Lateinische Dichtung übersetzen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das erste ist das, was immer keiner dem Lehrer glauben wollte:
DAS PRÄDIKAT SUCHEN!

Danach fragt man sich durch wie mit einem Stadtplan in einer fremden Stadt. Dazu hat der Lateiner die Kasūs gemacht.

Und dann noch dies:

http://dieter-online.de.tl/Latein.ue.bersetzung-1.htm

Wie man dabei mit Abl. abs., PC und AcI umgeht, steht auch alles auf diesen Seiten. Du kannst auch deine Grammatik hinzuziehen und vor allem alles ins Gedächtnis zurückrufen, was irgendwann einmal bei den einfachen Übersetzungen aus dem Lateinbuch erwähnt wurde. Auf diesen Seiten ist es nur kompakter mit Schwerpunkt auf den Sachen, die man unbedingt braucht.

Dankeschön!

0

Du musst die Dichtung mit ihren eigenen Waffen schlagen. Sie hat auch viele Vorteile:

1. Die Sätze sind sehr kurz (fast immer). Schreib dir die Sätze einzeln raus und analysiere Wort für Wort Kasus, Prädikat, usw. Dann ist es nicht schwerer als ein Schulbuchtext.

2. Das Versmaß. Das kann ich dir hier jetzt nicht komplett erklären. Das sollte besser dein Lehrer machen. Aber wenn du das drauf hast, kannst du z.B. eindeutig Ablative und Dative erkennen. Das ist ein großer Vorteil.

Ansonsten halte dich gerne an Volens' Vorschläge.

LG
Benni

Mach eine Satzanalyse. Versuche, kongruente Satzteile zu finden.

Man sollte im Hinterkopf behalten, dass die Sätze sich immer etwas seltsam anhören werden, also nicht den Mut verlieren, wenn die deutsche Übersetzung sich skurril anhört.

Hi, vielen Dank für deine Antwort. Könntest du mir evtl. sagen wie du Schritt für Schritt in einer Satzanalyse bei einem solchen Text vorgehen würdest? Danke!

0
@HiImYasuo

Hauptsätze und Nebensätze sollten markiert werden. Dabei kannst du dir ja unbekannte Wörter ebenfalls markieren.

Achte auch auf eine KNG-Kongruenz verschiedener Wörter, um zusammengehörige Satzteile zu identifizieren.

Anonsten gibt es möglicherweise in deinem Buch charakteristischen Wortschatz und besondere Redewendungen für Ovid, die du unbedingt lernen solltest.

1

Danke!

1

Wie skandiere ich folgenden Ausschnitt aus Ovids Metamorphose Perseus und Andromeda?

quantaque maternae fuerit fiducia formae, indicat, et nondum memoratis omnibus unda insonuit, veniensque inmenso belua ponto inminet et latum sub pectore possidet aequor

Ich weiß, dass die Metamophosen nur in Hexameter geschrieben sind, jedoch tue ich mich manchmal recht schwer daran, wäre nett wenn ihr mir vielleicht helfen könntet.

Eine kleine weitere Frage an diejenigen, die eventuell die Metamorphose kennen : Wo genau in der Metamorphose kommt es zur Verwandlung bzw. bei wem findet sie statt? Hatte mich selbst auch schon darüber informiert, jedoch bin ich mir nicht sicher, ob die Verwandlung an dem Seeungeheuer oder an einer Seepflanze stattfindet. Am lateinischen Text selbst konnte ich mir leider nicht viel ableiten.

...zur Frage

Hey, weiß jemand wie Sueton, Ovid und Tacitus zu Augustus standen, also welche Meinung sie zu ihm hatten?

Hey, ich muss in Latein ein Referat halten über das Augustusbild und Goldene Zeitalter im Spiegel der Literatur von Sueton, Ovid und Tacitus und finde dazu einfach nichts brauchbares, gerade bei Ovid. Hat jemand eine Ahnung wie Ovid, Tacitus und Sueton zu Augustus standen?

...zur Frage

Lateinische Metrik richtig?

Ich habe die Silbenlänge bei dem ersten Satz von den Amores von Ovid über die Wörter geschrieben, aber es ist ein Versfuß zu viel. Wo ist mein Fehler?

...zur Frage

Ovid Klausur Ars amatoria?

Ich brauche einen relativ einfachen Text von Ovids Ars amatoria, sehr wahrscheinlich aus dem ersten Buch. In dem Text sind keinerlei Konstruktionen, ut Sätze und so weiter . Es soll um die 3 Ratschläge wie man richtig liebt von Ovid gehen. Ich schreibe in einigen Wochen und würde mich über eine Antwort freuen.

...zur Frage

Ovids Metamorphosen - Myrrha

Hallo zusammen! Ich muss im Unterricht etwas zu Ovids Metamorphose der "Myrrha" beitragen. Ich kenne diese Metamorphose nicht und habe mich im Internet schlau gemacht:

Laut Internet war Myrrha in ihren Vater verliebt, wollte sich aber erhängen, als sie sich eingestehen musste, dass sie ihn liebt. Ihre Amme hat sie aber bei ihrem Selbstmordversucht erwischt und davon abgehalten. Dann war ein "Fest der Venus", bei dem die Männer nicht mit ihren Ehefrauen schlafen durften, der Vater machte das aber trotzdem mit einem Mädchen, das laut der Amme, seiner Tochter "Myrrha" gleicht (Das hab ich nicht ganz verstanden!!). Sie wurde schwanger und nach 2 Tagen bemerkte auch der Vater, dass es seine eigene Tochter war und wollte sie töten. (Ab da hab ichs nicht mehr verstanden). Sie muss dann wohl geflohen sein und die Götter um eine Verwandlung gebeten haben; diese verwandelten sie in einen Baum und später gebar der "Myrre-Baum" einen Sohn, der Adonis heißt.???

Wie gesagt, den Anfang scheine ich noch kapiert zu haben, aber dann habe ich ein Problem... Zudem muss ich auch noch einen für den Mythos aussagekräftigen Vers in lateinisch und Deutsch angeben, wo ich nichts finde... total blöde... Kennt sich da jemand von euch aus, oder kennt den Mythos ?

LG Martina

...zur Frage

Was will die Mythe über Midas (von Ovid) erklären?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?