Meerwasser Aquarium Fisch sterben trotz guter Werte?

Zwei farbiger Fisch.  - (Tiere, Fische, Aquarium)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi!

Leider hast du dich anscheinend wegen dem Besatz nicht sehr gut informiert, denn du hattest viel zu große und aggressive Fische im AQ. Da du nicht die Art der Schwarmfische nennst, könnte es sich z.B auch um die extrem aggressiven Preußenfische handeln, welche gerne als Schwarmfische verkauft werden.  

Vor allem viele Meerwasserfische sind sehr stressempfindlich und das könnte eigentlich der Hauptgrund für das Fischssterben sein.

LG Fishfriend44!

Ach ja, und was ist denn mit dem Phosphat-Wert? Daran könnte da nämlich auch liegen.

0

Hallo Fischfriend44,

Danke für die Antwort. Das der Doktorfisch zu groß ist hab ich leider erst viel zu spät gemerkt. Das war mein Fehler. Aber die Clownfische sind eigentlich für die Größe kein Problem.
Ich habe ein Video gemacht als einer der Schwarmfische gestorben ist. Vielleicht kann ich das ja hier noch irgend wie hoch laden und einer erkennt ihn.
Aber ich habe jetzt mal gegoogelt und wie der Preußenfisch sehen sie nicht aus.
Den Phosphat wert werde ich morgen gleich mal messen. Den habe ich vergessen.

Ist es denn jetzt ratsam (wenn der Phosphat wert stimmt) neue Fische ein zu setzen oder lieber noch etwas warten?

Lg Alex.  

0

Ok ich bin mir sicher das meine Schwarmfische CHROMIS VIRIDIS – GRÜNES SCHWALBENSCHWÄNZCHEN sind! Die müssten doch kein Problem sein oder?

0

Hi!

Ok, die Chromis sollten eigentlich gut in das Becken passen. Der Segelflossendoc braucht halt wirklich Aquarien über 2000l, denn die werden riesig(!).

Messe am besten den Phosphat Wert und poste ihn hier. Vllt. liegt das Problem auch daran.

Lg Fishfriend44!

0

Fishfriend hat es ja schon fast auf den Punkt gebracht.

Ein doktorfisch wie du ihn hast sollte ab 1000 Liter aufwärts gehalten werden. Die schwimmen nunmal sehr viel und brauchen Platz. Ist das Becken zu klein stressen sich die Tiere selbst und gegenseitig...

und ein Fisch der sich die meiste Zeit in Steinlöchern versteckt (weis leider nicht wie der heißt. Er ist zweifarbig),...
...und drei Schwarmfische

Ich sag dir was dein Fehler war: du hast dich null informiert und dann zu schnell zu viele Fische in das Aquarium gesetz. Du weist ja nicht mal wie die Tiere heißen!

Wie willst du dann wissen, dass du die richtigen Wasserwerte hast?

Vielleicht kommen ja einzelne Arten aus verschiedenen Meeren und brauchen deshalb unterschiedliche Bedingen?

Normalerweist überlegt man sich erst, was man für Tiere halten will, dann informiert man sich über deren Haltung, stellt anschließend die Lebensbedingungen für die Schützlinge her und geht erst dann los und kauft sie sich.

Wenn man in die Zoohandlung geht und die Fische nach der Farbe kauft passiert genau sowas.

Ich hoffe du lernst daraus und Informatirst dich das nächste mal bevor du dir irgendwelche Fische kaufst.

Du solltest noch Nitrit und Ammonium messen, daran könnte es auch liegen. Vor allem Nitrit ist für Fische sehr giftig.

Was möchtest Du wissen?