Malinois Charakter?

Malinois - (Hund, Malinois, Malinois Charakter) Malinois 2 - (Hund, Malinois, Malinois Charakter)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erst einmal finde ich es klasse, dass Du Dich erkundigst und Dir nicht einfach einen Hund anschaffst, ohne Rücksicht auf das Tier.

Der Malinois verlangt viel Aufmerksamkeit, Bewegung und unbedingt eine intelligente Aufgabe, damit er ausgelastet ist. Er muss gefordert werden. Spazierengehen und Spielen ist ihm nicht genug. Damit tust Du dem Hund keinen Gefallen.

Man kann fast jedem Hund beibringen, ab und zu mal ein Weilchen alleine zu bleiben, aber wenn Du ihn jeden Tag 4 Stunden oder länger alleine lassen müsstest, weil Du zur Arbeit oder Schule müsstest, wäre das für keinen Hund eine gute Lösung. Generell sollte immer jemand da sein, wenn man sich einen Hund ins Haus holt.

Und ein "Anfängerhund" ist der Malinois wirklich nicht.

hy--du kannst "jeden" gut ausglasteten hund mal einge stunden "allein" lassen. ein mali liebt "denkspiele"-"suchspiele",genauso wie "powerspoiele". im sommer jeden tag ne stunde schwimmen-ne kleine "fährte" legen-sowie ballspiele. kopfarbeit ist sehr wichtig! ein (ausgelasteter) hund schläft wenn er allein zu hause ist...( hunde,schlafen normalerweise bis zu 16 stunden am tag). malis brauchen eine konsiquenten,gerechten hundeführer--sie versuchen (teilweise) komandos in frage zu stellen-da sollte man ruhig und beharrlich bleiben. malis sind hunde die sehr schnell "hochfahren". daher immer wieder "runterholen". sie können sehr hibbelig,nervös,teilweise übergriffig werden. malis schnappen nicht im normalen sinn--sie "tackern". hundeerfahrung währe sicher sehr gut in diesr erziehung. ein "normaler" mali ist ein arbeitshund--vielschichtig. bitte keinen "schnäppchen"-mali. solche hunde sind nicht mehr zu händeln. ZU "schnapig",ZU nervös,ZU unkonzentriert. malis wurden auf schnelligkeit-nase-körpereinsatz gezüchtet,das muss dir klar sein. es ist kein 0815 schäfer!! sie erfüllen sogar im schlaf ihre "pflicht" :-) :-)

 - (Hund, Malinois, Malinois Charakter)  - (Hund, Malinois, Malinois Charakter)

DDH!!!! danke für die Tipperei, so hätte ich es auch geschrieben!!!

0

Der Malinois ist ein Super Hund.

Ein Kampfschmuser, par excellence.

Er braucht aber seine Beschäftigung! Kopfarbeit, Nasenarbeit!  Und keine 20km Fahrradfahren.

 Leider neigen sich die meisten ihn zu Überfordern, was dann den Malinois immer mehr fordert. Was den HF an seine Grenzen bringt, und später dem Hund nicht mehr gewachsen ist.

Hier sollte man die goldene Mitte gebrauchen, (Über oder Unterfordern).

Ein Hund schläft bis zu 16 Stunden am Tag, der Malinois gehört hier auch dazu.

Border Collie Dinge abgewöhnen! (Weibchen)

Hallo liebe Community! Ich möchte meiner Hündin ein paar Sachen abgewöhnen, leider weiß ich nicht, wie ich das anstellen soll... Meine Hündin heißt Bella, ist ein Border Collie und ist 6 Jahre alt. So: Bella hat Angst von Autos oder rennt auf diese zu! Wenn ich mit ihr Spazieren gehe und ich an einer Hauptstraße endlang gehe, zieht sie manchmal zu den Autos.. Ich kann mir ihr schlecht eine Ampel überqueren, weil sie auf dem Asphalt zurseite geht.. Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll, aber sie kratzt ihr Krallen über den Asphalt.. Wie kann ich ihr das mit den Autos abgewöhnen?

Bella schläft in einem Körbchen im Abstellraum.. Also der Raum ist zwischen der Küche und der Garage, sprich kein Raum wo alle Haushaltsgeräte abgestellt werden oder so... Und wenn ich mit ihr im Wohnzimmer bin und sie streichle, geht sie einfach langsam in ihr Körbchen und kommt nicht wieder.. Wenn ich rufe reagiert sie manchmal nicht! Wenn ich dann zu ihr gehe, knurrt sie mich manchmal an! Dann rufe ich immer ganz laut und deutlich "NEIN!" Aber sie hat mich noch nie gebissen! Wie kann ich ihr das abgewöhnen? Sie ist manchmal komisch drauf, so war sie früher nie!

Und eine letzte Sache noch: Wenn ich mit ihr in mein Zimmer gehe, bleibt sie nicht lange.. (Nicht länger als 30Sec-1Min) Sie geht wieder runter. Sie möchte nicht in meinem Zimmer bleiben, warum nicht? Ich streichel sie immer und schmuse mit ihr.. Doch trotzdem geht sie immer aus meinem Zimmer. Ich habe einmal die Tür abgeschlossen, damit sie nicht raus kann. (Sie kann Türen aufmachen) Dann stellt sie sich vor die Tür und bleibt einfach stehen.. Auf mehrfaches Rufen reagiert sie nicht.. Wenn ich zu ihr gehe zieht sie den Schwanz ein und knurrt! (Aber zeigt keine Zähne)

Nun, was kann ich machen, um ihr diese ganzen Dinge abzugewöhnen? Ich möchte nicht, dass sie in ihren Korb wieder geht! (Wenn der Korb z.B. im Wohnzimmer ist, geht sie in die Ecke, wo der Korb eigentlich stände!) Ich möchte einfach, dass sie bei mir bleibt, in meinem Zimmer.. Sie ist einfach nur komisch geworden.. Ich erkenne sie gar nicht wieder :(

Ich hoffe ihr habt ein paar gute Tipps für mich :) Gruß Meik!

...zur Frage

Wir wollen einen Rottweiler! Unser erster Hund!

Hallo Ihr Lieben,

mein Freund und ich wollen uns einen Rottweiler holen. Sobald wir zusammen wohnen und uns natürlich auch nach einer Wohnung mit Garten und viel Platz umsehen werden. Wir kommen aus BW und haben somit nicht das Listenhunde Problem. Meine Bedenken sind allerdings das es für uns unserer erster Hund ist.Ich hab schon viel in Foren gelesen und überall wird gesagt das man sich diese Hunderasse KEINESFALLS als Anfänger Hund holen sollte, auch in einem Hundebuch habe ich gelesen das man für diese Rasse viel Erfahrung braucht. Ich habe mich echt auch mit anderen Hunderassen befasst, aber meine große Liebe ist und bleibt der Rottweiler. Bis wir uns einen Hund holen wird noch gut ein Jahr vergehen. Ich hab noch Zeit mir die Sache zu überlegen, ich lese Bücher informiere mich im Internet. Ich habe schon gewisse Erfahrung mit Hunden, aber habe eben noch selbst keinen groß gezogen. Ich gehe regelmäßig mit dem Hund einer Freundin (Goldi) laufen und bin auch recht streng bei der Erziehung. Ich habe mich bei Bekannten erkundigt die eine Rottweiler haben und werde mit diesem jetzt auch öfters laufen gehen. Wir wollen einen Welpen holen zudem eine Hündin. Wir werden in die Hundeschule gehen, und den Hund streng erziehen. Ich kann mich über die Hundeerziehung nur theoretisch informieren, die praxis lern ich dan wenn es so weit ist. Mein Freund und ich haben unterschiedliche arbeitszeiten damit der Hund nicht viel alleine ist.

Jetzt zu meinen eigtl Fragen:

  • Kann mir jemand speziell von seiner eigenen Erfahrung mit einem Rottweiler als Anfänger Hund berichten?
  • Wie vereinbart Ihr Hund und Arbeitszeiten?
  • Glaubt Ihr das es möglich ist mit der nötigen Disziplin und Ehrgeiz es doch hinzubekommen keine Erziehungsfehler zu begehen?
  • Wieviel kostet euch euer Rottweiler im Monat?

Ich habe echt viel Respekt vor dieser neuen Aufgabe, deshalb auch meine Unsicherheit, weil ich unbedingt alles richtig machen will !!! Ich bin mir sicher Ihr könnt mir helfen. Vielen Dank schonmal :)) Eure Jules

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?