man elektrolysiert wässrige Zinksulfat-Lösung.welche Kathoden-Reaktion ist dann noch theoretisch den

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zn²⁺ + 2 e ➔ Zn. Theoretisch denkbar wäre Zn + 2 e ➔ Zn²⁻, das heisst, es würde Zinkhydrid (Zinkwasserstoff) entstehen. Man müsste aber niedrige Temperaturen einhalten (unter 90°C) und Sauerstoff ausschließen. Vermutlich ist es auf elektrolytischem Wege nicht darstellbar.

Das Hydridion ist ist einfach negativ geladen. Das Zn2- gibt es nicht, aber das Zn2+ im ZnH2.

0

Was möchtest Du wissen?