Laute Musik tagsüber...ist das erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"

Herzlich willkommen in diesem Forum. Du hast verschiedene Möglichkeiten gegen diesen Verrückten vorzugehen, aber solche Leute neigen manchmal dazu, gewalttätig zu werden.

1.) Sinnvoll und empfehlenswert ist die Führung eines Lärmtagebuches, in dem Du diese Ereignisse und deine eventuellen Gegenmaßnahmen einträgst, besonders Beginn und Ende der Beschallung und in etwa die Lautstärke. Dies dient der Beweissicherung.

Als Zeugen kannst Du alle deine Besucher aufzählen, nehme doch als weiteres Beweismittel den Krach auf Tonband auf. Also: Besucher nicht mehr ausladen. Du hast auch Recht auf eigene Besucher.

2.) Kostenlos wäre erstmal eine Beschwerde beim Ordnungsamt, wegen laufender Geräuschemmisionen aus dieser Wohnung. Bestehe darauf, dass die Mitarbeiter vom Ordnungsamt eine Vor-Ort-Besichtigung in deiner Wohnung durchführen, dann hast Du weitere Zeugen, diesmal sogar vom Amt.

3.) Schreibe deinen Vermieter an und setze ihm eine Frist, bis zu der diese Dauerbeschallung aufhören muss, und drohe gleichzeitig mit einer Mietminderung. Diese Mietminderung solltest Du dann auch wirklich durchführen! Bei so einem Dauerkrach wird jeder Richter Verständnis haben dafür. Mir ist bekannt, daß Hundegebell und Klavierübungen beispielsweise nur stundenweise ertragen werden müssen.

Für die Höhe der Mietminderung würde ich mich bei einem Anwalt für Mietrecht beraten. Wenn Du keine Rechtschutzversicherung dafür hast und auch in keinem Mieterverein Mitglied bist, wäre die Beratung in einer Verbraucherzentrale am preiswertesten.
"
Kommt nicht von mir,sondern vom 5 sekündigen Googeln :) 
Also so wie ich diesen Text verstehe kannst du etwas unternehmen ! 
Quelle: 
https://www.gutefrage.net/frage/tagsueber-staendig-laute-musik-vom-nachbarn

Kimster 31.08.2015, 16:10

Danke erstmal, aber gegooglet habe ich auch schon. Erstmal ist das ja meine eigene Wohnung/Haus bzw. das meiner Eltern auch den Nachbaren gehört ihre Hälfte selbst...mit Vermieter ist da nicht zu tun.

Zum anderen kann ich den Lärm schlecht aufnehmen, da es sich um Bass handelt. Ich meinte ja die Musik an sich höre ich nicht, bzw. kaum, aber der Bass dröhnt halt stark rüber und auch in den Garten. 

Es geht mir auch nicht um Besucher oder sonst was...das Problem ist, dass ich mein Zimmer direkt neben seinem habe und mich eben oft in meinem Zimmer aufhalte, um zu arbeiten oder abzuschalten. Und wenn man da so gut wie den ganzen Tag den Bass rüberhört, dann kann ich da schlecht arbeiten und entspannen so gut wie gar nicht.

Das mit dem Ordnungsamt ist ein guter Hinweis, ich hab allerdings Angst, dass die Störung "zu gering" ist. Man hört das halt in meinem Zimmer deutlich, aber eben unterschwellig, weils eben nur der Bass ist, der so nervt. Und nach 22 Uhr kommts zwar auch öfter vor, aber nicht täglich.

0

Ich bin selber einer der laut Musik horcht, ich bin ehrlich zu dir das Klopfen und reden mit bei mir auch keinen Sinn gemacht, erst als ich einen Brief erhalten habe(eine letzte Warnung sonst kommt es zur Anzeige) hat alles geändert, also ich weiß nicht ob was anderes Sinn macht, du könntest mit ihm reden und dich auf eine bestimmte Zeit einigen wo du nicht im Hause bist!

hallo

gesetzlich müssen bestimmte Ruhezeiten eingehalten werden

diese sind:

von 12:00-15:00

und von 22:00-8:00

Kimster 31.08.2015, 18:34

Es geht ja nicht wirklich um die Ruhezeiten, sondern darum, dass ich permanent diesen Bass von drüben rüberhöre...

0

Was möchtest Du wissen?