Mainboard in geschirrspüler reinigen, geht das?

8 Antworten

im geschirrspüler wirst du dem board vermutlich den "letzten rest" geben, schließlich sind auch die fest verbauten chips anfällig für feuchtigkeit, insbesondere bei intensivem, 60° heißer spülung mit agressiver spülmittellösung.

lass alles trocknen und reinige das board mit deinem medizinalbenzin. teste nach dem abtrocknen, ob es funktioniert. graka, cpu und ram raufsetzen, monitor verbinden. stromkabel vom netzteil kann man auch verbinden, wenn das netzteil direkt neben dem board steht. tastatur, maus, festplatte und andere laufwerke können draußen bleiben. starte alles mit einer büroklammer als kurzschlußbrücke an den beiden "power sw" pins des front-panel-headers.

wenn das board bis zum versuch des bootens vom betriebssystem kommt, ist alles ok.

damit ersparst du dir viel arbeit mit einbauen, falls es doch einen kapitalen schaden erlitten hat.


Ich habe mal einen Stick in die Wachmaschine geschickt.......

Mit destillierten Wasser geht das ;-)

Das füllt man in Autobatterien. Also gibt es das an Tankstellen.

In dem destillierten Wasser sind keine Ionen gelöst. Deswegen ist es nicht leitend. Du musst das Mainboard also solange mit des. Wasser abspülen bis nichts mehr da ist. Wichtig ist, daß du das Wasser nicht wiederverwendest, da ja dann Ionen gelöst sind. Dann könntest du auch gleich normales Trinkwaser nehmen.

Ich würde die Teile direkt mit Isopropanol abspülen. Wenn du den Weg über die Spülmaschine gehst, drückst du Wasser möglicherweise dahin, wo es nicht hingehört und du hast zusätzlich zum Kaffee noch Salz und anderen Dreck aus deiner Spülmaschine auf dem Board.

Was möchtest Du wissen?