Im Winter Schuhe ohne Socken tragen?

13 Antworten

Geschlossene Schuhe sollte man unabhängig von Temperaturen und der Umgebung immer mit Socken tragen.

Socken sind für Schuhe gemacht und schützen unsere Füße vor mechanischen (Reibung) und bakteriellen Einflüssen (Infektion).

Der Schuhinnenraum ist ein Nährboden für Bakterien, Socken verhindern das Körperflüssigkeiten wie Schweiß und Schmutz hineingelangen und unsere Haut damit (Umgebung) in direkten Kontakt tritt.

Strümpfe kann man problemlos auswechseln und waschen, Schuhe nicht, abgesehen davon das bei dauerhaften tragen (barfuß) das Material geschädigt wird, schädigt man in erster Linie seine Füße.

Schuhe und auch Socken sind hygienisch bedenklich, nicht natürlich und beinträchtigen die Funktionen unseres Körpers, weswegen man sich an die korrekte Handhabung in diesem Zusammenhang halten sollte, wenn man Infektionen (Warzen, Pilze etc.) vermeiden möchte.

Tue ihm doch gefallen und ziehe einfach Strümpfe oder Strumpfhosen an.

Dann hast du keine kalten Knöchel mehr und auch keine Socken, die er nicht mag.

Die Frage, die mir aber offen bleibt ist, warum Du Dich nach der Meinung eines „guten Freundes“ richten willst.

Lg

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wieso machst Du was Dein Freund sagt?

Ich würde eher machen, was sinnvoll ist - und das wäre, eben im Winter auch Socken zu tragen - und im Sommer übrigens auch, wenn man geschlossene Schuhe trägt.

Alles andere hat nichts mit Vernunft zu tun sondern eher mit Fetisch Kram oder sonst etwas.

Ich mache das auch im Winter, weil mir das Gefühl in den Schuhen sehr gut gefällt. Einen wirklichen Temperaturunterschied habe ich dabei nicht unbedingt festgestellt

Was möchtest Du wissen?