Lohnt sich eine limitierte Silbermünze?


27.12.2021, 15:12

Es ist eine Australische Münze, nicht Chinesische. Sie ist nicht die Münze mit der 300'000 limitierumg wie manche denken sondern die PP ( polierte Platte) die es 5'000 mal gibt.

7 Antworten

Meist nicht. Es muß Leute geben die wirklich interesse an dieser Münze haben. Sie müssen auch bereit sein mehr dafür zu bezahlen, als das Material Wert ist.

Vorallem für Münzen aus China ist das recht unwahrscheinlich.

Sollte die Münze genau soviel kosten wie das Material Wert ist, kann man darüber nachdenken.

Außerdem hat limitiert nichts zu bedeuten. Wenn man etwas auf eine Milliarde limitiert, was für ein Sinn hat es?

Okay ist aus Australien, nicht aus China. Das Thema ist nur chinesische Tierstern Zeichen.

Gewicht etwas über 31 Gramm. Aktueller Silberpreis ca. 0,65 Euro Pro Gramm. Materialwert liegt etwas über 20 Euro. Sie verlangen 28 Euro.

Limitiert auf 300.000 Stück 🙄

Hole dir lieber Krügerrand. Den kannst du überall gegen den aktuellen Wert direkt eintauschen. Die Münze muß du theoretisch erst zur Scheideanstalt bringen

Also als Wertanlage nicht wirklich tauglich

2
@SirAndiusNr2
Limitiert auf 300.000 Stück

du sprichst von einer anderen Prägequalität.

Die Münze muß du theoretisch erst zur Scheideanstalt bringen

und praktisch kann man wie mit dem Krügerrand in jede grössere Bankfiliale mit Währungsschalter gehen oder zu jedem Edelmetall-Geschäft (An- & Verkauf, in jeder Stadt gibt es sie meist in Nähe zum Hauptbahnhof). Denn wie der Krügerrand, das Maple Leaf, die Wiener Philharmoniker und die Britannia ist auch das hier eine breit akzeptierte Bullionmünze.

1
@SirAndiusNr2
Ich will sehen wie du diese Münze bei der Sparkasse eintauschst.

wann und wo wollen wir es gemeinsam testen?

in jede grössere Bankfiliale mit Währungsschalter gehen

nicht in diesem Jahr, also die oben genannte Münze, aber vor 2-3 Jahren die damaligen Münzen (1, 2 und 5oz) habe ich bei der lokalen KSK erworben.

1

Dieser Theorie nach wäre Bitcoin ja auch nichts wert, der auf 21 Millionen limitiert ist, wenn limitieren nichts bringt... Die Preise sagen aber was ganz anderes

0
@Katze446

Ja, da vergleichst du zwei völlig unterschiedliche Dinge miteinander. Es ist nicht so das sie nichts gemeinsam haben, kann dich da schon verstehen.

0
@SirAndiusNr2

Es kommt halt bei beiden Dingen auf die Nachfrage an. Egal ob Bitcoin, limitierte Münzen, Kunst, Gemälde, Antiquitäten, Oldtimer, Briefmarken usw.

Manche Dinge können in der Zukunft viel wert sein, manche nur noch wenig und manche gar nichts mehr. Die Zeit der Briefmarken ist zum Beispiel vorbei. Mein Mann liebt Oldtimer, der hat zwei alte Mercedes und zwei alte Lanz Traktoren, deren Wert über die Jahre gestiegen ist, aber ob die in 20 oder 30 oder 50 Jahren noch was wert sind, weiß natürlich keiner.

Rein theoretisch könnte auch der Bitcoin in 20 Jahren mal viel weniger wert sein, wenn es z.B. eine andere Kryptowährung gäbe, die noch besser wäre. Man weiß es einfach nicht.

0

Ein gutes Geschäft macht man mit Silbermedaillen nie.

Du wirst zwar eine von nur 5000 haben, aber das Sammlerinteresse besteht nur bei Münzen.

Eine Münze muss aber einen Nennwert haben.

Nur ein schönes Bild reicht nicht.

mit Silbermedaillen nie

das ist keine Silbermedaille, sondern eine 1oz Silbermünze mit einem Nennwert von 1 Australischen Dollar. Die Limitierung auf 5000 Stück ist nur wegen der Prägequalität PP.

1
@rockthekrokodil

Habe immer nur das erste Bild gesehen. Das zweite wurde mir nicht angezeigt. Wo war das nur die ganze Zeit. Klar, jetzt mit Nennwert ist es eine Münze. PP ist natürlich Premiumqualität. Aber für einen Sammlerwert braucht es Sammler.

Schau dir den Markt mal an, wenn die Dame gestorben ist.

0

Sicher kriegen wirst du für sowas nur den Materialwert minus Scheide-Abschlag. Alles darüber hinaus musst du einen Dummen finden.

Silber müsste sich also verdreieinhalbfachen, um den Kaufpreis im Falle des Verkaufs wieder reinzubekommen.

du hast also mit dieser Münze genau so wenig "einen Teil deines Besitzes in Silber", wie du als Autobesitzer "einen Teil deines Besitzes in Eisen" hast!

Du hast vielmehr ein Objekt aus Silber, das über drei mal mehr kostet als den Materialwert, wobei du bei einem Verkauf lediglich den Materialwert halbwegs sicher erlösen wirst.

Münzen haben mich noch nie interessiert.

Ich kaufe andere Silberobjekte; von bekannten Silberschmieden, die auf jeden Fall nicht in Stückzahlen von 5000 hergestellt wurden.

Dadurch handelt sich um Raritäten; das lohnt sich ganz sicher.

Was ist das? Schmuck? Besteck oder Tee-Service oder Ähnliches?

0
@Katze446

Natürlich keinen Silber Schmuck, dieser wird doch auch in hohen Stückzahlen gefertigt.

Genau: Besteck oder Tee-Service oder Ähnliches

3

Hallo,

ich sammle auch bestimmte Serien von Silbermünzen. Aber weil mir die Motive gut gefallen und sie auch einen Materialwert haben. Diese Münze gehört zur Lunar-Serie, welche eine sehr bekannte und beliebte Serie ist.

Den Materialwert hast du immer, musst sie aber privat verkaufen, wenn du den Sammlerwert haben willst.

Rein zur Geldanlage würde ich Bullion Silbermünzen empfehlen, die nur einen geringen Spread zwischen Ankauf und Verkauf haben, wie z.B. das Känguru oder den Maple Leaf oder die Britannia oder den Philharmoniker oder den Silber Krügerrand.

Und: Bei Silber nur differenzbesteuert (7% Differenzbeteuerung) kaufen, das sind Münzen und Münzbarren. Keine normalen Barren oder Medaillen, die sind voll mehrwertsteuerpflichtig (19% Mehrwertsteuer).