Mein Auto wurde angefahren.Kein Zettel an meinem Auto. Schickt Polizei die Daten, wenn sie das aufgenommen hat?

6 Antworten

Also, erstens ist das Fahrerflucht, wenn jemand einen Pkw beschädigt, und sich aus dem staub macht, ohne sich mit dem Halter oder der Plozei in Verbindung zu setzen.

Zweitens solltest Du mal bei der Polizei nachfragen, wie diese Angelegenheit weiter geht. Wenn die Beschädigung durch die Polizei aufgenommen wurde, wirst Du mit Sicherheit irgendwann eine Nachricht bekommen: Entweder vom Gericht mit einer Vorladung als Zeuge, oder von der Staatsanwaltschaft, daß das Verfahren eingestellt wurde, weil Täter nicht zu ermitteln.

Wenn man ein parkendes Auto rammt und der Besitzer ist nicht sofort festzustellen, dann muss man eine angemessene Zeit am Unfallort warten. "Angemessen" wird von den Gerichten aber immer etwas unterschiedlich ausgelegt. In einer bewohnten Gegend in der Nacht sind das aber mindestens 30min. Wenn bis dahin der Besitzer nicht erschienen ist muss man sich umgehend mit der Polizei in Verbindung setzen. Ein Zettel unter dem Scheibenwischer reicht in keinem Fall aus! Das ist eindeutig Unfallflucht und eine Straftat die richtig teuer werden kann. 7 Punkte in Flensburg auf 5 Jahre kommen auch noch dazu.

Du musst jetzt unbedingt selbst zur Polizei und Anzeige erstatten. Wenn möglich mach ein paar Foto`s vom Standort Deines Autos und vom Schaden selbst. Vielleicht gibt es auch Zeugen. Wenn der Täter nicht gefunden wird wirst Du einen Teil des Schadens selbst tragen müssen wenn Du nicht Vollkaskoversichert bist. Viel Glück!

Mein Auto wurde auch einmal in meiner Abwesenheit beschädigt. Die hinzugezogene Polizei machte mir einen Zettel an den Scheibenwischer mit der Vorgangsnummer. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass das in Deinem Fall nicht gemacht wurde. Wenn der Zettel nicht "weggeweht" wurde, vermute ich mal eine Fahrerflucht. Ich würde nicht auf einen eventuellen Brief von der Polizei warten, sondern Anzeige gegen Unbekannt erstatten.

Blechschaden und angebliche Fahrerflucht

Gestern als ich auf der Arbeit angekommen bin, habe ich ausversehen beim einpparken ein Auto angefahren, es war nur ein kleiner Blechschaden. Da ich den Besitzer dieses Autos nicht kannte habe ich einen Zettel mit meinen Namen, Anschrieft und Handynummer unter seinen Scheibenwischer geklemmt mit der Bitte er sollte mich anrufen da ich in die Arbeit musste, leider war ich so in eile das ich vergessen habe die Polizei anzurufen. Heute dann musste ich zu meinen Auto und dort war die Polizei mit dem Besitzer des betroffenen PKW. Dieser behauptet nun er habe keinen Zettel gefunden. Ich habe es gleich zugegeben, aber was erwartet mich jetzt für eine Strafe von der Polizei, weil sie meinten es wäre Fahrerflucht.

...zur Frage

Unfallfragebogen meiner Krankenkasse, muss ich diesen ausfüllen?

Hi Leute, habe mir vor kurzer zeit daheim beim entrümpeln un den Finger geschnitten, hatte damit probleme etc. bin zum Arzt, war 3 Tage krankgeschrieben, heute kam ein Fragebogen meiner Krankenkasse, ob es bei der arbeit passiert ist oder privat , verkehrsunfall, unfall mit tieren etc.etc. muss ich diesen ausfüllen? würde es ja generll machen aber der letzte Satz des Fragebogens gibt mir etwas zu denken "Mit meiner Unterschrift entbinde ich die Krankenkasse sowie die behandelnden Ärzte von der gesetzlichen Schweigepflicht"...

mfg Denis

...zur Frage

Unfallschaden mit Fahrerflucht - Versicherung des Verursachers- was mussich tun?

Mein Auto wurde im parkenden Zustand von jemanden mit seinem Auto beschädigt ( Kotflügel + Spoiler). Derjenige hat  Unfallflucht begangen. Es muss wohl zwei Zeugen gegben haben, denn als ich am nächsten Tag zum Auto kam, hatte ich von der Polizei, welche dann wohl gerufen wurde, einen Zettel mit Aktenzeichen an der Windschutzscheibe. Soweit Glück im Unglück. Ich war nun geladen zum Termin, um mein Auto der Polizei erneut vorzuführen. Das habe ich gemacht und in diesem Zuge das Kennzeichen des Halters erfahren. Über den Zentralruf habe ich jetzt die Versicherung ermittelt.

Doch was jetzt ? Muss ich den Schaden bei der gegnerischen Versicherung melden und was muss ich dabei beachten ?

Wie sieht möglicherweise der weitere Werdegang aus ?

Was, wenn der Schaden verleugner wird, trotz Zeugen?

Hatte sowas noch nicht und würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könnt.

...zur Frage

Wie lange Fuß geschwollen nach Bruch?

Hallo!

Ich habe mir am 12. Februar 2014 durch einen Sturz den rechten Außenknöchel gebrochen (Weber B) und wurde noch am selben Tag operiert (6 Schrauben + Platte). Am 25.03. wurde ich zum 2. Mal operiert da eine Schraube gewechselt werden musste. Bis dorthin trug ich einen Gips und hatte eine Teilbelastung von 20kg. Nach der 2. OP wurde mir nur noch eine Bandage angelegt, weitere 2 Wochen eine TB von 20kg - danach schmerzorientierte Vollbelastung.

Im April/Mai war ich dann 3x bei der Physiotherapie. Von Anfang an wurde mir erklärt dass ich vermutlich nicht sehr oft kommen muss, da meine Therapeutin äußerst erstaunt über meine damals schon erreichte Genesung/Beweglichkeit war. Die 1. Sitzung hat mich sehr stark geholfen. Nach der 2. bemerkte ich keinen großen Unterschied woraufhin wir uns bei der 3. darauf einigten, dass sie wahrscheinlich durch ihre Therapie nicht mehr viel ändern kann, ich schon wieder ziemlich gut drauf bin und wir vorerst mal Pause machen.

Nun haben wir Anfang Juli. Im Großen und Ganzen habe ich keine gröberen Probleme mehr. Selbst meine größte Hürde, die Stiegen (abwärts), bereiten mir keine "Schmerzen" mehr. Sehr wohl spüre ich noch, dass da etwas ist, aber ich würde es höchstens als "unangenehm" beschreiben.

Jedoch wurde mir dieses Wochenende dank Schuhkauf klar wie "extrem" angeschwollen mein Fuß noch ist! Ist das nach 5 Monaten normal? Außerdem "knackt" mein Knöchel wenn ich ihn versuche zu "kreisen". Bedingt durch die Schrauben/Platte oder läuft da etwas schief? Hin und wieder schmerzt er auch einfach so, ohne jeglicher Belastung.

Sollte ich mir da Sorgen machen oder braucht das alles einfach noch ein wenig Zeit?

Danke &
Liebe Grüße.

...zur Frage

Muss man die Polizei rufen, wenn man auf dem Parkplatz vom Kino ein anderes Auto leicht beschädigt?

Mein dummer Freund hat gestern beim Aussteigen auf dem Parkplatz die Beifahrertür gegen ein anderes geparktes Auto gerummst. Weil es ja mein Auto ist, bin ich wohl auch dafür verantwortlich. Weil wir die Filmpremiere nicht verpassen wollten, hab ich dem Auto einen Zettel an den Scheibenwischer geklemmt, weil ich davon ausgehen musste, dass der andere auch im Kino ist.

Als wir später rauskamen, was das Auto weg. Heute hat sich aber noch keiner bei mir gemeldet. Das Kennzeichen weiß ich. Hätte ich gestern dafür die Polizei rufen müssen? Wenn ich das morgen bei der Polizei melde, ist das dann Fahrerflucht? Weil ich ja nicht weggefahren bin.

...zur Frage

Mein geparktes Auto wurde leicht gerammt

Hallo,

wohne in der Innenstadt und irgendjemand hat mein geparktes Auto (wahrscheinlich) beim ausparken leicht an der Stoßstange berührt. Gemeldet hat sich keiner bei mir. Habe dort Lackschäden. War heute Abend bei ATU, und die meinten, für 100€ könnten Sie den Schaden per Smart repair beheben.

Zur Polizei zu gehen lohnt sich wohl nicht, oder?

Auch der Versicherung das Ganze zu melden lohnt sich auch nicht, oder?

Was meint Ihr dazu?

LG Jenni

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?