Kriegt man bei Brutto 1100 E noch von Wohngeldstelle?

3 Antworten

Wenn du alleine in einer Wohnung lebst und diese in Größe ( zwischen 45 qm - 50 qm ) sowie in den Kosten für Unterkunft und Heizung angemessen ist,könntest du noch einen Anspruch auf ALG - 2 Aufstockung vom Jobcenter haben !

Was in deiner Stadt als angemessene Kosten vom Jobcenter getragen werden,kannst du im Internet unter ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien " nachlesen.

Dein Bedarf ab 01.01.2014 würde dann sein,391 € Regelsatz + die angemessenen Kosten für die Unterkunft und Heizung,das wäre dann dein individueller Bedarf der dir vom Jobcenter zustehen würde.

Von deinen 1100 € Brutto,kannst du min.290 € an Freibeträgen geltend machen,die dir dann von deinem Nettoeinkommen abgezogen würden,das ergibt dann dein anrechenbares Einkommen und erhöht deinen evtl. Anspruch auf eine Aufstockung.

Beispiel :

Du bekommst 850 € Netto und zahlst für deine Wohnung 350 € warm Miete.

Dann könnte man zunächst von deinen 850 € Netto,die Freibeträge von 290 € abziehen,blieben noch 560 € anrechenbares Einkommen übrig. Von diesen 560 € anrechenbarem Einkommen,gingen zuerst der Regelsatz von 391 € ab,somit hättest du noch ein anrechenbares Einkommen von 169 €.

Diese 169 €,würden dir dann als anrechenbares Einkommen von deinen 350 € warm Miete abgezogen,die Differenz von 181 € würdest du dann als Aufstockung vom Jobcenter bekommen.

Du solltest einen Wohngeldantrag stellen, wenn du alleine lebst bzw. alleinige Mieterin von Wohnraum bist.

Möglicherweise.
Jobcenter-seitig hast du bei 1100€ brutto einen Freibetrag von mindestens 290€.
Dieser Betrag wird von deinem Nettolohn abgezogen. Die Differenz ist das sog. anrechnungsfähige Einkommen.

Auf der anderen Seite steht dein Bedarf. Mangels Infos kann, setzte ich einfach mal voraus, dass du alleine lebst, mindestens volljährig bist und es keine Probleme mit der Zustimmung füreine eigene Wohnung geben wird.

In dem Fall hast du zur Zeit einen Regelsatzanspruch von 382€. Dazu kommt eine angemessene Miete.

Anrechnungsfähiges Einkommen < Bedarf => Leistungsanspruch.

Wie schreibt man so etwas an den Vermieter?

Hallo, ich ziehe bald in ein anderes Bundesland. Da ich noch Schülerin bin, werden ich vom Amt unterstützt.

Meine Anträge sind noch in Bearbeitung und ich muss Wohnungsangebote vorlegen. Jetzt muss ich die Vermieter anschreiben. Ich kann den Mietvertrag nicht unterschreiben, oder dem Vermieter die Sicherheit geben, dass die Wohnung vom Sachbearbeiter akzeptiert wird.

Natürlich halte ich mich bei der Suche an die vorgegeben Angaben (m2, Kaltmiete, Nedenkosten, usw.)

Wie schreibt man so ein Schreiben? Dass ich halt vom Amt unterstützt werde, den Mietvertrag nicht unterschreiben kann usw.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Weihnachtsgeld der Wohngeldstelle melden?

Hallo, ich verdiene normalerweise 1050€ brutto plus 400€ Job. Jetzt bekomme ich für den Dezember 250€ Weihnachtsgeld brutto oben drauf. Muss ich das der Wohngeldstelle melden ( da bekomme ich monatl. 50€)

...zur Frage

Kann das wirklich mein gehalt sein?

Ich bekomme ca. 1700€ Brutto jetzt wollte ich mein Netto Gehalt ausrechnen und kam auf ca 1200€. Ich arbeite im öffentlichen Dienst. Kann das wirklich stimmen? Finde ich schon etwas wenig für ein 1700€ Brutto einkommen... Mein letzter job war als Verkäuferin da habe ich zwischen 1100 und 1200 Brutto bekommen und Netto waren es noch ca 900€ - 1000€ da war der unterschied nicht so groß... ich bin fast schockiert...

...zur Frage

Sozialleistungen für Studenten, die die Regelstudienzeit überschritten haben?

Ich habe weder Anspruch auf Bafög (wegen Überschreitung der Regelstudienzeit), noch auf ALGII (auch nicht auf "Kosten der Unterkunft", weil Student), noch auf Wohngeld (dazu ist laut Aussage der Sachbearbeiterin mein Einkommen zu niedrig, habe nur einen Minijob). Meine Eltern können mich finanziell nicht unterstützen.

Gibt es noch andere Möglichkeiten für Sozialleistungen, oder muss ich mich damit abfinden, durchs soziale Netz zu fallen?

...zur Frage

Zahlt Arge Umzugshelfer?

Also eine Freundin von mir zieht um. Zahlt die Arge(sie kriegt Alg2) nur den Transportwagen oder auch Umzugshelfer? Wenn ja wieviel? Sie selber hat leider nicht wirklich Leute die ihr helfen können

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?