Krank geschrieben dann Urlaub?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es kann doch nicht verboten sein, in der Woche vor dem lange geplanten Urlaub zufälligerweise krank zu werden.

Gibt es Quellen, die glaubhaft belegen, dass man dann seinen Urlaub nicht antreten dürfte?

Falls du nächste Woche immer noch arbeitsunfähig krank bist, bekommst du sogar für die Zeit der fortgesetzten Krankschreibung Extra-Urlaubstage.

Wenn Du diese Woche arbeitsunfähig bist und nächste Woche (theoretisch) wieder arbeiten könntest, kannst Du den Urlaub selbstverständlich antreten.

Du solltest aber Deinem AG anrufen und ihn darüber informieren, dass Du wie geplant Urlaub machst. Dieser weiß sonst nicht ob Du noch weiter arbeitsunfähig oder im Urlaub bist.

Das ist für ihn wichtig, da man bei Arbeitsunfähigkeit keinen Urlaub nehmen kann und die evtl. schon abgezogenen Urlaubstage dann wieder gutgeschrieben werden müssen.

Ruf also heute noch an und geh dann in Urlaub. Gute Erholung

Ist der Urlaub schon genehmigt, dann kannst du ihn auch antreten.

Und wenn du noch länger krank geschrieben werden solltest musst du das sagen, damit der Urlaub nicht verfällte.

Hallo,

wenn du eine Krankschreibung hast und du die deinem Arbeitgeber zukommen lässt (ob und ab wann man die vorlegen muss variiert ja von Arbeitgeber zu Arbeitgeber) brauchst du nichts weiter zu unternehmen und kannst direkt im Anschluss an die Krankschreibung deinen Urlaub antreten. Es gibt kein gesetzliche Vorgaben, die dich dazu verpflichten, zwischen Krankheit und Urlaub anwesend zu sein und Arbeitgeber können einen rein rechtlich auch nicht dazu zwingen.

Wenn du während deines Urlaubes noch krankgeschrieben bist verfällt der Urlaub und du kannst ihn wann anders nehmen. Wenn du vor Montag (oder während der nächsten Woche) wieder gesund geschrieben wirst darfst du normalerweise deinen Urlaub wie geplant nehmen. So ist es jedenfalls bei uns in Österreich.

Man darf den Urlaub nicht einfach automatisch antreten, du solltest am besten mit dem Chef drueber sprechen, ob das mit dem Urlaub okay ist. Meistens klappt das auch, wenn es nur eine Woche war. Er koennte halt den Urlaub verweigern mit der Begruendung, dass dein Ausfall die letzte Woche deine Anwesenheit diese Woche unbedingt noetig macht (weil dringende Sachen zu klaeren sind)

Dann muesstest du den Urlaub spaeter nehmen. Ist bei einer Woche Krank aber auch eher unwahrscheinlich. Und wenn es alter Urlaub ist und du ihn eh bis Ende Dezember nehmen musst, kann ist das sicher noch unguenstiger fuer den Chef. Denn verfallen tut dein Urlaub auf keinen Fall, er muss auf jeden Fall gegeben werden, zumindest spaeter.

Ich wuerde einfach anrufen, sagen, dass du wieder gesund bist und fragen, ob du naechste Woche den Urlaub wie geplant antreten kannst.

PeterSchu 11.12.2015, 19:38

Nö. Es gibt keinen Grund, dass der Betrieb den Urlaub verweigern kann. Anrufen und Bescheid sagen, dass man wieder gesund ist und den Urlaub antritt, wäre in Ordnung. Aber nachfragen würde ich erst gar nicht.

0

Krank dann Urlaub, gut ist!

Warum sollte der Urlaub verfallen?

Wenn du im Urlaub krank bist, bekommst du deinen Urlaub wieder.
Wenn du bis einschließlich Sonntag krankgeschrieben bist und ab Montag Urlaub hast, hast du ganz regulär Urlaub!

Du mußt nach deinem Urlaub wieder zur Arbeit. Bist du weiterhin krank, wird dir kein Urlaub angerechnet.

Paguangare 11.12.2015, 07:59

Warum sollte das so sein?

0

Was möchtest Du wissen?