Lehrer unterstellt mir gespickt zu haben

6 Antworten

Weise ihn mal drauf hin das er beweispflichtieg ist sonst würde ja auch die gerichte anders urteilen wen ein verdacht schon ausreichen kan.Das solltest du mal deine Eltern Erzählen .Du kanst duch auch beim direktor beschweren bzw fals das nichts bringt könne sich deine eltern bei der schuhlbehörde beschweren. Wen er das weiter behauptert dan soll er dir zeigen wie und wo du den zett entsorgt hättest .

Hallo

Nein.. das darf er nicht. Wenn er den Verdacht auf einen Spickzettel hat, muss er das erstens sofort sagen und zweitens braucht er Beweise.

Am besten gehst du zu dem Lehrer hin und weist ihm darauf hin, dass er dir ohne Beweise keine 6 geben darf. Wenn das nichts bringt, sagst du einfach,dass du zum Schulleiter gehst. Meist reicht die leere Drohung schon aus. Denn dein Lehrer will bestimmt nicht, dass du dich beim Schulleiter über ihn beschwerst.

LG Micky

Meines Wissens unrechtens. Frag bei einem anderen Fachlehrer nach.

Google: Muss ein Lehrer Nachweisen dass ein Schüler gespickt hat?

Täuschungsversuch in der Klausur - DAS Rechtsschutz das.de › ... › Rechtsportal › Schule & Unterricht › Noten & Zeugnis

Nein, da hast du Recht, er muss es dir nachweisen können. Geh zum Direktor, wenn es um Noten geht, würde für mich der Spaß aufhören. Falls der Direktor auch keine Anstalten macht, mit den Eltern reden und höhere Instanzen aufsuchen.

Was möchtest Du wissen?