Marshall Verstärker defekt, Ursachen?

3 Antworten

Sicher, so ein Teil kann man reparieren. Aber wenn man von der Materie keine Ahnung hat, sollte man davon die Finger lassen. In so 'ner Kiste hängen nämlich 220 Volt ab. Und die können tödlich sein. Wenn's 'n Röhrenverstärker ist, können das auch mal locker 450 Volt sein. Und glaub mir, die möchtest Du nicht abkriegen.

Kann natürlich sein, daß da bloß 'ne Röhre gekommen ist. Aber wenn Du das nicht einschätzen kannst, gib das Teil bitte einem Fachmann. In Eurer Nähe gibt es sicher einen Laden, wo man so etwas reaparieren lassen kann. Das kostet meist auch nicht die Welt und ist garantiert preiswerter als die Preise, die ein Bestatter aufruft.

im besten fall lag irgendwo ein loses metallteil drinne, das hat einen kurzschluss verursacht und die sicherung oder ein anderes teil ist in explodiert das sich einfach ersetzen lässt. kann aber auch ein komplizierteres problem sein welches man nicht so schnell erkennt. 

man weiß es halt nie vorher wie einfach das wird. wenn du keine ahnung hast wird es sicher nicht einfach den fehler zu finden bei etwas recht komplexem wie einem verstärker. 

Du hast nur ein Problem, keine Ahnung. ;-)

Einmal hast du keine Ahnung von Elektronik und dann keine Ahnung von Repaircafes. Heißt, Ahnung von Elektronik musst du nicht haben, du musst nur Leute kennen die Ahnung haben. Und die findest du zum Beispiel in einem Repaircafe.

Ich gebe dir nun einen Link, mithilfe dessen du schauen kannst ob es eines in deiner Wohnortnähe gibt. Dann solltest du schauen wann das geöffnet ist, den Verstärker an dem Tag zeitig dort hin bringen. Geöffnet haben die meistens nur einmal im Monat.

https://repaircafe.org/de/besuchen/

Meistens kannst du zuschauen, oder Kaffee trinken, Kuchen essen, dich mit Anderen unterhalten. Repariert wird auf Spendenbasis. Billiger und besser wirst du es nicht hin bekommen.

Also, vielleicht sehen wir uns demnächst.

E-Gitarren Verstärker knallt, summt . HILFE!

Hallo Leute ;) Ich habe mir heute eine E-Gitarre gekauft von einem Bekannten mit Verstärker alles drum und dran :) Zwar waren die Sachen schon 4 Jahre alt, aber alles war kaum gebraucht und somit im sehr guten zustand ! Jetzt zu dem Problem : Als ich zuhause ankam und natürlich direkt losspielen wollte ( spiele seit Ostern Westerngitarre , deshalb habe ich keine Ahnung von Verstärken etc.. ) ist mir aufgefallen das der Verstärker ( Marshall MG15CDR ) sehr laut summt auch wenn kein kabel angeschlossen ist. Dieses Summen ist so laut das mich das stört. Zudem knallt es richtig heftig beim ausschalten, auch wenn man das Volumen runter dreht. Wir haben noch einen 2ten Verstärker (http://www.google.de/imgres?imgurl=http://image.made-in-china.com/43f34j00FertwMizkJkl/40W-Guitar-Amplifier-GX-40-.jpg&imgrefurl=http://cncstalent.en.made-in-china.com/product/xohJALQMsyWi/China-40W-Guitar-Amplifier-GX-40-.html&usg=__ZDhSeQu0WEImYHgqtPiBdmffhzg=&h=124&w=162&sz=4&hl=en&start=0&sig2=8r6Wj06gq8i7rLmTsL1foQ&zoom=1&tbnid=wq6CUmch5LjCZM:&tbnh=99&tbnw=129&ei=H-zNUNLjL4Oj0QWq-oCwAQ&um=1&itbs=1&iact=hc&vpx=12&vpy=214&dur=248&hovh=99&hovw=129&tx=117&ty=50&sig=102148199638876967318&page=1&ndsp=9&ved=1t:429,r:0,s:0,i:91), den wir vorher immer zum singen benutzt haben , aber der rauscht leiser. Dennoch fängt er plötzlich an zu knallen. Mache ich etwas falsch ?? Die Einstellung sind auf beiden Verstärkern nicht sehr hoch, hösten bis zur hälfte. Woran könnte das liegen? Was kann ich jetzt machen ? Mittlerweile traue ich micht nicht mehr einer der Verstärker anzurühren ! Meine E-Gitarre ist übrigens eine Yamaha Pacifica 112 V Danke für hilfreiche Antworten

...zur Frage

Ist ein permanentes Rauschen bei dem Amp "Fender Mustang I V.2" normal?

Hallo Leute,

Ich habe mir vor einigen Tagen den Amp „Fender Mustang I V.2“ zum Üben zugelegt. Da ich noch nicht sonderlich viel Erfahrung mit Amps gesammelt weiß ich nicht ob es sich hierbei um ein normales Verhalten handelt, oder ob der Amp schon defekt bei mir angekommen ist.

Das Problem ist, dass immer wenn ich den Amp anschalte aus dem Lautsprecher ein permanentes, leises Rauschen bzw. Knistern kommt. Dabei spielt es keine Rolle ob eine Gitarre/Instrumentenkabel angeschlossen ist oder nicht. Dieses Geräusch ist immer gleichbleibend laut und lässt sich auch nicht durch das Verändern der Drehregler beeinflussen.

Selbst wenn ich Kopfhörer an den Amp anschließe werden diese Geräusche nach wie vor über die Lautsprecher und nicht über die Kopfhörer ausgegeben. Ich habe den Verstärker bereits in anderen Räumen ausprobiert, um eventuelle Störquellen auszuschließen, aber die Störgeräusche bleiben mit der gleichen Intensität bestehen.

Vorher habe ich Zuhause nur mit einem kleinen Blackstar Mini-Amp geübt, welcher deartige Störgeräusche nicht hatte.

Daher wäre meine Frage: Sind derartige Störgeräusche bei diesem/größeren Amps im Bereich des Normalen oder könnte hier bereits ein Defekt vorliegen?

...zur Frage

Verstärker rauscht OHNE angeshlossene e-Gitarre. Ist das normal?

Hallo,

Ich habe vor einiger Zeit einen Fender Champion 20 Verstärker gekauft. In den letzten Tagen ist mir aufgefallen, dass der Verstärker rauscht. Nicht sonderlich laut, aber es ist zumindest bis auf 3-4m Entfernung deutlich zu hören. Dabei ist es egal, ob ich E-Gitarre und Kabel angeschlossen habe, oder den Verstärker einfach so einschalte. Er rauscht in beiden Fällen. Wenn ich Kopfhörer anschließe, höre ich das Rauschen über eben diese, der eigentliche Verstärker bleibt stumm. Scheint also irgendein Ton-Problem zu sein?

Die Sache ist halt, dass mir das zwar nicht aufgefallen ist, ich mir aber nicht sicher bin, ob das nicht vielleicht sogar normal ist... Habe da nie wirklich drauf geachtet, will den aber nicht gleich als 'defekt' zurückschicken, ohne vorher zu wissen, ob das so sein soll, oder eben nicht...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?