Leicht verdientes Geld, oder eher verachtend?

11 Antworten

Das musst du für dich entscheiden. Wenn du dich nachher unwohl fühlst bei dem Gedanken was der Käufer mit den Sachen anstellt würde ich es eher nicht machen. Ansonsten: Why not...

Naja, dir muss bewusst dein das möglicherweise Pedophile oder Leute mit Pfetischen diese Sachen bekommen, ich würde nicht wollen das sie den Absender auf dem Paket sehen.

Ich Empfehle lieber einen Minijob

Woher ich das weiß:Recherche

Ich kenne mich da nun wirklich nicht aus, aber ich habe mal in einer Reportage gesehen , dass einige Männer und Frauen es machen...

In Japan soll es sogar Automaten geben, wo man getragene Slips von Schulmädchen ziehen kann!

Wenn du es unbedingt machen willst , denn tu es, ich finde es zwar eigenartig aber nicht verwerflich

Mit Prostitution hat das eher nichts zu tun, Du verkauft ja nicht Deinen Körper, sondern lediglich Kleidungsstücke von Dir... Dass der Käufer irgendwie "krank" ist, steht auf einem anderen Blatt...

Wenn jemand für meine getragenen Sachen Gels zahlen möchte werde ich das nicht abschlagen, obwohl es mir unangenehm wäre, Socken drei Tage zu tragen. Aber wenn der Preis stimmt, bitte sehr. Hätte auch zwei mal beim Sport getragen zu bieten. Und ich schwitze heftig! Pitsche - nasses T - Shirt gefällig?

Was möchtest Du wissen?