Lohnt sich eine Wasserkühlung für i5 6600K?

8 Antworten

Hmm musst du wissen. In der Regel langt immer eine Luftkühlung. Der i5 ist ja keine AMD Heizung. Wenn du aber lange zockst und du in Zukunft vielleicht overclocken willst (hast ja nen K-Prozessor): Wasserkühlung, am besten aber die H100i oder die H80. Aber wie gesagt, gerade die Intel Chips sind gut entwickelt und haben eine niedrige TDP, für Normalbetrieb (also das tägliche Tun, auch Gaming) langt eigentlich eine gute Luftkühlung. Wasserkühlung ist nur nice to have.

Hast schon richtig vorgeahnt. Pack das Geld weg und wenn du aufs übertakten gehst, kaufst du dir nen Noctua oder einen be quiet dark irgendwas. Die schaffen das lässig. Gehts dir ums aussehen solltest du die 120€ für ne wasserkühlung hinlegen😊

AIO-Wasserkühlungen sind in meinen Augen Müll. Kauf einen ganz normalen Luftkühler und gut ist. Für 30-40 Euro gibt es da schon richtig gute, welche annähernd lautlos sind. Und wenn dir Lautstärke egal ist, reicht auch der mitgelieferte Kühler.

Was möchtest Du wissen?