kriegen hausfrauen rente?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Einen Rentenanspruch erwirbt man mit 60 Beitragsmonaten. Diese können auch durch Kindererziehungszeiten erbracht werden.

Die Rentenhöhe richtet sich nach den Beiträgen im Verhältnis zu allen Beitragszahlern im Durchschnitt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, denn die Rente setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen.

Sie bekommt für die 10 Jahre, die sie gearbeitet hat, Rente und im Fall der Kindererziehung während ihrer Hausfrauenzeit ebenfalls. Dabei für jedes Kind, das vor 1992 geboren ist, werden ihr auch 2 Jahre angerechnet, für später geborene Kinder 3 Jahre. Der Satz entspricht dem durchschnittlichen Einkommen, auch wenn sie in der Zeit keine Beiträge eingezahlt hat.

Es kommt bei alledem auf die persönlichen Umstände an, das heißt, wie hoch ihr Einkommen vorher war und wieviele Kinder sie erzogen hat.

 Natürlich ist die zu erwartende Altersrente wesentlich geringer, als wenn sie 40 Jahre lang gearbeitet hätte.

Alle Details dazu findest du hier:

https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232638/publicationFile/52266/rente_so_wird_sie_berechnet_alte_bundeslaender.pdf&ved=0ahUKEwjpj9_PtLfSAhVBpiwKHXWZAGYQFggmMAE&usg=AFQjCNFGmh5s5Ra8MFQH6p-8AqMdWpOW5g&sig2=yTzfhYLXESyz39KmqlKTmA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch diese Person bekommt Rente, wenn auch nur wenig, in Anrechnung der gearbeiteten Jahre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn eine hausfrau nur 10 jahre gearbeitet hat kriegt sie da später rente ?

Natürlich.

Allg. Wartezeit beträgt 5 Jahre. Zeiten der Kindererziehung zählen auch wie 2 bzw. 3 Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie bekommt eine Rente, die aus allen ihren Versicherungszeiten berechnet wird.

Allerdings wird diese mit so wenigen Zeiten nicht sehr hoch sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?