Mathematik/C# - Wie berechne ich sowas?

Wenn Du auf Zehntel rundest, würde aus 14 der Wert 1 (und nicht zwei werden). Es ist also unklar.

Ich möchte ja auch nicht auf Zehntel runden bzw. das habe ich nicht implizit erwähnt?

4 Antworten

Du benutzt ein Switch-Case

Switch(a)

Case 8: Return 1;

Case 14: Return 2;

Usw usf

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – 2 Ausbildungen in Elektrotechnik und ein Studium

Genau so möchte ich es aber nicht, a ist dynamisch

0
@MatheSondi

Du willst also eine Kurve, die auf allen 4 Punkten liegt?

0
@MatheSondi

ax^4 + bx^3 + cx^2 + dx + e ?

Du musst etwas genauer ausdrücken, was du erreichen willst

0
@MatheSondi

Ich bin mir allerdings relativ sicher, dass du die Lösung mit Switch Case suchst^^

0
@benwolf

Ich habe es anders gelöst:

int b = MathF.Floor(a / 10) + 1;

return b;

0

Syntax kann abweichen, ich programmiere selten in C#

0

Das ist keine Grundlage für Berechnung, sondern lediglich 4 beliebige Zuordnungen.

Also Switch-Case.

Hey,

ich habe vergessen zu erwähnen das "a" dynamisch ist, ich möchte diesen vorgang automatisieren.

daher wäre ein switch case nicht hilfreich.

LG

0
@MatheSondi

Dennoch sind es einfach nur 4 Zuordnungen, anhand dere sich keine bzw. beliebig viele Formeln aufstellen lassen.

0
@CrEdo85wiederDa

Es sind halt 4 Beispiele, soll ich es weiterführen damit du es verstehst?

0
@MatheSondi

Hilfreicher wäre es, wenn du einmal kurz vorrechnest, wie du z.B. von 8 auf 1 oder von 14 auf 2 kommst.

2
@MatheSondi

Ich verstehe sehr wohl, dass es nur 4 Beispiele sind. Du verstehst aber wohl nicht, dass die Datengrundlage dieser 4 Beispiele für eine Formel nicht ausreicht 😉 Ob du es jetzt weiterführen sollst oder nicht, das überlasse ich dir 😉

0
@MatheSondi

Kann man so machen, solange es nur um diese 4 Beispiele geht.

Was hier nicht erkennbar ist (und genau das meinte ich mit "Datengrundlage nicht ausreichend" - wenn bei a=41 das Ergebnis 4 lauten soll, wäre deine Formel hinfällig.

0
@CrEdo85wiederDa

wenn a = 41 beträgt möchte ich auch nicht die 4 heraus, wenn a = 41 beträgt kommt 5 heraus, genau so wie ich es haben möchte.

0
@CrEdo85wiederDa

du hast es eindeutig nicht verstanden, aber was soll's. es funktioniert, also bin ich glücklich.

0
@MatheSondi

Ay mit Mathematik haben es nicht so, was ?

Du stellst hier eine unvollständige Frage und pöbelst dann Leute an, die dir (durch Nachfragen) helfen wollen. Etwas mehr Manieren würden dir nicht schaden

2

Die Aufgabe ist nicht eindeutig. Mit 4 Beispielen wird keine eindeutige Funktion definiert. Was müsste bei 200 rauskommen usw? Deine Funktion erfüllt die 4 Beispiele. Du sagst aber dass a dynamisch ist. Besser als 4 Beispiele wäre es in Worten zu formulieren was die Funktion machen soll.

Woher ich das weiß:Beruf – Studium der Informatik + Softwareentwickler seit 25 Jahren.

Ich empfehle dir dafür switch cases zu verwenden.

Hey,

ich habe vergessen zu erwähnen das "a" dynamisch ist, ich möchte diesen vorgang automatisieren.

LG

0

Was möchtest Du wissen?