Läuft Elektro-Herd mit Ofen auch über Normale Steckdose?

6 Antworten

das kann dir nur der Herd selber sagen. Schau dir den Stecker an und das was dran steht oder wenn du hast, schau in die Gebrauchsanleitung. Es gibt schon Herde mit Normalstrom. Also schau dir das, was da steht. Hast du keine Beschreibung mehr, dann gogole genau dieses Gerät im Internet und lies dir dort die technischen Daten durch. Das müsste auch klappen....viel Glück ;)

Grundsätzlich ja, abhängig von der SICHERUNG der entsprechenden Leitung (16 A mind.).

Herde sind bereits dafür ausgelegt, die drei Phasen werden dann einfach gebrückt (3 x 230 V).

p.s. Herde nutzen zwar in aller Regel einen Starkstromanschluss, hiervon jedoch lediglich die drei getrennten Phasen auf PEN (früher Nulleiter), somit 3 einzeln abgesicherte Leitungen für verschiedene Bereiche (z.B. Backofen = Phase 1, Kochfeld 1 und 2 = Phase 2, Kochfeld 2 und 4 = Phase 3,

Ein Starkstromanschluss für einen Elektroherd bedeutet nichts weiter als dass du dann gleichzeitig 3 oder evtl sogar 4 Platten gleichzeitig betreiben kannst.

Du hast also mit einem Starkstromanschluss für den Elektroherd die 3fache elektrische Leistung zur Verfügung. Mit nur einmal 230 V kannst du nur eine oder maximal 2 Platten betreiben!

Um genaueres sagen zu können, müsstest du nachschauen, welche Stromstärke die Sicherung maximal zulässt und vor allem, ob es eine separate Sicherung (Automat) für den Herd ist, oder ob da noch weitere Steckdosen und Verbraucher angeschlossen sind. Notfalls ausprobieren.

Wenn du einen 16 A Automaten hast und der nur für den Herd zuständig ist, kannst du evtl eine große und eine kleine Platte betreiben. Ist es nur ein 10 A Automat, wird es nur mit einer Platte gehen.

Du siehst, es macht schon Sinn, für einen E-Herd einen sogenannten Starkstromanschluss zur Verfügung zu haben, denn dann kann man alle Platten gleichzeitig betreiben. Weil 3 mal soviel Leistung zur Verfügung ist. (3 mal 10 oder 3 mal 16 A)

Woher ich das weiß:Beruf – über 40 Jahre Instandhaltung, Reparaturen

Nein , das ist ein extra Starkstrom Anschluss

Eine elektrische Herdplatte brauch Starkstrom. Dem Ofen würden auch 230V reichen (wenn er über entsprechenden Anschluss verfügt).

Völliger Unsinn! Jedes Teil am Herd ist für 230 V ausgelegt. Starkstrom bedeutet in dem Falle nichts anderes als das zur Verfügung stellen von 3 mal 230 V.

Du darfst natürlich an deinem Herd die Platten, oder versuchsweise eine mal an 400 V umverdrahten und zusehen, wie die dann kaputt geht.

0
@realistir

Herdplatten brauchen etwas mehr Leistung.

Mein Herd hat eine Gaskochfläche, stärkster Brenner hat 5kW....

0

Was möchtest Du wissen?