am ehesten weiterhelfen kann dir PitBullDMC...

Am besten schreibst du diesen user an - er hilft dir weiter nach bestem Wissen...

Und er weiss viel!!!

...zur Antwort

Willst du uns jetzt wieder so rotzfrech beschimpfen wie du es hier schon mal versucht hast???

http://www.gutefrage.net/frage/hilfe-irrgendwas-stimmt-mit-meinem-hund-nicht-

Ladygaga, du, bzw. deine Eltern, wollten nur mal eben schnell nach Holland fahren, möglichst schnell ihrem quengelnden Kind den Wunsch nach einem billigen Hund erfüllen, und nun staunt ihr alle Bauklötze, weil ihr auf die widerlichen Tricks der Hunde-Mafia reingefallen seid...

Merken deine Eltern jetzt auch schon, dass ein billiger Welpe noch lange kein preiswerter Welpe ist???

Ich glaube, wenige user hier haben Erfahrungen mit Hunden aus der Holländischen Hunde-Mafia gemacht. Hier sind nämlich überwiegend user, die sehr genaue Informationen haben wollen wo ihr Hund herkommt...

Und nun wünsche ich deinen Eltern einen ausreichenden Geldbeutel um deinen "billigen" Labrador zu einem gesunden Hund heranwachsen zu lassen...

Ach so: und lass es lieber bleiben mich hier wieder zu beschimpfen - im Gegensatz zu dir weiß ich wo meine Hunde herkommen... Einige kommen von anständigen Züchtern und meine "Wundertüten" sind allesamt tolle Hunde aus dem Tierschutz, sprich Tierheim!!!

...zur Antwort

allo joschua345,

bitte überleg mal: du bist 14 Jahre alt; daraus ergibt sich, dass deine Eltern als Hundehalter mal in das Geschehen eingreifen müssen! Unter 16 Jahren darfst du einen Hund der "mehr" als der 20kg/40cm-Regel entspricht, draußen gar nicht führen.

Wenn dein Hund angeleint ist, hat der Nachbarshund gar nicht übergriffig zu werden! (auch wenn dein Hund schon bei seinem Anblick knurrt)

Blutende Beißverletzungen gehören tierärztlich versorgt!!!

Die Tierarztkosten sollen deine Eltern beim Halter des Nachbarhundes einfordern und zwar mit der eindringlichen Bitte den Hund künftig draußen so gesichert an der Leine zu führen, dass es nicht mehr zu solchen Übergriffen kommen kann.

Aber nicht vergessen: auch dein Hund muss an der Leine geführt werden wenn ihr draußen unterwegs seid!!!

Deine Eltern sollen sich beim Ordnungsamt eurer Stadt erkundigen, ob die Behörde eine Anzeige gegen den rücksichtslosen Hundehalter aufnimmt, oder ob ihr zur Polizeiwache müßt um diese Vorfälle anzuzeigen.

...zur Antwort

Für mich bist du, Tunki123, vollkommen ahnunsbefreit!!!

Wie alt bist du? Wer in Drei-Teufels-Namen hat dir einen English Bulldog - Welpen verkauft???

Werden diese Qualzucht-Hunde jetzt also auch schon an Minderjährige verhökert...

Und wer hat dir diese idiotischen Spielchen mit der Sprühflasche ans Herz gelegt? Hast du zuviel Fernsehen mit selbsternannten Hunde-Spezialisten gekuckt?

Wende dich doch mit deinen hündischen Problemen mal an den Züchter dieses Wepen. Gute Züchter stehen den Käufern von Welpen aus ihrer Zucht nämlich immer mit Rat und Tat zur Seite...

Kümmere dich doch erst einmal darum, den jungen Hund ohne Angst zur Stubenreinheit zu bringen... d.h.: alle 2 - 2 1/2 Stunden mit dem Hund vor die Tür... loben wenn's klappt!!!

Ein Malheur in der Wohnung wird kommentarlos aufgenommen und sauber weggeputzt.

Gib deinem Hund interessantes Spielzeug - das muss nicht hübsch aussehen; das muss dem Welpen gefallen... Schenk ihm ein getragenes T-Shirt von dir, mach einen strammen Knoten rein und dann lass den kleinen Kerl an diesem Teil seine Zähne wetzen...

Zum "zerstören" eignen sich Papprollen vom Küchenpapier und vom Toilettenpapier.

Und vor allen Dingen: lass den Kleinen schlafen!!!

Wenn du jetzt schon mit den Nerven runter bist, kann ich dir schon prophezeihen, dass du dem Hund nicht gewachsen sein wirst...

Und jetzt beweise mal, dass du lesen kannst und tu das, was man VOR dem Kauf eines Hundes tun sollte: lies viel über deinen Hund, über alles was mit Aufzucht von Welpen zu tun hat und schließe dich einem guten Hunde-Forum an.

Armer Hund - da hat wieder ein Welpe das Pech zu unvorbereiteten Menschen gekommen zu sein!!!

...zur Antwort

Herzlich Willkommen bei GF lieber henry1959 !!!

...und dann gleich so eine spannende Frage...

Er ist sonst einfach nur ein liebenswerter Trottel,

...und so redest du von deinem Hund???

Hoffentlich hat dein Leonberger sich nichts Übles aufgeleckt...

...zur Antwort

bruder schlägt welpen, wenn er was falsch macht!

immer wenn unser welpe ( 16 wochen) irgendwas falsch macht, zb türen aufmacht oder in die füße kneift, gibt mein bruder ( 21 j) ihm einen kräftigen klaps oder zieht ihm stark am nacken. manchmal sogar so dass er anfängt zu fiepen !! und immer wenn ich(16 j) das mitbekomme oder höre dass er das macht, werde ich so unglaublich wütend und traurig und renne dann sofort dahin und sage, dass er mit der sche*ße aufhören soll und dass ihm das weh tut. mein bruder ist auch so einer, der total stur ist, nichts zu gibt und keine kritik von anderen leuten annehmen kann ( er bestreitet sofort alles :/ ) wenn ich ihn frage warum er diesen $hit macht, sagt er als begründung, dass die hundetrainerin das gesagt hat. ich und meine eltern wissen auch, dass das total falsch ist, aber egal was wir sagen er bleibt bei seiner meinung, dass das so wie er es macht richtig ist -.- das regt mich auch soo auf, aber ich kann nichts dagegen machen, weil er sowieso nicht auf mich hört. allerdings will ich auch nicht dass unser hund deswegen leidet oder schmerzen hat. ich sage ihm auch 1000x, dass im internet steht dass grobheiten bei hunden absolut tabu sind und ich verstehe auch nicht warum die hundetrainerin so eine k°cke erzählt !? hat vllt jemand eine idee wie wir ihn überzeugen können, dass das so falsch ist iwe er das macht und das die hundetrainerin anscheinend überhaupt keine ahnung hat ? ( sorry für meine paar wörtlichen ausrutscher, aber ich bin wegen der geschichte total sauer ;D )

...zur Frage

Wenn ich hier solche widerlichen Beiträge, bzw. solche bösen Texte zu Fragen lese, dann kriege ich einen dicken Hals!!!

ehrlich gesagt schubse und schlage ich ihn auch aus wut , aber es kommt sofort stärker wieder von ihm zurück ,weil er ja älter und größer ist und am ende eskaliert alles. oder ich frag ihn ob er sein baby oder kind auch so schlagen würde, aber dann kommt er wieder mit seiner hundetrainerin...

So was schlägt doch dem Fass den Boden aus!!!

Die einfachste und doch bestimmt mögliche Methode um diesen jungen Hund vor weiteren widerlichen Übergriffen zu schützen ist folgende: Der Fragesteller soll möglichst bald bei den Züchtern des jungen Hundes anrufen und die widerlichen Haltungs-und Aufzucht-Bedingungen schildern. Ein verantwortungsbewusster Hundezüchter würde jeden Hund aus seiner Zucht S O F O R T zurück holen

Ich habe keine Lust mir hier wieder eine Sp.... einzuhandeln weil ich jemanden als Tierquäler bezeichne ...

Eigentlich gehören gleich noch ein paar "Anzeigen" ausgesprochen: für Beihilfe zu Tierq..., für Duldung von Tierq....

...zur Antwort

Na, das hört sich beinahe so an als hättest du nicht gerade das richtige Vertrauen zu eurem Tierarzt ...

Du kannst fragen soviel du willst - es wird immer wieder solche und solche und noch ganz andere Antworten geben...

Ich bin nicht unbedingt Befürworter von Kastration...

Gesunde Hunde müssen nicht operiert werden nur weil Menschen nicht in der Lage sind, ihre Hunde zu erziehen...

Kastrationsprogramme finde ich in den Ländern ok und auch sehr unterstützendswürdig wo so viele Straßenhunde vor sich hin vegetieren...

In Deutschland soll es dabei bleiben: Kastration nur bei medizinischer Notwendigkeit!

...zur Antwort

Wenn Fragen schon solche Inhalte im Text haben:

Also spart euch die unnötigen Kommentare :P Aber mein Problem ist

...habe ich schon eine gewisse Skepsis bezüglich der Reife und dem Verantwortungsgefühl, welche man unbedingt braucht um einem Hud ein gtes Zuause zu geben.

Es gibt 15jährige, denen kann man Verantwortung für ein Lebewesen übertragen, aber einem Großteil der ich-wünsch-mireinen-Hund-Fraktion ist dazu nicht in der Lage!!!

Und da lobe ich mir dann die Eltern die ihren Sprößlingen widerstehen können und sich nicht breitquatschen lassen - nämlch beim NEIN bleiben.

Du weißt doch gar nicht, was in den nächsten Jahren auf dich zukommt mit schulischer Ausbildung, Berufsausbildung usw. Jugendliche können keine 12 - 15 Jahre Hundehaltung durchziehen wenn die Eltern ncht ständig einspringen...

...zur Antwort

Na, du hörst dich ja recht hilflos an...

Dass dein Hund bei so heißen Temperaturen kaum was fressen mag, ist doch normal... (Magst du denn normalgroße Portionen bei dem Wetter essen?)

Achte nur drauf, dass deine Hündin ausreichend trinkt...

Probepäckchen von so allem möglichen Trocken-Mist-Fertigfutter kriegst du doch bei Freßnapf und Co. "nachgeschmissen"... Ich halte solches Futter für nicht empfehlenswert.

Wenn schon "Fertig-Futter" dann erkundige dich nach Marken, bei denen Fleisch als erstes auf der Inhaltsstoffe-Angabe steht - je höher der Fleisch-Anteil desto besser...

Wolfsblut und Orijen kannst du ja mal googlen... Aber es gibt noch mehr...

...zur Antwort

Wenn euer Tierarzt einen Harnwegsinfekt und/oder eine Blasenentzündung ausschließen kann, dann müsst ihr überlegen, ob in eurer Familie oder in eurem Wohnumfeld Veränderungen stattgefunden haben womit eure Emma ein Problem haben könnte...

Kann es sein, dass Emma vielleicht Bammel vor aufziehenden Gewittern hat? Sie ist ja noch jung und vielleicht spürt sie das Grummeln... und reagiert ihre Unsicherheit dann mit Pieselei ab ...

Es ist nur eine Vermutung von mir

Alles Gute

...zur Antwort

Unsere Großen habe ich immer mit 2 Personen und 1 Hundebox abgeholt.

Der Welpe wird in die Box gesetzt (manche Züchter üben sowas schon vorher mit den Kleinen...) und eine Person sitzt auf der Rücksitzbank neben der gut gesicherten Box.

Unsere Welpen haben recht schnell geschlafen...

Vergeßt bitte nicht, eine Wasserschüssel und Wasser für den Kleinen mitzunehmen... Bei 4 Stunden Rückfahrt sollt ihr bitte eine richtige Pause einplanen.

Alles Gute für euch!

...zur Antwort

Auch wenn es das ist, was du bestimmt nicht gerne lesen möchtest: Wer auch immer dir den Hund zum Geburtstag geschenkt hat, hat auf jeden Fall nicht gewußt, dass du unfähig sein wirst diesen Hud zu lieben.

Klar ist: man verschenkt keine Hunde zum Geburtstag! Wenn man einen Hund über nicht-so-ganz-astreine Quellen "besorgt" - dann braucht sich niemand wundern, wenn diese Hunde in den Händen der "unpassenden" Menschen ganz schnell zu einem "Wanderpokal" werden!!!

Mir scheint, das steht deinem Hund noch bevor... (es wäre schön wenn ich mich irre...)

Auf jeden Fall sollte man demjenigen der dir den Hund gebracht hat klarmachen, dass er mit seinem schlechten Verhalten nicht gerade an das Wohl des Hundes gedacht hat!!!

@ streifenkuchen:

...und wenn du ja wirklich soviel dafür getan hast mit dem Hund ein gutes Team zu bilden, dann wundert es mich sehr, dass du es noch länger mit dem Hund aushältst...

Es wurde dir ja hier in den Antworten auch schon geraten den Hund "abzugeben" ...

Ja... Nee... Iss klaaaa... unerwünschte Geschenke kann man ja weitergeben... Vielleicht lassen sich bei ebay Kleinanzeigen noch ein paar Euros damit machen...

...zur Antwort

Ja, Hunde mit einem Gewicht unter 7kg gibt es... - sogar verschiedene Rassehunde. Kleine Mischlingshunde gibt es aber natürlich viel mehr.

Hunde die nicht haaren, bzw. die nur sehr wenig Haare verlieren, sind da schon seltener anzutreffen.

Von Nackthunden mal abgesehen, sind die wenig-haarenden Hunde wohl die Rassen, die so 3 -4 mal jährlich zum Hundefrisör gebracht werden um ein Beauty-Pogramm an sich abspulen zu lassen.

...zur Antwort

Hut ab!!! Toll dass ihr der Hündin ein schönes Zuhause auf lebenslänglich gegeben habt!!!

Zum Basset passt ja nun wirklich nicht gerade Langstrecke-auf-Zeit zu laufen, aber wie du schon sagst: sie dürfte ruhig mal etwas motivierter sein...

Zuletzt hatte die Hündin eine Kaiserschnitt-Entbindung? Wie lange ist das her? Ist die Hündin schon bald darauf zu euch gekommen?

Ich will darauf hinaus, dass die Hündin vielleicht nach der OP ein neurologisches oder auch orthopädisches Problem von der Wirbelsäule und den Hüften ausgehend haben kann...

Das muss ihr ja nicht unbedingt immer weh tun - aber Hunde gehen mit Schmerzen ja auch ganz anders um als Menschen...

Hast du schon mal im Bereich der Osteopathie für Hunde gelesen?

Vielleicht könnt ihr euch auch mal von einem guten Tierheilpraktiker beraten lassen...

Alles Gute für euch!

...zur Antwort

Entschuldige bitte: Warum kaufst du bei seltsamen Hunde-Vermehrern einen Hund zumal dir die Züchterin noch nicht einmal Angaben zu den Elterntieren machen kann???

Da bist du schon an seltsame Leute geraten...

Am ehesten wird dir der Tierarzt sagen können, zu was sich dein Hund mal Kilo- und auch Größen-mäßig entwickeln wird...

Ich wünsche dir viel Freude mit deinem Hund...

...zur Antwort

Ich glaube, dein Hund ist so gut "gemixt", dass sich selbst so Merle-Faktor und andere olle Gen-Defekte usw. nicht durchstzen können... Hören kann er (wenn er will...) - seine Augen sind toll!!! - du hast da also einen ganz besonderen Hund der Edelrasse: Griechischer Blauäugiger Senfhund - manche Menschen kennen ihn auch als StraGraMi

Alles Gute für euch!

...zur Antwort

Dazu können dir wohl nur wenige user gute Ratschläge geben...

Ilsemarie hat dir alles Wesentliche und Wichtige zusammengefaßt...

...zur Antwort

Ein Halsband bekommen die Welpen beim Züchter manchmal zum üben umgelegt und auch um die Welpen zu unterscheiden (dann in verschiedenen Farben). Wenn das Hunde-Kind bei euch einzieht solltest du dich entweder an das "angewöhnte, meist einfache Stoffband" halten oder aber vom ersten Tag an üben, ein gut passendes Hundegeschirr zu tragen...

Die meisten Geschirre sind mehrfach verstellbar, aber trotzdem wid alle paar Wochen ein neues Geschirr fällig, denn sie sollen immer gut passen...

Es gibt ein paar "In-Marken" wie Hunter oder K9 usw. - das ist alles egal: passen müssen die Dinger!

Ich halte es bei unseren großen Hunden so, dass sie schöne Halsbänder nur zur Deko als "Schmuck" tragen.

Eine Leine sollte für den Anfang leicht und vielleicht in der Länge mehrfach verstellbar sein... Achte auf eine weiche Handschlaufe, sont tut's schnell weh in der Hand.

Unsere Hunde bekommen keine Edelstahlschüsseln mehr als Futter- und Trinknäpfe. Die Dackel mochten damals das blanke Material nicht. Jetzt gibt es Steinzeug und Porzellan ... Inzwischen kann man aber auch gute Kunststoff-Näpfe kriegen die auch ohne weiteres in die Spülmaschine "dürfen".

Und nimm bitte große Näpfe... Große Näpfe werden dann doch nicht so lässig-locker durch die Gegend geschoben, umgedreht usw. :-))

...zur Antwort