Kratz-/Knabbergeräusche in der Wand?

8 Antworten

"Und das alles über meinem Kopf. Ich liege ja ach direkt unter der Dachschräge."

Daher vermute ich Mäuse in der Dämmung des Daches. Ist schwer ranzukommen. Evtl. geht es, indem ihr Fallen beim Schornstein aufstellt. Also in dem Bereich unterm Dach, wo man über den Dachboden gut an ihn herankommt.

Wir haben eine Siebenschläfer-Falle aufgestellt, also hoffe ich dass das bald vorbei ist. 

Und es ist nicht immer direkt über mir. Manchmal wandert es von einem Eck zum Anderen. Diese Vieher kommen ja auch überall hindurch.

0

Klingt irgend wie unheimlich Deine Schilderung.Da der Hund ruhig bleibt kann es ja nicht von Mäusen stammen.Außerdem müßte es dann auch eine Trockenbauwand sein.Könnte es sein daß ein Bild aufgehangen wurde und ein Nagel die Leitung beschädigt hat?  

Nein, wir haben Bilder nur im Erdgeschoss, in meinem Zimmer hängen ausschließlich Poster rum. Und weil mein Hund ja so ruhig bleibt ist es ja auch so unheimlich. Meine Eltern denken schon ich bin paranoid. Es hört sich halt sehr seltsam an. Am Anfang als würde Wasser in der Wand entlang rinnen und dann ein Knabbern. Und das alles über meinem Kopf. Ich liege ja ach direkt unter der Dachschräge.

0
@Erdbeerpanda

Mit einer Dachschräge hab ich auch so meine Erfahrung.Da können es sich Vögel bequem gemacht haben.Es kann aber auch einfach so sein,daß der Wind unter die Dachrinne reinbläst und solche eigenartige Geräusche erzeugt.

0

Es könnte ein Waschbär oder sogar zwei sein. Sie koten immer an der gleichen Stelle, in sogenannten Latrinen, wie aus diesem Link zu lesen ist. Vielleicht habt ihr deshalb nichts gefunden.

http://goo.gl/xfn3Px

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich arbeite an einer Universität, habe Familie und Tiere

Ich habe einen Hund... glaubst du wirklich die erschnuppert sie nicht? Außerdem gibt es in unserer Gegend keine Waschbären.

0

Was möchtest Du wissen?