Mein Aq stinkt und die Fische sterben ab

5 Antworten

Nee. Kein Wasserwechsel mehr! Da gehört das ganze Aquarium komplett ausgeräumt, der Kies oder Sand gründlich durchgespült, Algen an den Scheiben weg machen. Entferne alte Pflanzenreste. Wenn das Becken komplett ausgeräumt ist, mehrfach mit klarem Wasser durchspülen. Fische kannst in der Zwischenzeit in einen Eimer, Wanne oder ähnliches tun. Das ist viel Arbeit, aber das einzig Sinnvolle. Hier noch einen Teilwasserwechsrl zu machen, ist Verschlimmbessern! Du wühlst den Dreck am Boden auf und das macht alles noch schlimmer!

ok ich fang die fische ein (dann müssen sie halt alle in ein eher zu kleines becken bis ich das geschaft hab)

0
@Hellofifi

Das stört die bestimmt nicht, wenn ihr Heim danach wieder schön ist. ;)

0

Hallo,

deinen anderen Fragen kann ich entnehmen, dass dein 150 l AQ jetzt gerade einmal 6 Wochen läuft - also kann sich noch gar kein stabiles System gebildet haben.

So reicht schon der kleinste Fehler, damit das System kippt.

Und wenn du schreibst, der Filter wäre sauber und frei, dann befürchte ich mal, dass du diesen schön gründlich sauber gemacht hast - und damit den Großteil der wichtigen nützlichen Bakterien vernichtet hast? Dann wäre es kein Wunder, wenn die Schadstoffkonzentration im Wasser viel zu hoch ist, es zu Faulungsprozessen gekommen ist.

In deinem Fall wäre es natürlich zur Ursachenforschung extrem wichtig, die Schadstoffkonzentration im Wasser zu kennen, also Ammoniak, Nitrit und Phosphat.Daraus kann man meist schon ableiten, was nicht ordnungsgemäß läuft.

Du hattest auch vor kurzem die Frage gestellt, ob du Haselnusszweige ins AQ legen könntest und zum Teil völlig falsche Antworten bekommen, dass man das machen könne. Wenn du diesen Tipps gefolgt bist, dann könnten die derzeitigen Probleme auch darin ihre Ursache haben, da frisches Holz schnell anfängt zu gammeln und zu faulen und das Wasser natürlich "verpestet".

Die Kahmhaut an der Wasseroberfläche ist ein deutliches Zeichen dafür, dass das AQ hoch mit organischen Eiweißverbindungen, Bakterien und Pilzen belastet ist. Und diese Haut verhindert auch einen ordnungsgemäßen Gasaustausch, es kommt also zu wenig Sauerstoff über die Oberfläche ins Wasser.

Das AQ nun komlett auszuräumen und alles neu zu machen, wäre allerdings die schlechteste aller Lösungen, denn damit zerstörst du sämliche biologischen Prozesse und auch noch die wichtigen nützlichen Bakterien im Bodengrund und auf der Deko und den Pflanzen.

Was hast du für einen Bodengrund? Ist er aus Kies, besteht auch der Verdacht, dass viel zu viel Futterreste und Fischausscheidungen in die Ritzen eingedrungen sind und nun dort vergammeln.

Eine gründliche Reinigung des Bodengrundes (absaugen!) und ein großzügiger Teilwasserwechsel wären hier das Mittel der Wahl. Gleichzeitig den Filterauslauf so einstellen, dass die Wasseroberfläche gut bewegt wird, damit die kahmhaut aufreißt und Sauerstoff ins Wasser gelangt.

Wenig bis gar nicht füttern - Fische verhungern nicht so schnell, sterben aber schnell an einer erhöhten Schadstoffbelastung.

Gutes Gelingen

Daniela

Hallo, Den Filter habe ich nicht gesäubert ich habe ihn geöffnet um zu sehen ob er evt. Verstopft o.ä, ist . Er wahr eigentlich komplett frei . Ich habe mich dann dazu entschieden das Aquarium bis auf einen wenigen Rest kies und Wasser zu leeren . Die Fische sind vorläufig in ein anderes kleineres aq umgezogen . (Damit sie nicht zuviel stress in kurzer zeit haben werde ich sie langsam nach und nach in das grosse wieder setzten .(wegen nitrat und nitrit) Der Frage mit den Ästen binn ich nicht gefolgt ( wahr mir dann doch zu heikel )

0
@Hellofifi

Wenn du dein AQ also neu gemacht hast, dann musst du es jetzt wieder völlig komplett "einfahren". Wenn dein Filter länger als 30 Minuten ohne Strom war, dann musst du ihn ganz ganz gründlich reinigen, denn ab diesem Zeitpunkt beginnen die Bakterien bereits abzusterben. Hängst du ihn nach dieser Zeit wieder ins AQ und lässt ihn laufen, dann pumpst du direkt eine ziemliche Giftbrühe ins Wasser - das wäre sehr schlecht.

Also musst du nun in den nächsten mindestens 3 Wochen die Wasserwerte in diesem AQ gut im Auge behalten, denn es wird auf jeden Fall zu einem Nitritpeak kommen, den darin lebende Fische nur schwerlich überstehen können.

0

Säuberst du das Aquarium regelmäßig und wechselst auch das Wasser?

ja

0

Was möchtest Du wissen?