und so wie du es schilderst, war es ja nun mal ein tragischer Unfall.

alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pain28
18.07.2017, 00:17

Ja es war ganz sicher ein Unfall..die Halterin vom kleinen ist dich das auch bewusst genauso wie ich...aber nun stellt sich die frage was die Versicherung dazu sagt 

0

hunde müssen angeleint sein in deutschland (bis auf wenige ausnahmen)

melde den vorgang deiner versichrung und warte ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
18.07.2017, 15:34

hunde müssen angeleint sein in Deutschland

Nein - dies ist vom Bundesland, bzw. von der zuständigen Gemeinde abhängig.

0

 ziemlich traurige Geschichte, noch trauriger wird es, dass du schuld bist,  weil dein Hund nicht angeleint war. Die versicherungsrechtliche Geschichte ist da ganz eindeutig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pain28
18.07.2017, 00:20

Also bringt die Versicherung in dem Fall auch nichts ? Und was würde mich das denn ungefähr kosten ? Ich bin noch ein Student und würde gerne wissen was suf mich zukommt 😟

0
Kommentar von adventuredog
18.07.2017, 08:34

dass du schuld bist,  weil dein Hund nicht angeleint war. 

So ein Blödsinn!

Dieser Unfall hätte genauso passieren können, wenn der Hund angeleint gewesen wäre. 

2
Kommentar von Elunax
18.07.2017, 09:51

Quatsch! man hat doch extra eine Versicherung um auch im Schadensfall ohne Leine keine Probleme zu bekommen... und mal davon abgesehen, wer weiß wie das geendet wäre wenn die beiden Leinen sich ineinander verstrickt hätten..grade durch die Flexi von dem kleinen... das endet oft schnell und böse...

0

Was möchtest Du wissen?