Manifestieren auf einmal Trend-große Gefahr?

6 Antworten

An sich finde ich es erfreulich, wenn positive Affirmationen mehr Einzug in unsere Kultur halten (auch wenn TickTock ja gar nicht aus unserem Kulturkreis stammt).Doch sehe ich es kritisch, wenn Wünsche und Begierden damit vermischt oder verwechselt werden.

Ich kenne Wünsche/Affirmationen/Manifestationen aus dem buddhistischen und psychologischen Kontext. Dabei muss man zum einen aber moralische Grundwerte einhalten und zum anderen geht es dabei genau nicht darum, jemanden zu manipulieren.

Wenn jemand aber immer und immer wieder aufschreibt "Er liebt mich" ist das meines Erachtens weder eine Affirmation noch sinnstiftend. Denn Gefühle, insbesondere die anderer Menschen, beeinflussen zu wollen, hat egoistische oder verblendete Beweggründe (sage ich). Jemandem etwas böses zu wünschen würde im Buddhismus als eine moralische Verfehlung gewertet, die negative Folgen für das (eigene) Karma hat. Je nachdem wie stark/mächtig die Intention der aussendenden Person ist, könnte es sich durchaus auf die betreffende Person auswirken (darauf basiert Voodoo). Jemandem etwas für seinen eigenen Vorteil zu wünschen, ist ebenso manipulativ. Man sollte vorsichtig sein, was man jemandem wünscht oder zu manifestieren versucht.

Es ist aber nichts dagegen einzuwenden allen Lebewesen Glück und Zufriedenheit zu wünschen! Wenn Ticktock für eine solche noble Tat eingesetzt würde, wäre das sicher sehr wirkungsvoll und vorbildlich! Das gilt übrigens nicht nur für TickTock, sondern für alle Lebenslagen!

das ist böse wenn es anderen zum nachteil wird. Beide müssen es wollen. Denn es gibt nur eine Energie im Universum. Wir sind eins. Wenn du jemand was böses wünschst, wünscht du dir selbst was böses. Verstanden?

dss nennt man auch 369 ob es funktioniert weiß ich nicht, also ich vermute mal nicht. Aber austesten könnte man es ja trotzdem. Aber hab keine Angst da passiert nix böses

369 ist eine Methode von vielen. Ich glaube einer hat ein Video dazu gemacht (@unloyal) und bei dieser Methode betet man den Teufel an oder so, naja ganz komisches Thema

0
@Vanessamariee

Nein, man schreibt sein Wunsch 3 mal auf am Morgen 6 mal am Mittag (Nachmittag) und 9 mal am Abend und dann soll der Wunsch in Erfüllung gehen. Hat angeblich was mit schwarzer Magie zutun deshalb haben manche Angst

0
@Vanessamariee

Da betest du aber nicht den teufel an haha ich glaub das geht nicht aber kannst ja gern versuchen

0

Viele Leute, denen der Tod gewünscht wird, leben unbeirrt weiter (Beispiele: Malala Yousafzai, Alexandria Ocasio-Cortez, Jürgen Todenhöfer, bestimmt auch Angela Merkel oder Joe Biden). Das liegt daran, dass reines Wünschen nichts bewirkt.

Das bringt eh nichts. Sollen sie doch machen.

Früher musste man 100 mal "Du sollst im Unterricht nicht reden" an die Tafel schreiben. Was hat es gebracht? Nichts

Was möchtest Du wissen?