Lohnt sich ein Induktionskochfeld?

12 Antworten

Hallo, ich lese aus den Antworten, dass viele meinen, dass man sich automatisch neue Töpfe kaufen muss, wenn man ein Induktionskochfeld kauft. Das stimmt so aber nicht. Ich habe ein Induktionskochfeld und ich benutze noch viele meiner alten Töpfe. Sogar meine allerersten Töpfe (Jahrgang 1980) kann ich auf dem Herd benutzen. Die töpfe müssen magnetisch sein und sollten plan stehen, also nicht gewölbt sein. Das sind die Hauptvoraussetzungen. Ich hoffe, das hat ein bischen geholfen. Gruß aus der Pfalz

Ich koche seit 2 Jahre auf Induktion. Ist wirklich prima. Es spart Energie und ist sicherer. Besonders gut finde ich, dass man die Kochzeit vorprogrammieren und daher nichts auf dem Herd vergessen kann.

Ich koche seit 2 Jahren auf Induktionsplatten, diese woche habe ich es wieder mit dem herd Ceranfeld versucht, aber das dauert, also induktion ist bei weitem schneller. es ist auch richtig, die Böden der Töpfe müssen magnstisch sein, das heißt wenn ich einen Magnet hinhalte, muß der Magnet haften bleiben,dann kannst das Geschirr für Induktions Platten oder induktionherde verwenden. Ich möchte statt dem Ceranfeld ein induktionfeld in meine küchen einbauen, ist aber relativ teuer, aber ich denke in 3 bis 4 Jahren hat sich die Sache amortisiert

zu meiner Person männlich 53 Jahre begeistetet Hobbykoch

liebe Grüße an alle Köche und Köchinnen

von Wolfgang

Der größte Vorteil ist, dass nichts anbrennt, wenn etwas auf das Induktionsfeld tropft und mann sich am heißen Herd nicht mehr die Finger verbrennt (denn der Herd an sich wird ja nicht heiß, höchstens warm durch den draufgestellten Topf). Die Hitze wird auch relativ schnell auf- und abgebaut. Edelstahltöpfe, idealerweise mit dickem Boden wirst du ja zu Hause haben, die funktionieren am Besten.

Hauptnachteil ist, daß Du die meisten der alten Töpfe nicht weiterverwenden kannst, sondern neue anschaffen mußt -- und die sind auch noch viel teurer als normale. Zumindest sieht man viel seltener Angebote!

Ich finde Ceranfelder ebenso schön und kann keinen so großen Vorteil erkennen -- allerdings ist es schon toll, wie schnell man ein und ausschalten kann. Die Freiheit von Gas mit dem Komfort von Ceran, könnte man sagen.

Wenn Dein Ceranfeld noch schön ist, würde ich aber kein Induktionskochfeld kaufen. Da fällt mir für das Geld aber Schöneres ein.

Induktionsgeeignete Töpfe sind nicht zwangsläufig teurer. Es funktionieren sogar die uralten Emailletöpfe. Ich habe modernere mit Diamantglasur, für ca 15 EUR das Stück, eine gusseiserne Bratpfanne gibt bei Ikea für 8 EUR, ich hab gerade eine 28cm-Teflonpfanne für 16 EUR gekauft.

1

Was möchtest Du wissen?