künstliches koma und jetzt krampfanfall - wacht man wieder auf?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein nicht unbedingt, es heisst nur, dass dein Vater nicht versucht das Gerät, selber raus zu ziehen, er ist nicht unruhig und es sind genügend Leute da die es rechtzeitig merken würden. Solche Schlüsse zu ziehen stresst dich nur. Massnamen haben immer etwas mit der gesamten Situation zu und mit den Leuten die gerade Dienst haben und wie sie die Situation beurteilen. Alles Gute für euch!

Hallo trabi68. Ich glaube hier kann keiner eine Prognose abgeben. Wahrscheinlich nicht einmel die Ärzte in der Kinik. Es können masive irreperable Schädigungen nach O2 Mangel im Gehirn entstehen, genauso kann Euer Vater auch wieder fit werden. Auch sind nach Hirnschädigungen inzwischen nach intensiver Reha gute Erfolge zu verzeichnen, aber das wird erst die Zeit zeigen. Ich wünsche Euch viel Kraft und Durchhaltevermögen.

Vielen lieben Dank aries74 für Deine Worte ... ich hab solche Angst, aber ich muss da jetzt durch ... wie so viele Andere auch.

0
@trabi68

Es ist ein Hirnschaden diagnostiziert worden, jetzt wollen sie noch ein Tracheostoma legen und ihn dann in die Reha schicken, die gefährlichen Verschlüsse am Herzen sind kein Thema mehr. Es ist grausam, er hätte dies alles nie zugelassen ... aber ohne Patientenverfügung ...

0
@trabi68

Ich glaube dass wünscht man sich keinem. Aber wie gesagt, es gibt auch Fälle, in denen doch noch einiges zurück kam. Trotzallem, Euer Leben wird sich dramatisch ändern. Ihr müßt natürlich ihm (und seiner Frau) Kraft und Hoffnung geben, aber auch schauen dass Ihr damit fertig werdet.

0

Das weiss niemand...

Morgen erfahrt Ihr hoffentlich mehr....

Leider kann Dir niemand etwas sagen.....

Pocht auf einen Termin, wo die Ärzte Euch sagen, wie die Lage ist.

Selbst das ist keine Garantie, 99,9% heist ja, dass jeder 1000 Fall anders verläuft....

Uns sagte bei der Schwangerschaft meiner Frau, selbst , wenn die Wahrscheinlichkeitt 99,94% beträgt ist es keine Garantie.....

Kann sein, daß er wieder wach wird. Klingt hart aber wenn ein schwerer Hirnschaden vorliegt ist der Zustand dann nicht schön anzusehen. Ich würde es für meinen nicht wünschen.

0
@brido

Jetzt haben wir eine weitere Diagnose ... Hirnschaden. Sie wollen ihn noch tracheotomieren und anschließend in eine Reha schicken ... "versenden" ... das hat er nicht verdient und er hätte dies nie nie nie gewollt.

0
@trabi68

Die Diagnose ist nicht sehr positiv......

Wie sieht die Prognose aus? Aber da halten sich die Ärzte sehr zurück...

Aber die Frage ist wie groß ist der Schaden.....

Als nächstes wird sich wahrscheinlich der Soziale Dienst bei Dir melden und wird mit Dir die nächsten Schritte besprechen.

So wie Du es beschrieben hast, könnte nach der Reha ein Pflegeplatz erforderlich sein. Versuche im Vorfeld mit den Ärzte zu klären, ob das so ist. Ich hatte damals nicht viel Zeit und mein Vater ist dann in die Kurzzeitpflege gekommen, bis ein Platz gefunden worden ist. (War nicht gut) Vielleicht hilft der Hausarzt.....

0
@HarryHirsch4711

Leider wird mit mir kein Sozialer Dienst oder Arzt sprechen ... mein Vater ist vor zwei Tagen gestorben ... Er ist nicht mehr wach geworden.

Trotzdem vielen Dank an Alle ...

0

Was möchtest Du wissen?