kompostmüll setzt schimmel an

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Abfall sollte man täglich entsorgen, bevor der Schimmel "erblüht" und die Sporen über die Atemluft Ihren Körper schädigen oder sich an anderen Feuchtstellen einnisten und dort zu neuem Schimmel führen. Es ist ratsam, den Abfallbehälter gelegentlich mit Essigreiniger auszuwaschen. Das beugt Schimmelbildung vor, indem noch im Behälter vorhandene Sporen beseitigt werden.

@ bo392

Weis ja nicht wie du das mit Müll überhaupt handhabst.

Bei uns wird der Biomüll in Papier eingepackt und dann rausgebracht. Außerdem stinkt der, wenn der längere Zeit im Eimer liegt. Wir hatten noch nie Schimmel und deshalb müssen wir uns nicht um Gesundheit Sorgen machen.

dh sollte man den dann oft rausbringen oder kann man ruhig warten bis man die tonne vollmacht mit bio abfall

Du kannst auch so lange warten, bis die hübschen kleinen Fliegen im Bioeimer sich entwickeln, die dir dann zeigen: Mülleimer leeren.

täglich leeren,schimmelsporen sind gesundheitsschädlich und setzen sich gern auf anderen lebensmitteln fest

wieso lässt du den biomüll solange in der wphnung bis er zum schimmeln anfangt ? aber egal bei einem gesunden menschen ist es nicht so schädlich wenn du ihm zuhast oder nicht stundenlang daneben tief einartmest bei kranken und kindern solte das aber vermieden werden deswegen am besten einfach ausleeren . und hin und wieder den eimer auswaschen mit heißem wasser um andere pakterien abzu töten (am besten mit kochendem wasser über 60 °c)

Kompost muss Luft bekommen, du darfst keinen fest schließenden Eimer benutzen.

Schimmel ist gesundheitsschädlich, du solltest den Eimer täglich leeren. Wenn doch mal was schimmelt, den Eimer gut mit Essigwasser auswaschen, das desinfiziert...

naja ich hab ja nicht jeden tag bioabfall, sodass wenn ich den jeden tag entsorgen sollte wie hier geschrieben ja die plastiktüte noch nicht mal ansatzweise gefüllt wäre, habe einen kleinen eimer mit deckel unter der spüle und darin eine plastiktüte wo der biomüll reinkommt, wäre meines erachtens eine verschwendung jeden tag eine plastiktüte mit so gut wie nichts drin wegzuschmeissen

also der eimer ist so gut wie dicht und der wiederum im verschlossenen schrank

wie macht ihr das denn? ehrlich gesagt kenn ich das nur so (wie ich das habe)

der schimmel entsteht so ca nach 2 tagen ( schätz ich ) - wohl durch feuchtigkeit (teebeutel) und geschlossener raum ohne frischluft

diese "speziellen" Abfalltüten sollen auch nicht in den Bioeimer, da die sich auch noch zu langsam zersetzen.

Bei mir wird der Bioabfalleimer mit Zeitungspapier ausgekleidet, so ca. 2 Doppelblätter und unten noch ein gebrauchtes Küchenrollentuch. Wenn der Eimer voll ist oder nach ca. 2-3 Tagen klappe ich die Ränder des Zeitungspapieres über dem Müll zusammen und bring ihn dann zur Tonne.

Andere Möglichkeit ist den Abfall sofort in Zeitungspapier einwickeln und ihn dann auch im Bioeimer zwischenlagern.

Vorteil ist, daß der Eimer so gut wie nicht mehr schmutzig wird, dann erspare ich mir das auswaschen. Das mach ich dann nur hin und wieder. 

0

Logischerweise ist Schimmel immer schädlich....du hast die Biotonne zu warm stehen und bringst ihn zu selten raus....naserümpf!

Schimmel sollte nicht in einer Wohnung sein, egal wo, da die unsichtbaren Schimmelsporen durch den Raum fliegen, sich überall verteilen und man diese einatmet.

Öfter entleeren,kleineren Abfall eimer verwenden und immer einen Müllsack oder Tüte!

schimmel ist gesundheitsschädlich! die sporen sind dann auch vermehrt in der luft. bring ihn einfach öfters raus.

Den Biomüll solltest du alle 2 Tage spätestens rausbringen.

Den Eimer nach dem leeren auswaschen.

Was möchtest Du wissen?