Mathematik Studium - welches Anwendungsfach?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey :),

ich habe im Oktober mein Mathestudium angefangen und mache Physik als Anwendungsfach.

Für mich hat sich auch die Frage zwischen Info und Physik gestellt. Physik finde ich einfach unglaublich spannend, aber irgendwie ist es auch immer ganz schön ein bisschen Info zu können...

Tja, und da hilft dann mal ein Blick in den Modulplan und die Prüfungsordnung deiner Uni:

Zum einen lernen alle Mathematiker so ein bisschen Programmieren- zweckgebunden wegen dem Numerik- Modul. Numerik besteht meistens aus Theorie, aber auch Programmieraufgaben. Um die dann irgendwann bewerkstelligen zu können, habe ich in den Semesterferien ein Blockkurs, in dem wir ein bisschen C und anderes nützliches Zeug lernen :).

Zum anderen bietet oftmals die Informatik generell auch in den Semesterferien kleinere Blockkurse an, die im Schnelldurchlauf die Grundlagen der einen oder anderen Programmiersprache und einiges weit darüber hinaus vermitteln.

Der Blick in die Prüfungsordnung hat ergeben, dass es bei mir zwei vorgeschlagene Seminare gibt, die aber optional sind- ich kann stattdessen auch irgendwelche Veranstaltungen an der Uni mit den gleichen CP besuchen :). Und da mache ich dann ein bisschen Info ;D

Ich halte das also so: Physik als Anwendungsfach und immer, wenn es die Möglichkeit gibt, irgendwas im Bereich der Informatik mitzunehmen, dann werde ich das machen- eben in Form von Blockkursen in den Semesterferien, wenn so mal Platz im Stundenplan sein sollte oder eben durch die gegebene Freiheit in den Wahlpflichtmodulen :).

Alles Gute und viel Erfolg :)!

Ich danke dir vielmals. Tatsächlich hatte ich dieses Modul vergessen, es steht nämlich bei uns genau so (vermutlich aus derselben Argumentation). Damit hat sich dieses Problem gerade von alleine gelöst. Kann mich nur wiederholen: Danke!

Aus persönlichem Interesse heraus: Wie läuft es so im Studium bis jetzt? Erschlagen? Überfordert? :D Hoffe alles ist gut!

0

Ich bin Informatikstudent mit Anwendungsfach Physik (also fast, was du suchst ;)), Physik hat genauso spannendes wie Informatik, ist aber mit komplizierterer Mathematik beschäftigt (Differentialgleichungen und so (hatten wir im 1. Semester :D)).

Zum Zukunftseinfluss kann ich da nicht sonderlich was sagen, nur dass ich durchaus auch schon einen Physikstudenten getroffen habe, der sich überlegt hat, auf Mathe umzusteigen, weil es ihm nicht theoretisch genug war :D.

Ich mache Mathe, habe als Anwendungsfach Physik und bereue es ein bisschen, im Studium habe ich gemerkt, dass ich lieber Info hätte machen sollen, obwohl Physik vorher meine Leidenschaft war.

Müsst ihr euch direkt zum Anfang entscheiden?

Ich gehe davon aus, da das Anwendungsfach bereits im ersten Semester stattfindet (zumindest nach Verlaufsplan - wie das nun in der Realität aussieht kann ich nicht sagen)

0
@delvo1

An welche Uni gehst du denn?

Solche Verlaufspläne sind bei uns nur Empfehlungen und nicht verpflichtend.

0

Was möchtest Du wissen?