Mammutbaum verliert viele Nadeln?

 - (Garten, Baum, Pflanzenpflege)  - (Garten, Baum, Pflanzenpflege)  - (Garten, Baum, Pflanzenpflege)  - (Garten, Baum, Pflanzenpflege)

5 Antworten

Das sieht sehr nach Trockenstress aus. Dort wo diese Mammutbäume wachsen (egal ob Küstennammutbäume oder Urweltmammutbäume) regnet es viel und oft. Solch eine Dürreperiode, wie wir sie derzeit seit 3 Jahren haben, setzen ihnen zu. Du solltest vielleicht mal den Bereich um den Stamm herum großzügig wässern.

Man kann grundwasser nicht burch Gießen auffüllen, im gegenteil, excessives Gießen seknkt den grundwasserspiegel weiter.

Bäume sind mit den wurzeln am Gerundwasser und köpnnen so schnell keine Kompensationswurzeln bilden, wenn der Spiegel sinkt. Daher kommt der trockenstress zusätzlich zur trockenen Hitze.

0
@Quaeror

Man muss ja auch nicht den Grundwasserspiegel anheben, sondern nur den Teil der Erde durchfeuchten, in dem sich due feinen Haarwurzeln des Baunes befinden. Abgesehen davon, wird der Grundwasserspiegel nicht sinken, wenn er das Wasser aus dem Leitungsnetz laufen lässt.

0
@Luftkutscher

Er tut das ja nicht alleine, sondern jeder kleine Egozentriker will ja bei solcher Trockenheit seinen Rasen grün haben

0

Mein Nachbar hat auch einen der im letzten Jahr aussah als hätte sein letztes Stündlein geschlagen. Erstaunlicherweise hat er sich wieder sehr gut erholt. Ich würde dem Baum auch immermal etwas Wasser geben. Nicht für umsonst wird sogar im Fernseh aufgefordert die Stadtbäume zu gießen. So manche Wurzel reicht eben nicht mehr an das Grundwasser heran.

lG aus Thüringen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn du in einer Gegend wohnst wo es dieses Jahr wieder kaum Regen gab dann ist es die Trockenheit.

Aber mammutbäume machen ja ohnehin ständig Dreck mit ihren Nadeln. Egal ob urwelt- oder küstenmammutbaum

Wassermangel, der Baum leidet unter der Dürre der letzten 3 Jahre.

Wie hat er den Winter überstanden? Wenn du genug Wasser hast, würde ich ihn jetzt schon anfangen zu gießen.

Was möchtest Du wissen?