Mein Heiligen Birma erbrechen ihre Haarballen nicht. Was kann ich tun?

5 Antworten

Wenn deine zwei Süßen die Malzpaste fressen, wie du schreibst, ist alles in Ordnung. Der Hauptzweck von Malzpaste ist es ja, verschluckte Haare auf natürlichem Weg über den Darm auszuscheiden. Wenn sie also keine Haarballen erbrechen, ist das kein Grund zur Sorge. Da du dich scheinbar sehr um deine Katzen sorgst und sie genau beobachtest, wird dir sicher auffallen, wenn sich an ihrem Verhalten etwas ändert, sie vielleicht Schmerzen haben. Alles Gute!

Die Malzpaste die ich füttere ist, ehrlich gesagt, eher eine Pseude-Paste mit nur 10% Malz.. Alles höher dosierte wird boykottiert. Das Erschreckende ist, dass -obwohl ich in so engem Kontakt mit meinen Monstern bin - ich es im vergangenen Jahr fast zu spät bemerkt habe, dass es Kasimir so schlecht ging. Es ging auch rasend schnell. Plötzlich war er todkrank und musste 3 Tage in der Klinik mit Einläufen und Lactulose-Gaben gequält werden, bevor die Haarballen aus seinem Bauch waren. Vielen Dank für Deinen Tipp!

0

Ich habe jetzt eine Katzenzucht und habe auch Langhaarkatzen , welche dieses Problem nicht haben , denn sie erbrechen weder Haarballen noch haben sie irgendwelche Verstopfungen ! Zudem habe ich noch nie davon gehört ,dass Birmakatzen Probleme mit Haarballen haben ! Es gibt Futter welches die Haarballenbildung mindert und dafür sorgt , dass die Haare einfach mit versauten und ausgeschieden werden , aber man sieht trotzdem keine Haare im Kot .

Woher ich das weiß:Hobby – Katzenbesitzer seit 30 und Züchter seit über 10 Jahren

Besorge Dir Katzengras, ich nehme an, Deine Katze ist eine reine Hauskatze, in Tierhandlungen. Dient dazu, besser die Haarballen auszuwürgen. Außenkatzen finden Gras in der Natur. Eventuell nimmst Du noch Katzenmalz dazu.

Gibt ihnen etwas Butter und lasse sie mal in Ruhe. Die schaffen es schon, und wollen auch nicht 24 Std am Tag "bemuttert" werden. Du hast ein Problem und nicht deine Katzen.

Ich habe nur ein Problem: wenn man mich in eine Schublade steckt, in die ich nicht gehöre! Ein Hoch auf alle Klischees dieser Welt, oder? Dennoch vielen Dank für den Tipp

0

Eine meiner Birmchen kotzt die auch so gut wie nie raus. Sie scheidet sie immer über den Kot aus. Die andere kotzt wie ein Weltmeister^^ Scheint also auch verschieden zu sein.

Dann scher sie doch 2x im Jahr wenn der schlimmste Fellwechsel ist?

Öfter bürsten und die andere eben auch mal zwingen. Hauptsache keine Verstopfung.

Wie wäre es mit etwas Butter? Oder Fischöl... Das nehmen doch 'alle' Katzen.. und das sollte genauso helfen.

Hi, vielen Dank für die Tipps. Wie gibst Du die Butter? ins Futter?

0
@Kaihly

Vom Finger, vom Löffel.. sie schlecken das sehr gerne so ab.

Öl trinken sie z. B. gerne wenn ich das in Wasser träufel.

Einfach mal testen was sie so mögen^^ Hauptsache Fett/Öl.

Es gäbe auch noch Gänseschmalz, Rinderfett(pulver)...

0
@Birmli

Super...das werde ich mal probieren. Wenn's bei Deinen Birmchen klappt, habe ich Hoffnung!!!

0
@Kaihly

Leider klappts nicht mit der Butter und das Distelöl im Essen oder Wasser wird auch verschmäht. Dann werd ich morgen mal Fischöl und Gänseschmalz besorgen...

0
@Kaihly

Lässt du dir von denen auf der Nase rumtanzen? Birmas sind dafür 'bekannt', dass sie schnell zu Mäkelkatzen werden.

Kennst du das? http://www.cats-country.de/suppenkasper.html

Ich würd sonst einfach das Futter immer wieder damit geben. Wer es nicht frisst, kriegt nichts. Irgendwann treibts der Hunger schon rein =)

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?