Kommt Ostern vor oder nach Weihnachten?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Ostern kommt nach Weihnachten 67%
Ostern kommt vor Weihnachten 33%

12 Antworten

Ostern kommt im Frühjahr, Weihnachten direkt vor dem Jahresende.

Beide Feste beziehen sich irgendwie auf das Leben Jesu, wenn auch nicht ursprünglich, aber durchaus sinngemäß. Es heißt, dass er an Weihnachten geboren wurde, was natürlich der Beschreibung der Bibel nach mit den Hirten auf dem Feld nicht sein kann, aber sei es drum. An Ostern soll er wiederauferstanden sein. Nun kann er ja wohl kaum auferstanden sein, bevor er überhaupt geboren worden ist, andererseits gab es das Weihnachtsfest sogar noch einige Jahrhunderte nach Jesu irdischer Lebzeit als solches nicht, sondern war einfach nur das Fest der Wintersonnenwende, während das jüdische Pessach-Fest (Pascha) schon sehr lange vor seinem irdischen Leben existierte, aus welchem sich auch der Zeitpunkt des Osterfestes ableitet - zumindest des ursprünglichen Sinnes der Auferstehung Jesu nach.

Da es davon abhängt, wie man es sehen will, habe ich einfach nicht abgestimmt.

Das kommt darauf an, beide Sichtweisen sind möglich:

Nach dem normalen Kalender, der von Januar bis Dezember geht, kommt zuerst Ostern im Frühjahr und Weihnachten Ende Dezember.

Nach dem Kirchenkalender kommt zuerst Weihnachten und danach Ostern. Der Grund dafür ist, dass der Kirchenkalender mit dem Advent (= Vorbereitung auf die Ankunft Jesu Christi) beginnt. Nach dem Advent schließt sich die Weihnachtszeit an (Erinnerung an die Geburt von Jesus), während in der Passions- und Osterzeit der Leiden und Auferstehung von Jesus Christus gedacht wird.

Ostern kommt nach Weihnachten

Betrachtet man den biblischen Aspekt, dann ist Weihnachten die Geburt Jesu und der Beginn des neuen Kirchenjahres (1. Advent ?!).

Ostern Symbolosiert den Tod Jesu und da Geburt für gewöhnlich vor dem Tod kommt... Ja. Aber man kann es betrachten, wie man will.

Ostern kommt nach Weihnachten

Wenn du vom Kalenderdatum ausgehst, kommt Ostern vor Weihnachten. Aber so sagt man das nicht, denn Weihnachten wird Jesus Geburt gefeiert, und Ostern seine Auferstehung. Erst kommt die Geburt dann der Tod. Deswegen nennen wir es Ostern kommt nach Weihnachten.

Das Kirchenjahr beginnt nach katholischer wie evangelischer Tradition mit der Vesper am Vorabend des ersten Adventssonntages. Die orthodoxen Kirchen beginnen es am 1. September, in Vorbereitung auf das Fest Mariä Geburt am 8. September.

Was möchtest Du wissen?