Mama: muslimin, Papa: christ, und das Kind?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe Lonaaa, ich lege dir ans Herz, was der wunderbare Mahatma Gandhi sinngemäß einmal gesagt hat: Wenn der Liebe Gott wirklich einen Platz in deinem Herzen hat, dann kannst du ihn deinen Kindern in den Sprachen aller Religionen predigen. Weißt du, mein liebes, ratsuchendes Goldstück, die Wahrheit ist nämlich ganz einfach: es gibt genau so viele Wege zu Gott, wie es Menschen gibt, die aufrichtig nach ihm suchen. Und mehr kann ich guten Gewissens auf deine wunderbar unschuldige Frage gar nicht antworten...^^ LG, Wuff

Das hast du so schön gesagt =)

 

0
@Lonaaa

das habe ich soo schön gesagt, weil ich's auch wirklich glaube, du liebe Kleine...

0
@maulwuff

haha.. ok jetzt machst du mir angst =)

0
@Lonaaa

keine Sorge, mein Schatz: der Liebe Gott macht überhaupt keine Angst, sondern tut einfach nur gut...^^ sehr liebe Grüße, Wuff!

0

So ein Gesülze kann man auch nur einem verschüchterten Wesen angedeihen. Dein Gottgeblabber ist ja gradezu wiederlich. Igitt!

0
@notelook

Hallo, Note!

Entschuldigung für meine sehr verspätete Reaktion.

Aber, bitte, lies doch mal Stephen Hawkin's "Das Universum in der Nusschale".

Und im Übrigen: Alles Gute der Welt wünsche ich Dir.

Grüßges, maulwuff

0

Das Kind ist erstmal ein Mensch. Weder Christ noch Moslem. Deswegen sollte es auch selbst die Entscheidung fällen, wenn's soweit ist. Mit den Familien wird's natürlich schwierig, aber da ihr schon so ein Paar seit(was bewundernswert ist) müsst ihr da durch und ihr habt bestimmt schon Erfahrung mit der Problematik.

Es ist generell besser dem Kind mehr Freiheit und Entscheidungsfreiheit zu geben bei solchen Sachen. A.Das Kind wird freier im Kopf und lernt mit Entscheidungen und Verantwortung umzu gehen. Erweitert sein Allgemeinwissen über Gott und die Welt und zwisch3n menschliche Beziehungen. B. Es kommt nie der Vorwurf ihr hättet das Kind zu irgendwas gezwungen.

Salam Aleikum !!! ...also was hier so von selbsternannten Islamwissenschaftlern "aus der Hüfte geschossen" wird ist echt grausam. Ich bin ja auch kein Experte, aber scheinbar kennt der ein oder andere nicht einmal den unterschied zwischen Gebot und Verbot. Auch wenn solche Schlussfolgerungen gezogen werden, gibt es keinen einstimmigen Konsens zu diesem Thema. Überlieferungen zufolge hat es Mohammed selbst geduldet, dass seine Tochter einen Nicht-Moslem der Quraisch geheiratet hat, welcher den Islam verweigerte. Also zeigt mir doch bitte die Sure in der die Mischehe einer Muslima mit einem Christen ausdrücklich VERBOTEN ist, abgesehen davon, dass dies nicht gern gesehen ist und in der Ehe einige Probleme mit sich ziehen kann. Ich weiss, dass da gerne auf die Suren 2:220 (an den Kontext gebunden! Erziehung von Waisen!), 5:5 ( trifft Aussage über den muslim. Mann! nicht Frau!), 60:10 (an den Kontext gebunden! bezieht sich auf weibl. Flüchtlinge) verwiesen wird- die habe ich hier vor mir, nur da steht das nun mal nicht explizit. Im Grunde geht es im Koran um eine Anleitung, einen Leitfaden zu einem harmonischen Zusammenleben. Sowas kommt davon, sich an wörtern u. textpassagen festzubeissen, statt sich mit der eigentlichen humanist. lehre, welche dem koran selbst zugrunde liegt auseinanderzusetzen. davor warnt sogar der koran selbst. eine entscheidende Frage ist dabei scheinbar nicht was der kern des korans sagt, sondern was der Koran nach Auffassung/ Deutung der Muslime sagt. ich verweise lediglich darauf, dass die Reformierung in der Auslegung des Korans auch in der arabischen Welt ein aktuell diskutiertes Thema ist, nicht zuletzt hinsichtlich der Vereinbarkeit von Islam und Demokratie. Relevante Meinungen werden u. a. vertreten von: Nasr Hamid Abu Zaid, Prof. Yasar Nuri Öztürk (Theologischen Fakultät der Universität Istanbul), Fazlur Rahman und vielen vielen anderen mehr...ein Verbot der Mischehe dieser Art ist übrigens auch ein Verstoß der „Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam“ (1990), der 45 islamische Staaten zugestimmt haben...auf ein harmonisches Zusammenleben !!!

Oralverkeht bei den christlichen freund Bitte die Moslems antworten?

Hallo ihr lieben, und zwar ich bin seid einem jahr mit mein freund zusammen, und zwar er ist Christ und ich bin Muslimin wir beide sind gläubig und zwar wie viele ja vielleicht wissen haben Moslems keinen Sex vor der Ehe, und das ist bei mir auch so mein freund weist das und ich hab auch mit dem schon darüber geredet und er akzeptiert das auch und so da gibt es auch kein Streit er akzeptiert meine Religion auch und lasst mich sie auch " ausleben" worüber ich auch echt froh bin, wir beide respektieren uns einfach und das ist das wichtigste für mich. So jetzt nunmal zu meiner Frage und zwar wir ihr auch wisst Männer haben halt auch ihre Bedürfnisse was auch ganz normal ist, und ich wollte fragen wie das mit dem oralverkeher ist also ob das haram ist ? Denn darüber weiß ich überhaupt nichts leider und vielleicht sind ja hier paar Moslems die mir was dazu sagen könne ? Weil Wie gesagt Sex haben wir nicht vor der Ehe aber ich würde es dann halt sozusagen anders versuchen ? Weil wir sind oft zusammen bei ihn oder mir und machen auch mal Rum und ja da steht das da unten auch wie ne 1 und ihn zu liebe würde ich das auch tuhen. Aber ich würde halt gerne wissen wie es im Islam so ist und ob ihr mir mehr davon erzählen könnt. Wäre mega lieb Danke an alle Antworten ❤ Und bevor noch jemand kommt mit " du bist Moslem und bist mit ein Christ zusammen das ich auch haram" Ja ich weiß aber für mich zählt das nicht Mensch ist Mensch und solange jeder die Religion von dem anderen respektiert und akzeptiert ist doch alles gut und das ich meiner Religion treu bleibe sozusagen. Man kann sich auch nicht aussuchen in wen man sich verliebt und ich akzeptiere jede Religion egal ob Jude Christ oder Moslem wir sind alle Menschen.

...zur Frage

Mein Mann droht mit Scheidung...

Hallo alle zusammen, heute hat mein Mann mir mit der Scheidung gedroht wenn ich nicht endlich zustimmen würde das unser Sohn beschnitten wird. Ich bin sehr traurig darüber und weiß auch garnicht was ich jetzt machen soll. Wir hatten viel Streit in letzter zeit und alles nur wegen der Religion. Die Eltern meines Mannes haben immer wieder Provoziert und meinen Mann aufgehetzt. Wir hatten uns schön früh über das Thema Kinder unterhalten weil mein Mann Moslem ist und ich Christ. Damals waren wir beide der Meinung das unser Kind selbst wählen sollte aber jetzt ist alles wohl anders gekommen. Mein Mann und seine Eltern bestehen auf die Beschneidung. Soll ich jetzt klein bei geben um meine Ehe zu retten? Ich bin wirklich enttäuscht von ihm aber liebe ihn noch immer und möchte meinem Sohn auch eine schöne Familie bieten können aber auch unter diesen Umständen? Was soll ich den jetzt machen? Ich weiß einfach nicht mehr weiter...

...zur Frage

Wie streng leben die Muslime heutzutage?

  1. Sehen es immernoch viele Eltern streng wenn eine muslimin einen Christen heiraten möchte?

  2. Kommt das auf die einzelnen Familien an?

  3. Wie ist das wenn muslimische Paare ohne Heirat ein Kind bekommen?

  4. Kann man im Islam überhaupt ohne Hochzeit heiraten?

...zur Frage

Religion Christ und Moslem?

Hallo ihr liebe und zwar vorab ich habe gegen keine Religion was und akzeptiere und respektiere jede Religion.

So meine frage wäre und zwar meine beste Freundin ist muslimin und ihr Mann Christ, also eigentlich ist, hat sie mir erzählt das man als muslimin keinen Christ eigentlich als mann nehmen darf, und ich mich würde es interessieren warum ? Sie und ich sind sowieso der Meinung Mensch ist Mensch egal welche Religion jeden akzeptieren aber mich würde interessieren warum das eine Sünde ist, man kann ja wenn man Kinder bekommt mit ein Christ sie ja trotzdem muslimisch erziehen und seiner Religion einfach treu bleiben? Ich kenne mich jetzt nicht so gut aus aber würde mich wirklich interessieren. Danke an alle Antworten 💕

...zur Frage

Mama moslem papa christ , und welche religion hat das kind?

Wenn eure zukünftige eine andere religion als ihr habt , wie werden dann eure kindee aufgezogen? Wenn zb muslima mit christ heiratet und sie ist kein schwein und er doch was würde dann für die kinder gelten kennt ihr jemandem bei dem es so ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?