Leute machen sich über meinen Dialekt lustig?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Tja, da mußt du wohl durch, obwohl ich es natürlich auch nicht gut finde, andere ständig wegen ihres Dialekts aufzuziehen. Mögen muß man ihn ja nicht, aber letztlich kann niemand etwas für seine Herkunft bzw. seinen Dialekt.

Aber warum sollte es dir besser gehen als mir? Ich hatte genau den umgekehrten Fall und hab als jemand mit bayrischem Dialekt lange Zeit in einer Region gearbeitet, in der überwiegend schwäbischer Dialekt vorherrschte. Da mußte ich mir auch so einiges anhören, was teilweise auch gar nicht nett war. Darum bin ich auf die Schwaben (zumindest auf die bayrischen Schwaben) auch nicht besonders gut zu sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt jetzt auf dich an. Wenn du dich davon ärgern läßt oder als Spaßbremse verstanden wirst bist du raus. Schaffst du es aber mit ihnen zu lachen, dann wird dein Dialekt ein running Gag, aber er ist dann wohlwollend.

Das ist wie mit den Ostfriesen witzen. Mit irgendwas muss man ja rumblödeln. Ein anderer Dialekt ist gerade zu eine Steilvorlage. Mach dich gerade und halte dagegen. Wie viele Vorurteile und Witze gegen Bayern kennst du? Damit mußt du kontern, oder batteln.

Also nicht beleidigt sein, sondern den Ball aufnehmen und zurückwerfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Menschen, die können einen Dialekt lernen. 

Die meisten können das nicht oder nur kaum. Dir bleibt nichts anderes übrig, als dich mit dieser Situation so gut du kannst zu arrangieren. Die meisten,. die sich lustig machen meinen es übrigens nicht böse! - Versuche mitzulachen, auch wenn dir das anfangs schwer fällt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz577
25.02.2016, 08:21

Davon, zu versuchen, einen anderen Dialekt zu lernen bzw. sich ihn anzugewöhnen, halte ich gar nichts! Zumal man das sowieso nie so perfekt hinbekommt wie jemand, der bereits mit diesem Dialekt aufgewachsen ist. Niemand soll seine Herkunft verleugnen. Im Gegenteil, man sollte eher stolz auf etwas sein, das einen von anderen abhebt, solange es etwas Positives ist. Und ein anderer Dialekt ist nichts Negatives.

0

ich wohne dort wo man schwäääääbisch redet .und rede trotzdem hochdeutsch . nur aus spaß rede ich schääääbisch weil es sich lustig anhört. und bayerisch hört sich einfach nur hässlich an . hör nicht was die sagen !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz577
25.02.2016, 07:41

Geschmackssache! Also ich höre viel lieber Bayrisch als Schwäbisch.

0

Gar nichts - entweder du passt dich an, oder du erträgst den Spott - so geht es vielen, das hört schon wieder auf............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na gut, als Schwabe bist Du ja auch fast ein Bayer ;)

Hätt Dich ja noch schlimmer erwischen können, ich hatte schon Angst, Du wärst aus'm Ostn oder gar a Frangge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz577
25.02.2016, 07:43

Da sind mir aber die Franken noch wesentlich lieber als die Schwaben. Wobei ich die Schwaben aus Baden-Württemberg auch mag, aber die bayrischen Schwaben (v.a. die aus der Gegend um Augsburg) sind so ziemlich das komischste Volk, das ich kenne. Die kommen bei mir gleich nach den "Preissn".

0

sei stolz auf DEINEN dialekt, was schöneres gibt's doch nicht. das macht dich menschlich, ehrlich, authentisch, usw usw usw. die anderen können dir völlig schnuppe sein. bleib, wie du bist und viel erfolg!

in echt: die anderen haben das problem, nicht du!!!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ignoriere sie doch einfach was willst du machen. Versuche sie zu verstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?