Küchenherd an normale Steckdose anschließen? Geht das so?

10 Antworten

Hallo frauschmidt123

Wenn du ohne Einschränkungen richtig kochen willst dann brauchst du einen Drehstromanschluss oder eine verstärkte Zuleitung zu dieser Steckdose, aber dann müsste der Herd direkt angeschlossen werden aber nicht über einen Stecker

Gruß HobbyTfz

Natürlich kannst Du einen Backofen an eine Steckdose anschließen wenn der Backofen so vorgerüstet ist. (Kabel und Schukostecker) das wird aber dann aber ein autarkes Gerät ohne kochmulde oder ceranfeld sein. Geräte mit ceranfeld und Backofen sind um Normalfall über 3 Phasen 400 v oder 2 Phasen 400v abgesichert. Nur im äußersten kann solch ein Gerät mit 230 v betrieben werden wenn kabelquerschnitt und Sicherung ausreichen

Och, kein Bauteil eines Haushaltsherdes benötigt mehr als 230 V - im Gegenteil: bei Falschanschluss (z. B. Neutralleiter mit Außenleiter vertauscht), wenn 400 V einige Bauteile föhnen, machen diese die Grätsche. ;)

Aber im Prinzip weiß ich schon, was du meinst. ;))

0

Handelsübliche Küchen-Elektroherde haben eine Leistungsaufnahme von insgesamt 7 bis zu 10 kW. Um hier mehrere Platten gleichzeitig nutzen zu können, brauchst Du unbedingt eine eigene Zuleitung mit festem Anschluss. An der Steckdose (rund 3,5 kW) kannst Du höchstens ein bis zwei Herdplatten anschließen.

2 Platten ja, aber nie 2 große auf vollgas. und wenn der ofen läuft, nur eine kleine, oder eine große auf kleiener Stufe...

generell kann man den Herd auch über einen Schukostecker anschlißen, ich rate allerdings dazu, wegen dem Übvergangswiedstand des Steckers die betreffende Steckdose auszubauen und den Herd fest an das Stromnez anzuschließen...

stellt sich hier noch die frage, was hängt an dieser Leitung sonst noch so dran...

lg, Anna

Ein Elektroherd braucht immer einen Starkstromanschluss. Eine normale Steckdose reicht nicht aus. Entweder ihr habt einen Gasanschluss, dann brauchst du einen Gasherd, oder du hast doch einen Starkstromanschluss (dickes Kabel ragt aus der Wand, nicht anfassen!). Im Zweifel den vermieter fragen, der muss das wissen!

Es gibt keinen Starkstromanschluss. Vermieterin sagt, dass bisher der Herd immer an 220 Volt angeschlossen war.

0
@frauschmidt123

So einen Herd kenne ich nicht! Höchstens so einen 2-Platten-"Herd", den man ja nicht ernst nehmen kann!

0

Was möchtest Du wissen?