Konfirmation - Krank

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise muss man nicht ein ganzes Jahr warten. Wenn man wieder gesund ist, kann man versuchen, mit dem Pfarrer einen neuen Termin zu vereinbaren, z. B. im nächsten Gottesdienst mit Abendmahl, der thematisch nicht gerade einer völlig anderen Feier der Gemeinde gewidmet sein sollte.

Die Tochter unseres Nachbarpfarrers fiel kurz vor der Konfirmation vom Pferd und brach sich das Bein. Sie lag im Krankenhaus und wurde dann im Jahr darauf konfirmiert. Danach ist sie auf kein Pferd mehr gestiegen. Vielleicht gibt es ja in eurer Gemeinde die Tradition der Jubelkonfirmation. Das wäre auch eine Möglichkeit die Konfirmation nachzuholen. Genauso festlich und mit der ganzen Gemeinde und den Jubilaren aus früheren Jahren!

Wie schwer krank? Eine Bekannte hat ihre Tochter zu Hause konfirmieren lassen müssen, sie war krebskrank im Endstadium. Da hat der Pfarrer sie und ihre beste Freunding im Haus der Eltern konfirmiert.

Ansonsten wird man allein zu einem späteren Zeitpunkt konfirmiert.

Was würdest du tun, wenn du mit einem akuten Blinddarm im Krankenhaus liegst? Zur Konfirmation gehen? Wohl kaum, da gibt es Nachholtermine.

Nein, so gibt es das nicht. Man wird dann zu einem späteren Termin allein konfirmiert. Ist auch nicht so prickelnd...

0

Es wird bestimmt einen Nachholtermin geben, wenn nicht, umso besser, kann man sich den Stuss ersparen ...

Was möchtest Du wissen?