Mein Freund macht bei Streit Schluss ...Was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du solltest beim nächsten Mal sofort akzeptieren, dass Schluss ist, "okay" sagen und gehen. Nur so erfährt er, dass seine Worte ernsthafte Konsequenzen haben. Damit es erst gar nicht so weit kommt, solltet ihr unbedingt an euren Konfliktlösungsstrategien arbeiten. Hier mal eine kleine Stütze: http://www.beraterteam.info/beziehungstipps/beziehungsprobleme-loesen/

Sein Schlussmachen resultiert aus seiner Hilflosigkeit. Er glaubt wegen eurer Distanz im Streit, dass er dir nicht mehr genug bedeutet und dass es keine Lösung für eure Probleme gibt. Dadurch, dass du dann anfängst zu klammern, die Distanz also aufgibst, gibst du ihm Bestätigung, dass es richtig war, dir das anzudrohen, denn dann wirst du "kooperativ" und machst aus Angst, ihn zu verlieren, Schritte auf ihn zu. Nur wenn er kapiert hat, was Schlussmachen wirklich bedeutet, nämlich dass man jemanden damit verabschiedet, wird er es sich das nächste Mal zweimal überlegen, bevor er damit anfängt. Es ist richtig, dass er seinem Frust Raum macht, aber das sollte nicht jedes Mal in einer emotionalen Katastrophe für dich resultieren müssen, das wäre auf Dauer einfach zu belastend für euer Vertrauensverhältnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bijou2909
02.05.2016, 18:50

Danke für deine Antwort und den Link. Ja das mit dem Verhältnis stimmt. Ich fühle einfach keine Sicherheit in der Beziehung. 

1

Er scheint am limit mit seinen nerven zu sein und das einzige mittel, um diese extremen streits (fängst du mit den streits an?) zu beenden, ist die trennung. Er meint es durchaus ernst, du dagegen scheinst es nicht ernst zu nehmen, weil es immer wieder zu den streitigkeiten kommt. Wenn du nicht endlich das ruder rumreißt, war es das mit euch. 

Statt dir zu überlegen, dass du beim nächsten mal nicht mehr rumbettelst und weinst (was ohnehin falsch und echt würdelos ist), solltest du lieber mal an euren problemen arbeiten, damit es nicht mehr dazu kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bijou2909
03.05.2016, 06:04

Ich bin nicht immer Schuld oder fange an. Klar ich gebe mein bestes das es nicht mehr dazu kommt. Das ist natürlich mein Ziel. Ich mlegte diese streits nicht

0

Ich glaube er ist unheimlich überfordert mit der Situation. Ich kenne das sehr gut und wenn ich ehrlich bin, war ich in der Beziehung, die ich immernoch als meine einzig wahre Liebe betitel, selbst überfordert. Als wir uns das erste Mal richtig stritten meinte ich am Ende - Dann geh doch, es ist vorbei. - Natürlich ist er nicht gegangen, hat geweint und mich angebettelt ihn nicht zu verlassen. Eigentlich war es auch das letzte was ich wollte, aber ich kam nicht darauf klar, dass auch wir im Alltag angekommen sind, wo Streits vorkommen. Irgendwann hat sich bei uns das Blatt leider gewendet und als er mir nach 2 Jahren in einem Streit sagte - es ist vorbei - da wusste ich - es ist vorbei - . Ich glaube er liebt dich und er meint es ernst wenn er sagt das es nicht an seiner Liebe liegt, ich schätze ihn ein wenig unreif ein, nicht sehr gestanden. Du musst wissen, ob du damit klar kommst, ob du dir antun willst, dass dein kleines Herzchen immer mehr Risse erleidet. Ich, aus meiner Erfahrung her kann dir nur sagen, ich hab selbst den Fehler gemacht, es hatte nie etwas mit meiner Liebe zutun, nur mit der momentanen Wut, ich schätze auch ihn so ein aber es wird dich zerreißen. Ich sage absichtlich nicht - gib ihm den Laufpass, denn du wirst es eh nicht machen, das lese ich heraus und ich glaube auch nicht das dies die Lösung ist. Kämpfe noch ein wenig, aber glaub mir, wenn es zu viel ist zeigt es dir nicht nur dein Verstand, sondern auch dein Herz - vertrau darauf. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja aber anders. Ich bettel nicht mehr. Und wenn er wieder anfängt nimm dich zusammen und geh. Versuch das meiste zu ignorieren. Er weiß ja wie er dich gängeln kann. Streit? Dreh dich um und geh. Der kommt. Vielleicht dauert es 1-2 Tage aber er kommt. Wenn nicht dann hast du ihm nichts bedeutet. Aber so würde ich nicht weiter machen wollen. Daran geht man kaputt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hunkpapa
02.05.2016, 19:25

meine liebe wüstenamazone, du und einige andere Herrschaften bauschen bijous Problem noch mehr auf als es tatsächlich ist. entspannt euch und  bleibt flauschig

0
Kommentar von Bijou2909
02.05.2016, 19:29

Wenn ich noch einmal soweit kommt das ein Streit so eskaliert werde ich es genauso machen. Ich muss wirklich stark bleiben und dann gehen. 

Wie war es denn bei dir ? Hast du am Anfang auch immer nachgegeben ?

0

Verabschiede dich schon mal mental von ihm. Denn auf Dauer wird das nicht gut gehen. 

Wenn er schon einen Streit zum Anlass nimmt, um Schluss zu machen, steckt meist mehr dahinter. 

Dann lässt er sich gnädig dazu herab, dir noch mal eine Chance zu geben? Wieso eigentlich? Mit welchem Recht bestimmt er über die Beziehung? Weil du weinst und hilflos bist. 

Lass dir das nicht gefallen. 

Ich würde an deiner Stelle das Weite suchen. Und mir die Chance geben, einen Freund zu finden, der weiß, was er will. Und mich wertzuschätzen weiß. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

On and off Beziehungen enden immer früher oder später mit off.

Stell Dich seelisch schon mal darauf ein und versuche ein bisschen auf Abstand zu gehen und Deinen Fokus auf andere Dinge zu lenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi! eine gute Beziehung ohne streit gibt es nicht. deswegen war eure Beziehung eben nicht perfekt, sondern eher mau. jetzt, seitdem ihr euch in die wolle kriegt, läuft es viel besser, nicht wahr? und du bist auch noch traurig darüber. das soll aber nicht heißen, dass ständiger streit gut sei für eine Beziehung. wichtig ist, dass man sich bald auch wieder versöhnt. für deinen freund war das in letzter zeit nur ein bisschen zuviel des guten: erst 1 jahr überhaupt keinen streit, und dann innerhalb kurzer Zeit ein streit nach dem anderen. das nervt halt. er beendet deswegen nicht eure Beziehung, er beendet so jeden einzelnen streit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bijou2909
02.05.2016, 18:57

Ich hoffe sehr, dass du damit Recht hast und er nur überfordert ist mit den Streits. Ich hab einfach unendlich Angst das er alles was er sagt Ernst meint und die Beziehung gar nicht mehr will :/und er nur da ist weil ich immer gebettelt habe.. Ich habe einige Paare gefragt und von kein Paar gehört bei dem es immer mit Schluss machen endet. Deshalb hab ich hier den Rat gesucht. Danke

1
Kommentar von Wuestenamazone
02.05.2016, 19:34

Nein Papa da kann man nicht mehr fluffig bleiben, Krass gesagt ist das Erpressung was der Macho da abzieht. Eine kleine Lektion schadet nicht. Ich lerne das auch gerade

0

Dann zieh mal schnell einen Schlußstrich und such Dir was besseres.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?