Küchenmaschine KitchenAid oder Bosch?

9 Antworten

Die KitchenAid ist nur ein gehypter Blender aus TV- Backshows im Trash-TV. Sonst nichts. Kann nix, nur viel kosten.

Hat einen schlappen Motor und Teile im Getriebe gehen gern Kaputt. Bei großen Teigmengen muss das Teil passen. (So gesehen bei Sebastian Lege!)

Die Bosch MUM gibt es mit verschiedenen Motorvarianten und es gibt viel sinnvolles Zubehör.

Für mich kommt nur die Bosch in Frage.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Welchen Bosch würdest du empfehlen? Den den ich verlinkt habe oder einen anderen?

0

ich hatte erst eine Bosch Mum, dann die Kitchen Aid Artisan und bin dann auf die Kennwood Cooking Chef XL umgestiegen. Abgesehen davon, dass die Kennwood die Maschine mit den meisten Zubehörteilen und der größten (6,7 l) Schüssel ist, ist sie wesentlich stabiler und robuster. Wenn man keine Kochfunktion möchte, kann man die Kenwood Patissier nehmen, die nur wenig teurer als die Kitchen Aid ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also wir haben seit Jahren die KitchenAid und die kann ich persönlich nur sehr empfehlen. Sie ist stabil und hochwertig verarbeitet und es gibt alles mögliche, was man von einer Küchenmaschine erwarten kann als Zubehör, ebenfalls wertig und gut verarbeitet und gut und schnell zu reinigen. Auswendig weiß ich, dass es einen Aufsatz zum schneiden von Gemüse in verschiedenen Varianten gibt, den haben wir auch, der funktioniert sehr gut. Gesehen habe ich auch eine Nudelmaschine, die du vorne anschließen kannst, sieht genial aus, das wird wohl die nächste Anschaffung sein. Gibt aber meines Wissens noch einiges mehr, stöber mal.

Die Bosch-Maschine explizit kenne ich nun nicht direkt. Ich kann dir aber sagen – und das würde mich persönlich skeptisch machen – das Bosch nicht mehr gleich Bosch ist. Der Name wird weiter verkauft an Firmen, die einfach auf ihr – oft billiges – Produkt den Namen drauf drucken wollen, um es als vermeintlich qualitativ hochwertige Ware zu verkaufen. Diese Erfahrung mussten wir auf der Suche nach neuer Spülmaschine und Waschmaschine machen – du hast glaube ich selten so ramschige und billig verarbeitete Geräte gesehen. Da hatte man den Eindruck, dass man beim dritten Betätigen eines Knopfes denselben anschließend in der Hand hätte… Haben wir dann nicht gekauft. Heißt nicht zwingend, dass die Küchenmaschine nicht gut sein kann, aber du musst eben damit rechnen ein billiges NoNname-Produkt zu erwerben, das lediglich einen entsprechenden Markenaufdruck besitzt…

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die KitchenAid gilt als Ferrari unter den Küchenmaschinen und hat natürlich auch einen entsprechenden Preis. Die lohnt sich also nur, wenn man sie auch entsprechend ausnutzt. Immerhin kann man dafür locker mal 400 € bis 600 € ausgeben.

Wir haben die Artisan von KA.

Hat ne große Rührschüssel, mit Griff - sehr praktisch. Schwere, robuste Maschine, auch für schwere Teige.

Zubehör gibts zu Hauf. Vom Gemüsehobel, über den Fleischwolf bis hin zur Nudelmaschine ...

Was möchtest Du wissen?