Lasst ihr Andere euer Auto fahren?

17 Antworten

Ich komme gar nicht erst in diese Verlegenheit. Aber wenn gäbe es 2 oder 3 Leute die ich sofort ohne Bedenken fahren ließe. Gleichzeitig jedoch auch welche denen ich nicht einmal einen Bollerwagen oder Schubkarre in die Hand drücken würde.

Woher ich das weiß:Beruf – beruflicher Hintergrund, 2Rad, Autovermietung, Maintenance,

Ja, hab ich keinen Stress damit.

Meine Frau nimmt regelmäßig mein Auto für längere Strecken.
Wenn wir zu besuch bei ihrer oder meiner Familie sind schnappt sich auch oft genug jemand meine Schlüssel, weil sie das Auto gerne fahren.

Manchmal tausche ich auch die Autos mit Arbeitskollegen für 1-2 Wochen.
Kollege wollte in Winterurlaub fahren, da war sein M2 CS nicht unbedingt die beste Wahl für, also haben wir halt getauscht. Musste er zwar auf 80ps verzichten, dafür hat er Allrad und einen echten Kofferraum bekommen und ich hatte was zum spielen :D

Ja. In der Familie sowieso, meine Frau und meine 3 Kinder sind sichere Autofahrer. Wozu müssen die wissen, was Abs, ASR, Spurhalteassistent sind. Die fahren nicht auf der letzten Rille, das Auto nutzt diese Hilfen selbstständig.

Wenn jemand aus meinem Freundeskreis einen grossen Kombi braucht, kann er sich den auch von mir ausleihen - wenn er ein vernünftiger Fahrer ist. Dabei zählt allein meine Meinung, ob er selber sich dafür hält ist uninteressant.

Wer was dabei Kaputtmacht, zahlt die Wiederherstellung des Urzustand es.

Jeder kann Jedes Auto fahren.

Wenn man ein schlechter Fahrer ist, hat das nichts mit dem Auto zu tun. Ich lass gerne jede Person mit meinem Auto fahren, bei der ich weis, dass sie sicher und gut fährt.

Und da braucht die Person auch kein "Fachwissen" haben, das ist sowiso unnötig.

Und da braucht die Person auch kein "Fachwissen" haben, das ist sowiso unnötig.

Fachwissen ist das eine, nicht zu wissen was eine Motordrehzahl ist wenn man in ein neues Auto einsteigt und es bewegt, ist das andere.

Jeder kann Jedes Auto fahren. Wenn man ein schlechter Fahrer ist, hat das nichts mit dem Auto zu tun.

Naja. Wenn ich schon weiß dass die Person beim Parken eines Kleinwagens Probleme hat, einen Unfall gebaut hat dabei und ich dabei war, wie die Person ihre Radkappen geschliffen hat, dann ist es um so unwahrscheinlicher, ihr z.B. einen brandneuen Kombi fahren zu lassen, bei dem die Maße noch viel schlechter einschätzbar sind, auch wenn der Wagen Parksensoren hätte. Gerade so Dinge wie die Felgen beschädigen passiert schnell.

Es ist eben was anderes ein Auto zu fahren, an das man nicht gewohnt ist. Und wenn man einen Kleinwagen gewohnt ist, ist es erst recht anspruchsvoller, auf einmal einen SUV oder Kombi zu fahren.

0
@paulfragtgf

Für einen guten Autofahrer macht das keinen Unterschied. Vielleicht rangiert er einmal mehr, aber er wird auch einen SUV sicher einparken können.

Naja. Wenn ich schon weiß dass die Person beim Parken eines Kleinwagens Probleme hat, einen Unfall gebaut hat dabei und ich dabei war, wie die Person ihre Radkappen geschliffen hat, dann ist es um so unwahrscheinlicher, ihr z.B. einen brandneuen Kombi fahren zu lassen, bei dem die Maße noch viel schlechter einschätzbar sind, auch wenn der Wagen Parksensoren hätte. Gerade so Dinge wie die Felgen beschädigen passiert schnell.

Ja, das fällt ja auch definitiv in die Kategorie "schlechter Fahrer" - Der würde mein Auto auch nicht steuern dürfen :D

0

Wenn ich weiß, dass die Person vernünftig fahren kann, hab ich kein Problem damit. Im Umkehrschluss fahre ich auch gerne andere Autos, wenn es irgendwelche besonderen Modelle sind.

Ansonsten bin ich nicht in der Not mein Auto an irgendwelche andere Personen verleihen zu müssen. Wenn jemand fahren möchte und ich sein Fahrstil kenne, kann er auch gerne mein Auto fahren.

Was möchtest Du wissen?