Leistung von 1KWh Strom und 1 KWh Wärme?

7 Antworten

Hallo, ich habe alle Beiträge gelesen und was ich hier vermisse ist, daß die erforderliche Heizleistung für einen Raum sehr stark davon abhängt, wie man diese Wärme in den Raum einbringt.

Bei einer normalen Heizkörperheizung fliegt die warme Luft nach oben an die Decke. Sie verursacht hohe Luftgeschwindigkeiten an der Außenwand, wirbelt Staub auf und dort wo die Luft nicht so leicht hinkommt kann es kondensieren und schimmeln.

Hab mal gelesen in 85 % aller Wohnungen soll es schimmeln. Guten Appetit. Dann braucht man den Pilz nicht kaufen.

Bei einer Strahlungsheizung sieht das Ganze ganz anders aus.

Hier kommt Quantenmechanik zum Einsatz.

Man hat einen Sender und alles andere ist Reflektor und Empfänger.

Gesendet werden elektromagnetische Wellen. Sie können durch Rezeptoren deutlich wahrgenommen werden, die an unserem Körper verbaut sind.

Die Wellen haben eine bestimmte Wellenlänge. Die Hauptsenderichtung ist horizontal. Die Strahlungsrichtung ist in Richtung Aufenthaltszone. Die Strahlung ist unsichtbar.

Die Antenne besteht aus einem Umwandler, der verschiedene Arten von Energie in diese speziellen Wellen umwandelt.

Eine vergleichsweise billige Heizung habe ich noch nirgends gesehen.

Ich habe mal ein paar verschiedene Heizsyteme miteinander verglichen. Die Kostenunterschiede sind natürlich für jeden verschieden, mit seinem spezifischen Energiepreis.

Wärmebedarf: 22
                  Jährliche Heizkosten
Brennstoff+ Heizsystem........ Brennstoff €/a.........Energiepreis

WP + Infrarot C-Strahler..................................... 730......................................0,15 €/kWh

Holz+ Infrarot C-Strahler ....................................738.......................................34 €/m³

Pellets + Infrarot C-Strahler.................................868......................................200 €/t

Gas + Infrarot C-Strahler....................................1258.....................................0,68 €/m³

Heizöl + Infrarot C-Strahler................................1832.......................................0,9 €/l

Holz + Heizkörper...............................................1845........................................34 €/m

Pellets + Heizkörper..........................................1954......................................180 €/t

E-Strahler = Infrarot C-Strahler.......................2409....................................... 0,15 €/kWh

WP + Heizkörper................................................2409.......................................0,15 €/kWh

Elektrokessel + Infrarot C-Strahler.................3053.......................................0,15 €/kWh

Gas + Heizkörper...............................................3145 .......................................0,68 €/m³

E-Strahler = Infrarot C-Strahler.......................3744........................................0,23 €/kWh

Heizöl + Heizkörper...........................................4884........................................0,9 €/l

E-Strahler = Infrarot C-Strahler.......................5698.........................................0,35 €/kWh

Elektrokessel + HK...........................................8954.........................................0,18 €/kWh

E-Radiator...........................................................9361........................................0,23 €/kWh

E-Radiator.........................................................14245........................................0,35 €/kWh

Welche jährlichen Heizkosten wären Ihnen angenehm ?

Wären Sie mit den Heizkosten von vielen Ihrer Nachbarn in Höhe von 4884 € zufrieden oder würden Sie gerne nur 730 €/Jahr bezahlen wollen? Es geht natürlich noch niedriger, wenn Sie ein bißchen was an Ihrer Fassade verändern, wo oft mehr Wärme reingeht als raus.

Nur Sie können es sich aussuchen. Das müssen Sie schon selbst tun!

Ich kann Sie nur beraten

Viel Glück bei Ihren Entscheidungen

Die Frage zu beantworten ist schon recht lustig....

Ist ein 50PS Dieselmotor stärker , als ein 50PS Benzinmotor? Sind 100km/h Geschwindigkeit im Cabrio langsamer als 100km/h im Bus?

Die Antwort ist: KW ist KW.....in Deinem Fall eine Leistung also Kraft durch Zeit....also ist 1KWh von Elektro gleich mit 1 KWh Hackgut...gemessen am Wärmemengenzähler

Am WMZ gemessene Leistungen sind immer die Nettoleistungen...dem WMZ ist es egal, wer die Wärme produziert hat

Hallo, ja diese Berechnung stimmt.

Genauso ist es bei Solaranlagen, dort benötigt man ca. 10KWh Leistung/Ertrag um 1 Liter Heizöl einzusparen. Es werden in den Übergangsmonaten ca. 60 - 80 KW Solarstrom benötigt, damit man ein warmes Haus bekommt (100 m²).


Wenn ich Sie richtig verstanden habe, denken Sie: Kann ich mit 1kWh Strom die gleiche Wärme produzieren wie Sie die Hackgutheizung produziert hat. Oder auch: Kann ich die 1kWh Strom zur Wärmeerzeugung mit den 1kWh der Hackgutheizung gleichsetzen.

Unter der Annahme das die 1kWh der Hackgutheizung den Netto-Wärmewert anzeigt, also das was die Heizung tatsächlich bisher an "realer" Wärme produziert hat, und den 1kWh Strom die erst noch in Wärme umgewandelt werden müssen, ist die Hackgutheizung mit Sicherheit wärmer.

Ich denke nicht, daß man das problemlos umrechnen kann. Die unterschiedlichen Systeme werden einen unterschiedlichen Wirkungsgrad haben. Auch eine Parallelschaltung von inzwischen verbotenen Glühbirnen kann problemlos 1kWh verbrauchen und wird auch ziemlich warm. Als Heizung taugt die Installation dennoch nicht besonders gut. Zudem wird die Wärme verschiedener Heizungssysteme ganz unterschiedlich empfunden: Ein Kachelofen muß weniger Heizleistung abgeben als eine elektrische Fußbodenheizung und wird dennoch als behaglicher empfunden.


Hardstyler24 
Fragesteller
 12.11.2012, 17:03

Wir haben eine Hargassner 70 KW Heizungsanlage und heizen ca 500 quadratmeter

Ich meine wenn jetzt wer elektrisch ein Haus mit 100m² heizt und verbraucht (ich nehne jetzt eine Zahl) 1000 KWh würde er mit einer Hackgutanlage genausoviel oder weniger oder mehr KW Verbrauchen...

Wir heizen ein altes haus mit dicken steinmauern wo drei wohnungen drinen sind. die mittlere wohung brauch am wenigsten die anderen beiden äusseren verbrauchten in ca drei wochen zwischen 1700 und 1200 KWh. Styropor ist aussen keines drauf nur neue Fenster.

0
Hardstyler24 
Fragesteller
 12.11.2012, 17:21

ut danke für deine Antwort.

Ist schön zu beobachten. wir heizen ein Haus mit drei Wohungen. Das Haus besteht aus dicken Steinmauern aussen keine Isolierung aber neue Fenster.

Die mittlere Wohung verbrauchte bis jetzt ca 650 KWh die ausseren zwei 1700 und 1200 kwh.

diese mit 1700 kwh hat mehr heizkörper und ist generell schwerer zu heizen und etwas größer als die anderen.

Das das so schnell geht und man soviel verbraucht hätt ich mir nicht gedacht.

0