Mein Hund beißt und springt mich an - wie werde ich der Rudelführer?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er kommt jetzt in die Pubertät, und das ist bei Hunden genauso schlimm wie bei Teenagern. Bei beiden hift nur: Da muss man durch. Je cooler Du diese Phase durchziehst, desto mehr pfofitiert Ihr beide davon.

Um ein kleines Missverständnis aufzuklären: Es gibt in dem Sinn keinen Rudelführer in der Natur. Ein Rudel beteht aus dem Elternpaar, den Kindern und der zweiten Gerneration Kinder. Ein "Rudelführer" ist kein Gewaltherrscher, auch wenn einem das leider immer noch irgendwelche erfolgreichen TV-Trainer weiszumachen versuchen, sondern der der dem Rudel am meisten dienst - eben die Eltern, und die päppeln und pampern ihren Nachwuchse genauso liebevoll wie jedes andere Tier. Das Überleben des Nachwuchses steht im Vordergrund und nicht irgendwelche Dominanzgeschichten. Und Wolfseltern sind extrem tolerant. Schneiden wir uns eine Scheibe davon ab.

Also: Sei Deinem Hund gegenüber extrem gelassen, damit beeindruckst Du ihn sehr nachhaltig, denn der Hund ahmt das Verhalten des Menschen nach. Der "Rudelführer" hat eine Vorbildfunkton. Wer pöbelt, schreit, straft animiert den Hund nur dazu, es ebenso zu tun. Ein Teufelskreis beginnt. Sei in allem was Du tust klar, souverän, freundlich, achtsam und wachsam. Je mehr Dein Hund aufdreht, desto ruhiger wirst Du. Ich raten in meinen Kursen den Hundebesitzern immer, ich vorzustellen, sie hätten gerade ein Glas Rotwein getrunken. Wenn Dein HUnd Dich anspringt, dann wende Dich einfach ab, so dass sein Versuch "ins Leere" geht. NIcht ignorieren, aber dem Handeln einfach keine Aufmerksamkeit schenken.

Mit einem Spielzeug ablenken würde ich nciht, denn damit pushst Du ihn ja wieder hoch. Er soll ja lernen runterzufahren, wenn niemand auf seine Energie eingeht.

Ales liebe und viel Geduld :-)

Ja Pubertät. Ich stimme der hilfreichsten Antwort zu. Möchte aber auch darauf hinweisen, daß in einem Rudel eben nicht nur ElternTiere leben und unser heutiger Haushund NICHT in der Lage ist mit Wölfen zu kommunizieren. Der Hund gleicht nur noch zu einem Bruchteil dem Wolf. Deren Rudelformation ähnelt sich nur im kleinsten denen von Hunden!!!!

Belohnen deinen Hund wenn er mit allen 4 Pfoten auf dem Boden steht. Dabei ist deine Körpersprache sehr wichtig. Beobachte deinen Hund genau wann er das tut. Was spielst du für eine Rolle dabei und auch deine Umwelt. Wie hälst du die Leine. Auch im Rudel herrschen klare Regeln, das heißt wer Stunk macht bekommt auch eine auf den Deckel. Du solltest dich vllt in Hunde Gruppen treffen und dir anschauen wie sie sich gegenüber diesen Rüpelattacken durchsetzen. Die angemessene und richtige Rüge im Richtigen Moment wird er also akzeptieren. Konsequenz ist wichtig in der Hundeerziehung....das heißt nicht das du dein Hund schlagen sollst !!!!!!!!! Gewalt ist untersagt. Du solltest jedoch das durchsetzen was du sagst. Ich bin Border Collie Besitzerin, ich weiß wovon ich rede 😉. Aussies und Border sind sehr intelligent und äußerst sensibel. Bist du nicht konsequent und aufrichtig in der Erziehung wird er das immer tun. Ignorieren ist quatsch, was lernt der Hund daraus? In jedem Fall  immer Geduldig sein und bleiben. 

 - (Hund, beißen, Rudelführer)

Ich habe soviel Sch... gelesen, dass mir Übel wurde!  Keine Gewalt - Richtig, aber umbedingt Konsequenz, Grenzen und regeln! Hund darf: und darf nicht! Hast früher oft nachgegeben?  Aussis sind sehr schlau und merken sich das! 

Das Spielzeug weglassen damit belohnst du ihn ja. Am besten einfach umdrehen und die kalte Schulter zeigen, er hört damit am schnellsten auf.

Ich habe auch einen Aussie (reinrassig aber) und wenn er frech wird und zupackt, auch wenn es nicht so schlimm ist, hebe ich ihm am Hals und drücke ihn etwas runter, bis er sich beruhigt hat. Wehtun solltest du ihm aber nicht, nur festhalten, als würdest du einen Welpen packen. Aber in dem alter war auch meiner etwas frech, dass müsste sich irgendwann legen

Dass es irgendwann aufhört, habe ich Gott sei Dank schon öfter gelesen und beruhigt mich ungemein :) Andere "Problemchen" haben wir ja auch schon durch und richtig "gelöst" habe ich die mMn auch nicht. Noch eben schnell durch die Pubertät und dann hoffe ich, sind wir durch das Schlimmste durch..

0

Was möchtest Du wissen?