Mathe/Physik Sachaufgabe, kann mir jemand helfen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Film belichtet 25 Bilder in der Sekunde.

Nehmen wir als Beispiel eine senkrecht stehende Speiche.

Wenn jedes der 25 Bilder eine senkrecht stehende Speiche aufninmmt, dann scheint das Rad zu stehen.

SHILCH hat bereits beschrieben wir man von der Geschwindigkeit zu gleichen Speichenbildern kommt.

Zwischen den Bildern liegen heweils 40 ms (weil 25 Bilder pro Sekunde).

Die Speichen sind regelmäßig angeordnet. Dreht sich das Rad um 1 Speiche weiter sieht das Bild wieder gleich aus.

Daraus die Überlegung: wenn sich das Rad in 40ms 1 Speiche weiter dreht, hast du wieder ein gleiches Bild und es scheint still zu stehen.

Es kann sich aber in 40 ms bereits um 2 Speichen weiter gedreht haben oder um 3 usw.

Daraus folgtt: die Minimalgeschwindigkeit ist jene, bei welcher sich in 40ms das Rad um 1 Speiche weiter dreht und dann ganzzahlige Vielfacje davon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst zunächst den Umfang des Reifens ausrechnen (Pi könnte hilfreich sein).

Dann teilst du diesen Umfang durch die Anzahl der Speichen. Diese Strecke gibt dann an, nach wieviel Metern der Reifen "gleich aussieht". Nennen wir es x.

Wenn die Räder sich im Film nicht drehen, dann muss bei jedem Frame der Reif "gleich aussehen", d.h. zwischen zwei Frames vergeht ein vielfaches von x. Das heißt in 25 Frames ein vielfaches von 25x.

Die Geschwindigkeit ist also ein Vielfaches von 25x / s.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fayeeeee
01.11.2016, 17:27

Danke für die schnelle Antwort! Also ich hab jetzt für den Umfang 307,87cm. Das durch 5 ergibt 61,87cm. Jetzt hab ich leider nicht verstanden, wie ich genau weiter vorgehen soll :/ muss ich jetzt einfach 25 mal 61,57cm rechnen um auf die Geschwindigkeit zukommen? Sry dass ich so viel frage .. 

0

Berechne den Radumfang sowie den fünften Teil davon: so weit rollt das Auto, wenn es sich um eine Speiche weiterdreht. In einer 25stel Sekunde muss das Auto genau um ein ganzzahliges Vielfaches dieser Strecke fahren, damit im Film die Speichen sich anscheinend nicht drehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rumar
01.11.2016, 17:28

(mit dem "es" war natürlich nicht das Auto, sondern das Rad gemeint ...)

0

Ich bin auch kein Experte aber ich hätte es folgndermaßen gelöst: Du kannst ja mit dem Durchmesser den Umfang des Rades berrechnen. Diesen Wert teilst du durch fünf für den Abstand jeder Speiche. Da man annehmen kann, dass sich das Rad pro Frame um eine Speiche weitergedreht hat, nimmt man den Wert wieder mal 25. Dann sollte man die zurückgelegte Strecke innerhalb einer Sekunde haben. Allerdings gibt es noch sehr viele weitere Möglichkeiten, da sich das Rad um mehr als eine Speiche pro Frame gedreht haben kann.

Hoffe ich konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rumar
01.11.2016, 17:26

Ja. Und wenn James Bond im Wagen saß, dann geht es möglicherweise nicht gerade um die kleinste der vielen möglichen Lösungen ...

0

Was möchtest Du wissen?