Krieg ich ganz sicher mehr BAföG wenn ich ausziehe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man bekommt auf jeden Fall mehr Geld, wenn man auszieht. Es gibt verschiedene Höchstsätze für Studenten die Zuhause wohnen und die, die nicht mehr bei den Eltern leben.

Wenn du ausziehst beträgt dein Gesamtbedarf 597€. Die 422€, die du im Moment bekommst, müssten schon dem Gesamtbedarf von jemandem, der noch zu Hause wohnt, entsprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BAföG ist eine sehr komplexe Sache und sehr abhängig vom jeweiligen Fall, der jeweiligen Situation. Frag doch einfach bei deinem zuständigen Amt nach, die können es dir mit Sicherheit sagen wie das in deinem Fall geregelt ist.

Bedenke auch, dass (studentisches) BAföG in der Regel (teilweise) zurückgezahlt werden muss. Frag dich mal, ob es wirklich sinnvoll ist noch mehr Schulden zu machen nur aus reiner Bequemlichkeit.

Du kannst dich trotz Auszug weiter von deinen Eltern unterstützen lassen und dir einen Nebenverdienst suchen. Mit nur BAföG als Einkommen wird dir sicher auch kein vernünftiger Vermieter eine Wohung vermieten. Allenfalls kommt eine WG in betracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CagedBird
18.01.2016, 19:35

Vielen Dank für deine Antwort! Ich werde mal nachfragen...

Ein Nebenverdienst wäre toll, ich habe aber leider kaum Zeit :( ich könnte nur samstags arbeiten und ein weiteres Problem ist, dass ich kaum Erfahrung habe :/ ich habe bis jetzt nur als Praktikantin in einem Büro gearbeitet(3 Monate) und 2-3 Monate in einer Chocolaterie bedient das wars... Könnte ich auch so einen Job finden?

0

Was möchtest Du wissen?