LPG mit Benzin Fahren?

4 Antworten

Wenn es vorher mit Benzin gelaufen ist, wird das Benzin-System (Luftfilter - Vergaser) meines Wissens nicht entfernt. Das LPG-System (Verdampfer - Gasventil) wird zusätzlich eingebaut. Es läuft also immer noch mit Benzin auf Wunsch.

Kommt auf den Umbau an. Die meisten Umbauten werden in der Tatg so gemacht, dass Gasbetrieb optional zum Benzinbetrieb ist.

Also, in der Regel ja.

Ja. Wenn z.B. der Tank leer ist kannst du einfach den Schalter vom Bedienelement umlegen und dann fährt der Wagen wieder auf Benzin und versucht gar nicht erst auf LPG umzuschalten.

Gleiches gilt bei einem Defekt der Gasanlage. Wenn jedoch das Steuergerät der Gasanlage zicken sollte -> Sicherung der Gasanlage ziehen, dann ist sie komplett außen vor und du fährst auf Benzin weiter.

Diesen Fall hatte ich wegen einem defekten Steuergerät -> der Umschalter wurde vom Steuergerät ignoriert. Zieht man die Sicherungen wird das Steuergerät der Gasanlage lahmgelegt -> der Wagen fährt nur noch auf Benzin.

Ursache für den Defekt: Eine komplette Charge von Steuergeräten war wohl mit schlecht gelöteten Kontakten beglückt worden. Steuergerät getauscht -> Problem behoben.

Na klar. Der Motor wird im kalten Zustand doch sowieso mit Benzin gestartet. Solange der benzintank nicht ausgebaut wurde, kannst Du natürlich dauerhaft mit Benzun fahren.

Aber warum solltest Du? Mit LPG sind die Kosten doch nur etwa halb so hoch.

Zum Beispiel weil die Gasanlage gerade herumzickt.

Gerade nachgerüstete Gasanlagen stehen und fallen nach wie vor mit einer guten Werkstatt.

1

Was möchtest Du wissen?