8 Antworten

Den Unterschied von 1080p zu 2160p merkt man schon massiv, solange der Bildschirm groß genug ist. Meiner Meinung nach kommt 4k halt erst wirklich zum Tragen, wenn man so die 24 zoll ansteuert. Und selbst dann auch nur, wenn man rech nah davor sitzt. 

Ich selbst hab mir einen 28-zoll 4K-Bildschirm besorgt, weil ich dachte, dass ich darauf viel besser arbeiten kann. Im Nachhinein bereue ich den Kauf aber. Ich hätte mir für das selbe Geld besser einen ultrawide 2K-Bildschirm mit dann vielleicht 34-zoll kaufen sollen.

Wenn du Grafikbearbeitung machen willst, dann solltest du eher Wert auf perfekte Farbwiedergabe legen und dafür vielleicht in der Auflösung ein bisschen zurückstecken. Ein 2k-Panel tut es auch völlig. wenn du dafür dann bessere Farben bekommst. Zumal ich sagen muss, dass man auf einem 4k Panel sehr gut arbeiten kann! Ab einer bestimmten Größe braucht man da einfach UHD, um nicht nur noch Pixel zu sehen. Ich denke aber, dass es 2k auch getan hätte. Ich habe als Sekundärbildschirm meinen früheren 1080p 24-zoll Bildschirm. Und mit ist der Unterschied zwischen UHD und FHD gleich voll in's Auge gesprungen.

Zudem, wie hier schon oft erwähnt, packen Grafikkarten heute die wirklich grafisch aufwendigen Spiele noch nicht in 4k. Ich betreibe meinen 4k-Bildschirm z.B. mit einer GTX-980Ti (ca GTX-1070 Niveau) und die packt Spiele wie Battlefield 1 oder Battlefront 1 nur auf 2k (Natürlich alles auf hohen Einstellungen). Zudem ist die Skalierung in z.B. Civilization 5 völlig katastrophal.

Ein weiteres Manko ist, dass es 4k Panel im Moment noch fas ausschließlich mit 60Hz gibt. Mir persönlich reichen 60Hz zum zocken völlig aus. Ich kenne aber viele Leute, denen das überhaupt nicht reicht.

Fazit: Ich glaube, dass UHD-Gaming noch ein wenig Zeit braucht. Und ich hoffe, dass 2017 DAS 4K-Jahr wird. Wer einen großen Bildschirm haben möchte, der sollte aber dennoch entweder zu 2k oder 4k greifen. Ab spätestens 24 Zoll werden die Pixel für jemanden, der gerne mal genau hinsieht wirklich bemerkbar und kosten dann irgendwann schon nerven.

Über das Thema gibt es sicherlich einen haufen Disskussionen im Internet. Sicher sogar auf Youtube und co.

lg m0rz

Ich bin von 4k (noch) nicht überzeugt. Die FPS sind um Längen niedriger, Stotterer, etc. wesentlich häufiger, die Skalierung von Spielen ist oft noch schrecklich. Das dauert noch ein Weilchen.

Dann lieber einen 144Hz mit gescheiter Farbwiedergabe (Adobe-Compliant) und GSync, bzw. Freesync.

also bei der größe des bildschirms würde meiner meinung nach auch 1080p reichen. vorallem weil du in spielen ja AA hast. meiner meinung nach fällt 4k erst bei großen bildschirmen erst so richtig auf. 

aber du musst natürlich wenn du in 4k spiele spielen willst die passende grafikkarte haben. eine gtx 1070 geht vielleicht auf niedrigen einstellungen aber eigentlich brauchst du mindestens eine gtx 1080 damit du die spiele in mittleren bis hohen einstellungen spielen kannst. für ultra brauchst du dann vielleicht eher sowas wie 2 gtx 1080's in sli. 

Was möchtest Du wissen?