Kontakt zu Ex?

14 Antworten

Das was du schreibst ist der reinste Kindergarten. Du solltes es doch besser wissen, Verbote sind dazu da sie zu überschreiten.

Dein Freund ist nicht dein Eigentum, du hast kein Vertrauen zu im weil er nicht nach deiner Pfeife tanzt. Dein ganzes Verhalten war und ist kindisch. Natürlich ist es schwer zu verstehen, wenn der Freund noch Kontakt zu seiner Ex hat, doch es gab ja auch Gründe warum sie nicht mehr zusammen sind, jedoch können sie noch Freunde sein.

Dein ganzes Verhalten treibt ihn praktisch wieder zu ihr. In einer Partnerschaft geht es um Vertrauen und nicht um Verbote. Statt ihm ständig Vorwürfe zu machen, wäre es wichtiger gewesen, die Ex kennen zu lernen und sachlich mit ihr zu reden warum si noch mit deinem Freund befreundet sein möchte. Das hast du vermasselt!

Ob diese Beziehung noch zu kitten ist, wage ich zu bezweifeln, dazu müßtest du dich sehr ändern. Es scheint das du kein Selbstbewußtsein hast, das gilt es aufzubauen, ob du das alleine schaffst wage ich zu bezweifeln, aber wenn du so weiter machst, wirst du jeden Mann vergraulen.

Ich denke, du hast noch eine Möglichkeit, springe über deinen Schatten, gehe zu seiner Ex und entschuldige dich, sag ihr das es ein Fehler war, wie du dich verhalten hast. Vielleicht verzeiht sie dir und ihr könnt beide zu einer Lösung kommen. Aber das kannst nur du alleine entscheiden, das kann dir niemand abnehmen.

Viel Erfolg dazu

dazu müßtest du dich sehr ändern.

Der Mann nimmt keinerlei Rücksichte auf die Gefühle seiner aktuellen Freundin, kümmert sich aber rührend um die Gefühle seiner Ex-Freundin. Und Du bist der Meinung, die Fragestellerin ist es, die sich ändern muss?

Ernsthaft???

https://youtu.be/rgYMu6MyF6s?t=63

1
@EinAlexander

Ja ernsthaft, da sie ja mit der ganzen Sache erst angefangen hat. Eifersucht ist ja gut, aber wenn es übertrieben wird, dann ist es das Ende einer jeden Beziehung

2
@EinAlexander

Ja! Verbote und Eifersucht haben in einer Beziehung nichts zu suchen. Ohne Vertrauen funktioniert es nicht.

1
@pingu72
Ohne Vertrauen funktioniert es nicht.

Richtig. Und dem Freund der FS kann man nun mal nicht vertrauen. Das hat er ja mehrfach unter Beweis gestellt

0
@EinAlexander

Ihre Schuld. Sie wollte mit aller Gewalt ihren Willen durchsetzen weil sie ihm nicht vertraut. Sie hat ihm also von Anfang an nicht vertraut, so hatte die Beziehung eh absolut keine Chance!

1
@pingu72

Es hätte gar nicht soweit kommen müssen, wenn das ganze nicht durch die Eifersucht der FS so eskaliert wäre, ihm blieb ja nichts anderes übrig. Alles wäre anders gelaufen wenn sie nicht Verboten sondern mit gemeinsamen Reden gehandelt hätte

2
@Sonny58

So ist es. Er hätte gar nicht lügen müssen wenn sie nicht von vornherein(!) so ein kindisches Theater gemacht sondern ihm vertraut hätte.

1
@pingu72
Er hätte gar nicht lügen müssen

Er muss nie lügen.

Wenn sie sagt "ich will nicht, dass Du Deine Ex weiterhin triffst" - reagiert er "mir doch egal, ich treffe sie weiterhin".

Wenn seine Ex sagt "Ich will nicht, dass Du Deine aktuelle Freundin mitbringst" - reagiert er "darauf nehme ich natürlich Rücksicht".

Was habt ihr denn für eine Vorstellung von einer Beziehung!

0
@EinAlexander

Die beiden hatten schon ein freundschaftliches Verhältnis bevor er mit seiner Freundin zusammen kam, sie hat von Anfang deswegen Stress gemacht, ihn unter Druck gesetzt usw. Sie hatte keinen Grund eifersüchtig zu sein und erstrecht kein Recht ihm den Kontakt zu verbieten! Sie hat ihm von Anfang nicht vertraut und sich wie ein Kind verhalten.

Dass seine Ex keinen Kontakt mit ihr wollte kam nachdem sie so einen Affen gemacht hat und sogar mit ihr stritt. Verständlich, dass der Ex und ihm das zu dumm war.

SIE ist schuld an dem Theater, sie hätte ihm vertrauen sollen und fertig.

1
@pingu72
sie hat von Anfang deswegen Stress gemacht,

Nein, hat sie nicht. Sie hat war von Anfang an ehrlich zu ihm und hat ihm gesagt, dass sie nicht möchte, dass er Kontakt zu seiner Ex hat.

Er dagegen hat sie von Anfang an gelogen. Er hat nicht etwa erwiedert "Ich möchte mich aber weiterhin mit meiner Ex treffen" sondern er hat versprochen, sie nicht mehr zu treffen. Was schon in dem Moment gelogen war, als er es versprochen hat.

sie hätte ihm vertrauen sollen

Wie soll man denn jemandem vertrauen, der von Anfang an lügt?

0
@EinAlexander
Nach Streiterein akzeptierte er es

Ja, man kann es sich auch schön reden wenn man das unbedingt will...

Ich bleibe dabei, dass sie Schuld ist weil sie ihm VON ANFANG AN nicht vertraut hat, nur deshalb wollte sie doch den Kontakt nicht und hat gezickt! So ein Kindergarten....

0
@pingu72
man kann es sich auch schön reden

Ich finde es erstaunlich, dass es 2019 immer noch so viele Frauen gibt, die sich von Männern wie Sch...dreck behandeln lassen und die Schuld dafür selbstverständlich bei der Frau suchen.

Wenn meine Partnerin nicht möchte, dass ich mich mit meiner Ex treffe, gibt es genau drei Möglichkeiten:

  1. erkennen, dass sie die falsche Partnerin für mich ist und mich trennen
  2. ihr versprechen, dass ich mich mit der Ex nicht treffe und mich daran halten
  3. ihr versprechen, dass ich mich mit der Ex nicht treffe und mich nicht daran halten

Wer sich für Möglichkeit 3 entscheidet ist nunmal ein Lügner - egal was vorausging.

0
@EinAlexander

Egal. Die sind getrennt und das ist gut so! Er findet bestimmt eine Freundin die nicht so kindisch ist und ihm vertraut und sie hoffentlich einen Freund der kein Kontakt mit der Ex hat oder sich das verbieten lässt... Alle werden glücklich und gut ist ;)

0

Eine Beziehung hat dann keine Chance, wenn man dem Partner nicht vertraut. Du vertraust nicht. Also hat diese Beziehung auch keinen Sinn. So einfach.

Auch wenn dir meine Antwort nicht passen wird....

Du hast kein Recht ihm irgendetwas zu verbieten und in seinem Handy zu schnüffeln (ich nehme an, dass du es so erfahren hast?) ist ein absolutes No-Go und ein großer Vertrauensbruch.

Er darf treffen wen er will, du hättest ihm vertrauen sollen, dann hätte er auch keinen Grund gehabt dich anzulügen bzw etwas zu verheimlichen.

Du hast dich wie eine eifersüchtige Furie verhalten, mit ihm UND ihr gestritten und er hat darauf wahrscheinlich mit Sturheit reagiert und nicht mehr mit sich reden lassen, nach dem Motto "jetzt erst Recht!".

da er sie ja offensichtlich über mich stellt.

Nein, er erwartet Vertrauen denn ohne funktioniert eine Beziehung nicht. Wenn du nicht vertrauen kannst wirst du nie eine glückliche und gesunde Beziehung führen.

Hallo

Ich kenne die Ausgangssituation und somit die innerliche Problem sehr gut, denn: auch mein Freund ist mit seiner Ex noch ziemlich gut befreundet, sie sehen sich regelmäßig und das auch alleine.

Problem für mich? Anfangs klar.

Warum? Ich kannte diese Situation nicht. In meinem Umfeld herrscht bei niemandem mehr Kontakt zum /zur Ex und ich hatte Angst er könnte noch Gefühle für sie haben, bzw sie wieder bekommen.

Was ist passiert? Wir haben drüber geredet. Oft. Ja, auch darüber gestritten. Er hat mir erklärt warum er diesen Kontakt pflegen möchte, und ich habe ihn verstanden. Ja, sogar beneidet, weil ich zwar auch noch in Kontakt mit meinem Ex stehe, aber leider nicht so gut wie die beiden. Mein Ex ist mir auf partnerschaftlicher Ebene nicht mehr wichtig, aber auf freundschaftlicher..er kennt mich trotzdem so ziemlich mit am Besten und findet immer die richtigen Worte um mich aufzuheitern, usw.

Die Wendung? Ich habe festgestellt dass auch wenn ich wieder mehr Kontakt mit ihm hätte, keine Gefühle mehr für ihn entwickeln würde. Ich habe meinem Freund bei jedem einzelnen Gespräch geglaubt dass sie für ihn nur noch eine Freundin ist, nicht mehr. Und ich dachte mir "lieber weiß ich von deren Kontakt und er kann offen mit mir drüber reden, als dass er es heimlich macht", verbunden mit dem denken "die verbotenen Dinge sind die interessantesten".

Was meinst du wie unendlich dankbar mir mein Freund dafür ist? Im Gegenzug würde er es auch unterstützen ich würde wieder mehr Kontakt zu meinem Ex aufbauen. Er sieht ein dass nicht jede Frau dazu bereit wäre und schon längst gegangen wäre. Aber ich versuche ihm etwas zu ermöglichen das ihm gut tut. Ja, es ist nicht einfach und ja, es kamen oft Gespräche deswegen auf. Aber das ist auch wieder so ein Punkt : würde ich ihm egal sein, würde er den ganzen Zirkus nicht mitmachen.

Ich kann dir nur empfehlen : geh in dich und überlege ob er es wert wäre es wenigstens zu versuchen. Wenn ja, dann versuche es dich damit zu arrangieren. Wenn du sagst du kannst das absolut nicht, dann lass es und komm über ihn hinweg.

Ich kann es verstehen dass er sich heimlich mit ihr getroffen hat. Es ist zwar nicht cool von ihm, aber wenn er sie wirklich nur noch als Freundin sieht, ist es für ihn nicht so ganz verständlich wieso du so dagegen bist, weil er weiß dass es keinen Grund zur sorge für dich gibt.

Ich dachte mir damals nur : ich würde mir keine Freundschaft von meinem Freund verbieten lassen, egal um wen es geht. Egal wie der über meinen Freund spricht, solange nix gravierendes passiert, würde ich versuchen die beiden so gut es geht auseinander zu halten und so wenig wie möglich vom anderen mitbekommen zu lassen.

Denke immer dran wie es dir an seiner Stelle gehen würde. Du verstehst dich mit deinem Ex super, ihr habt viel durchgemacht und genau deswegen ist das so ein guter Freund für dich, mit dem eine Beziehung leider nicht geklappt hat, aber willst du ihn deswegen aus deinem Leben streichen? Warst du nicht auch glücklich darüber, jemand würde dir die Chance geben diese Freundschaft UND eine glückliche Beziehung zu führen? Und man würde dir Vertrauen gegenüber bringen? Stell dir vor du WEIßT dass eine Freundschaft super ist, aber mehr einfach nicht drin ist, du erklärst das deinem neuen Partner und er traut dir nicht, verbietet dir das alles. Würdest du das verstehen? Würdest du dich verletzt fühlen? Würdest vielleicht auch du den Kontakt dann heimlich suchen?

Wenn du ihn 0 nachvollziehen kannst, oder auch meinen Text nicht verstehst, und dir denkst "so ein Blödsinn", dann lass es, dann hat es keinen Sinn. Aber vielleicht gibt dir dieser Text nochmal eine andere Perspektive und Kraft und Mut für nen Neuanfang, mit ihm.

Egal wie du dich entscheidest, ich wünsche dir alles Gute!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich kann euch beide verstehen.

Erst einmal zu deinem Fehler. Du hast versucht ihm den Kontakt zu verbieten. Es gibt aber einige die noch mit dem Ex befreundet sein können. Von einer Bekannten der Ex wurde sogar zu ihrem BF. Und beide haben keine Gefühle mehr zueinander. Man sollte dem Partner nichts verbieten. Ihm ist diese Freundschaft wichtig, weshalb er sich nicht anders zu helfen wusste als es zu verheimlichen. Und das war sein Fehler. Man verheimlicht nichts vor dem Partner.

Eine Beziehung ist nun nicht mehr möglich. Da durch deine Reaktion seine Ex nicht mehr will das ihr beide euch mit ihr trefft und durch seine Aktion kein Vertrauen mehr möglich ist.

Lerne daraus und verbiete keinem mehr den Kontakt zur Ex, sondern finde sofort einen Kompromiss wie das gemeinsame Treffen.

Was möchtest Du wissen?