Kommt Internet von der Telekom auch über Kabel wie Unitymedia?

5 Antworten

Hallo djlevo54.

Unser Internetsignal kommt über die vorhandenen Telefonleitungen und somit ist die für dich TAE-Dose in der Diele dann die notwendige Schnittstelle.

Und auch wenn der Router dann nicht mehr so versteckt im Wohnzimmer ist: Hier gibt es Möglichkeiten. Darüber können wir auch gern sprechen, wenn du magst. Hast du denn schon geprüft, was wir dir zur Verfügung stellen können?

Das prüfe ich auch gern für dich, wenn du es wünschst. Kurzes Signal reicht, und ich zeige dir den direkten Weg, wie wir in Kontakt treten können.

Gruß

Kai M. von Telekom hilft

Hallo,
laut Verfügbarkeit stehen mir 50mbit zu.
Bei UM habe ich aber 200mbit.
Danke

0
@djlevo54

Vielen Dank für deine Rückmeldung.

Okay. "00Mbit - da können wir noch nicht mithalten, es sei denn, dir könnten FTTH bei dir anbieten. Ansonsten ist bei 50 bzw. 100 MBit/s Schluss.

Wie sieht es mit dem Upstream aus? Ist der für dich wichtig? Wie sieht da der Vergleich aus?

Gruß

Kai M. von Telekom hilft

0

Telekom läuft unter Umständen kilometerlang über die beiden dünnen Kupferadern welche in der Telefondose in der Wohnung enden.

UM läuft über das BK-Netz. Da sind im Haus handelsübliche mehrfach geschirmte Antennenkabel verlegt - doch bereits das Kabel was am HÜP im Keller ankommt hat einen größeren Querschnitt - dieser vergrößert sich bis zur Vermittlungsstelle immer weiter - dort kommen dann fette ~8cm Kabel an - wenn nicht vorher schon auf einen Glasfaserring umgelegt wurde.

Aus technischer Sicht würde ich einen Wechsel demnach nicht empfehlen - da muss man schon räumlich sehr nah an einer Vermitttlungsstelle sitzen oder in einem Bereich wo auch von Telekom schon Glasfaser genutzt wird um an die Leistung des Kabelnetzes heranzukommen.

Es gibt die Möglichkeit auch über die Verlängerung des Anschlusskabels (TAE zu Router). Jedoch muss hier mit Geschwindigkeitseinbuße gerechnet werden.

Was möchtest Du wissen?