Lärmschutz zwischen zwei Schlafzimmern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe mich auch schon mal intensiver mit der Frage beschäftigt und festgestellt, dass das Thema viel komplexer ist als man zunächst meinen könnte. Schall überträgt sich ja nicht nur durch dünne Wände, sondern z.B. auch über den Boden, die Decke usw.. Eine zweite Trockenbauwand vor die erste dünne Wand zu setzen wäre ggf. aber nicht verkehrt- dann aber mit richtigem Ständerwerk, Dämmwolle und vor allem mit Dämmstreifen unter dem Ständerwerk. Evtl. bringt auch schon ein großer Kleiderschrank auf einer oder beiden Seiten der Wand eine Verbesserung- oder direkt ein Einbaukleiderschrank. Ggf. sollte auch die Zimmertür getauscht bzw. gedämmt werden.

man setze eine 2. Wand davor - Ständerbauweise mit Isolierung

Knauf und Rigips haben spezielle Schallschutzplatten. Hier helfen nur Materialien mit hohem Flächengewicht. Mit leichten Materialien (Polystyrol) kannst du gegen Temperaturen dämmen, aber nicht so gut gegen Schall.


Was möchtest Du wissen?