Mein Freund möchte nicht mit mir in den Urlaub?

16 Antworten

und ich würde sowieso nichts versäumen

Naja, also was DU unter “etwas im Leben versäumen” verstehst, kann und wird dein “lieber Freund” doch nicht beurteilen und erst recht nicht entscheiden können. Vielleicht ist/war ihm, einfacher ausgedrückt, solch ein Urlaub ja nicht wichtig, was aber doch lange noch nicht heißt, dass es automatisch auch bei dir oder anderen Menschen generell so sein muss.

Für mich persönlich sind gemeinsame Unternehmungen, ganz besonders jedoch der gemeinsame Urlaub mit meinem Freund in der Türkei bspw. sehr sehr wichtig. Nebenbei sind wir allerdings alles andere als „reicht“ oder haben mal ständig und immer ausreichend Geld. Doch gerade Geld kann man sich aus meiner Sicht insgesamt MAL leihen. Somit denke ich ebenfalls nicht, dass das Thema Geld euer bzw. sein Problem ist.

Aber gut. Dass man etwas im Leben verpasst, wenn man als Paar extrem wenig oder gar nicht in den Urlaub fährt, ist jedoch ebenfalls nur meine Meinung. Wie DU dagegen dazu stehst, kannst nur du selbst herausfinden.

Anhand deines Textes habe ich ganz unabhängig von dem Ersteren so ziemlich den Eindruck, als würde die Tatsache, dass du durch deinen Partner nicht in den Urlaub fährst, sehr belasten. Somit finde ich die Idee von dir, mit deinen Freunden mal deinen/euren gewohnten Ort zu verlassen schon mal ganz gut. Ausserdem lebst du, wie jeder andere auch, ja nur einmal. Liebt er dich, wird er sich viel mehr für dich freuen, als sich deshalb von dir zu trennen. Trennt er sich, weißt du eben Bescheid, woran du wirklich bei ihm bist/warst.

Es gibt Menschen die nicht gerne reisen.

Wenn das gar nicht zusammenpasst, muss man sich fragen, ob die Beziehung zusammenpasst.

Aber es gäbe ja Kompromisse: kleine gemeinsame Reisen, und andere die der reiselustige alleine macht (oder mit Freund/Freundin oder Reisegruppe)

Aber: "verbietet dir" .. ist für mich ein Red Flag.. da denke ich nicht mehr nach, ob die Beziehung passt, sondern rate dazu dich zu emanzipuieren und die Beziehung zu beenden. Das musst du dir nicht gefallen lassen. Du bist offenbar sehr jung in die feste Beziehung gegangen und hast dich einem Macho unterworfen. Ich sage nicht dass das einfach wird, aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Es gibt wirklich Menschen, die nicht gern in Urlaub fahren. Meiner Meinung nach sind sie unfähig, abzuschalten, sich auf sich selber und eine neue Umgebung einzulassen - und auf den Genuss.

Weil man keinen Menschen zwingen kann, in Urlaub zu fahren, muss der Kompromiss wirklich so aussehen, dass du aber dann mit der Freundin wegfährst. Wenn er das nicht will, ist er sehr unfair und besitzergreifend. Du solltest dich in dieser Sache durchsetzen, um ihm nicht hörig zu sein.

Was möchtest Du wissen?