Lehramt UND Jura studieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sowas gibt es und nennt sich Studium Generale. Macht sich auch später immer gut bei der Bewerbung, wenn man neben seinem eigtentlichen Studiengang zumindest ein paar Seminare in fachfremden Gewässern gefischt hat.

Guck mal hier:

http://www.studium-ratgeber.de/studium-generale.php

Liebe Grüße, Internetty

Thinkeful 07.07.2011, 00:52

Danke :) Genau das,was ich wissen wollte :)

0

Ich rate dir dazu erstmal ein Studium zu beenden, bevor du das zweite anfängst. Du musst nicht studieren um dein Wissen zu vertiefen. Kauf dir Literatur und lerne in deiner Freizeit. Wenn du dazu nicht bereit bist, wird dir ein Parallelstudium ohnehin nichts bringen.

Thinkeful 07.07.2011, 00:35

Das ist ja das was ich meine! Ich möchte direkt nach dem Lehramtsstudium in den Beruf einsteigen und nicht noch Jura dranhängen!..Könntest du mir das mit dem Parallelstudium genauer erläutern?

0
lachida 07.07.2011, 00:55
@Thinkeful

Da empfehle ich dir dich an die Studienberatung zu wenden. Sag, dass du nach Möglichkeiten für ein Doppelstudium bzw. ein Parallelstudium suchst. Es gibt Universitäten die das anbieten und welche, die es nicht tun. Möglicherweise kannst du auch unabhängig von der Universität ein Fernstudium Jura beginnen. Beim Fernstudium werden dir alle Unterlagen nach hause geschickt, deine Prüfungen machst du online. Aber ich wiederhole mich, überleg dir das gut. Du wärst nicht die Erste die ihr Studium abbricht, weil alles zuviel wird.

0

ein bisschen Jura

Ein bisschen Jura (ich musste lachen als ich das gelesen habe) ist in sofern möglich, als dass du ein paar Seminare in dem Fach besuchen kanst, sofern deine Uni dies anbietet (bei uns ginge das zB im Optionalbereich, aber den haben nicht alle Unis).

Aber ein abgeschlossenes Studium ist das noch lange nicht. Dafür müsstest du dich schon regulär einschreiben und Kurse machen. Dass das nebst 2 weiteren Fächern möglich ist, halte ich für unwahrscheinlich. Ich habe ein paar Freunde, die Jura studieren. Der Aufwand ist enorm - sehr viel Auswendiglernerei und an den speziellen Stil bez. der Hausarbeiten muss man sich auch erst mal gewöhnen. Neben den Kursen sitzt du gut und gerne noch einmal täglich 2-3 Stunden in der Bücherei. Dazu noch 2 weitere Fächer und das als Studienanfänger? Hm...

Hinzu kommt noch das organisatorische Problem. Es gibt Pflichtkurse die du in allen Fächern machen musst und die sich gerne mal zeitlich überschneiden. Es ist bei 2 Fächern schon schwer, alles unter einen Hut zu bekommen - bei dreien erst recht.

Ein Parallelstudium ist btw ganz einfach die Bezeichnung für ein zweites Studium neben dem ersten.

Thinkeful 07.07.2011, 00:51

Danke...sehr nett,dein erster Satz -.- Aber genau das,was du in deinem ersten Abschnitt beschrieben hast,meinte ich!..

0
Mandava 07.07.2011, 10:05
@Thinkeful

War nicht böse gemeint, ich musste nur schmunzeln ;-)

Das ist so wie wenn eine sagt, dass sie ein bisschen schwanger ist *g

0

Was möchtest Du wissen?