Mathe Funktionen wiederholungen?

 - (Schule, Mathe, Mathematik)

4 Antworten

"Bestimmen Sie die Nullstellen und Schnittpunkte der Funktionen f und g".

Das heißt, du sollst einmal von f und einmal von g die Nullstellen berechnen. Anschließend musst du die Schnittpunkte der beiden Funktionen miteinander berechnen. Dabei setzt du die beiden Funktionen gleich, also gilt:

f(x) = g(x)

Und der Schnittpunkt von f(x) ist ja abzulesen und zwar (0/-7)

Diese Aussage ist demnach nicht richtig. Du scheinst bei dem Schnittpunkt an den y-Achsenabschnitt, also den Schnittpunkt mit der x-Achse zu denken. Das ist hier aber nicht gemeint, wobei man auch sagen muss, dass das undeutlich formuliert wurde und ich auch kurz schauen musste, ob ich richtig liege. Die Nullstellen sind aber auch Schnittpunkte, nämlich mit den x-Achsen. So würde es also keinen Sinn machen. Es sind eindeutig die Schnittpunkte der beiden Funktionen miteinander gemeint.

Setzte also wie gesagt gleich und löse dann nach x auf. Wenn du die Werte für x hast, setzte sie in eine der beiden Funktionen ein und löse wieder auf, um die dazugehörige y-Koordinate zu erhalten. Vorzugsweise setzt du in die lineare Funktion ein, weil es dann meistens einfacher ist, es auszurechnen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Also müsste man am Ende jeweils einen schnittpunkt der x-Achse und einen der y-Achse haben?

0
@mrsbbc

Nein, eben nicht.

Die Nullstellen sind die Schnittpunkte mit der x-Achse, die sollst du von f und von g berechnen.

Aber die Schnittpunkte mit der y-Achse sind hier nicht gefragt! Stattdessen sollst du berechnen, an welchen Punkten sich die beiden Funktionen f und g schneiden. Also wo die Gerade die Parabel schneidet oder berührt. Dazu wie gesagt gleichsetzten, also f(x) = g(x) als Bedingung nehmen. Das hat mit den Achsen nichts mehr zu tun und ist nur Zufall, falls der Schnittpunkt der beiden Funktionen genau auf einer der Achsen (oder sogar beiden, im Ursprung) liegt.

0

Achsoo. Ja jetzt hab ichs auch mal verstanden.. Dankeschön:)

1

f(x)=x^2-7 nullstellen bei 0=x^2-7 ergibt x1,2=+/-Wurzel(7)=+/- 2,64...

x1=2,64.. und x2=-2,64..

g(x)=4*x-11 ergibt 0=4*x-11 x=11/4

Schnittstellen f(x)=g(x) ergibt

x^2-7=4*x-11

0=x^2-4*x-7+11=x^2-4*x+4 Nullstelle bei x=2

in Handarbeit mit der p-q-Formel mit p=-4 und q=4

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – hab Maschinenbau an einer Fachhochschule studiert

x^2 - 7 = 4x - 11 //-4x//+11

x^2 -4x +4 = 0 

bei 13 a und b sind doch jeweils 2 Fkt f und g gegeben ?

schnittpunkte von f(x) und g(x) werden durch gleichsetzen berechnet

x^2 - 7 = 4x - 11

0

Was möchtest Du wissen?